Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 17 2015

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift für Bildverarbeitung inVISION ist online und kann kostenfrei und ohne vorherige Registrierung als PDF heruntergeladen werden. Das Heft hat den Themenschwerpunkt ‚Kameras und Interfaces‘ und stellt in einer Vielzahl an Marktübersichten, Produktneuheiten und Fachbeiträge, aktuelle Trends und Entwicklungen aus den Bereichen Kameras und Framegrabber vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei intelligenten Kameras darf die richtige Software natürlich nicht fehlen: Deshalb ist bei den embedded Systemen aus dem Hause Vision Components die VCLib immer inklusive. Diese Software-Bibliothek wurde speziell auf Anwendungen der Bildverarbeitung im industriellen und nicht-industriellen Umfeld zugeschnitten und ist für alle VC-Smart-Kameras kostenlos verfügbar. ‣ weiterlesen

www.vision-components.com

Anzeige

Um den chinesischen Markt zukünftig besser bearbeiten zu können, hat Euresys ein neues Büro in Shanghai (China) eröffnet. Niederlassungsleiter ist Antonio Fan (links). ‣ weiterlesen

www.euresys.com

Anzeige

Der Trend zu USB-Kameras in der industriellen Bildverarbeitung ist ungebrochen. Um nicht ganz den Überblick zu verlieren, können Sie hier die aktuelle Marktübersicht aus der inVISION 4/14 kostenfrei als PDF herunterladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Sechs digitale Kamera-Schnittstellen-Standards hat die Bildverarbeitungsindustrie seit der Jahrtausendwende hervorgebracht. Dieser Artikel beleuchtet den Stand der Dinge und skizziert, wie es weiter geht. ‣ weiterlesen

www.baslerweb.com

Anzeige

Embedded Kameras der Serie VCSBCnano Z-RH-2 von Vision Components bieten high-speed Bildverarbeitung in Echtzeit und eine einfache Anwendung bei äußerst geringem Platzbedarf. Die extrem kleinen Platinenkameras wurden für platz- und kostensensitive OEM-Anwendungen konzipiert. ‣ weiterlesen

www.vision-components.com

Anzeige

Nextsense eröffnet ein F&E-Zentrum am Standort Graz. Dort wurden nun drei Abteilungen des Unternehmens etabliert: Technology Management, Software Development und Test&Quality Management. ‣ weiterlesen

www.nextsense.at

Anzeige

1985 wurde die Z-Laser vom jetzigen Inhaber K.-M. ‣ weiterlesen

www.z-laser.com

Anzeige

Wie bereits berichtet, veranstaltet die AIA am 7. Oktober ihre erste kanadische Bildverarbeitungskonferenz in Ottawa. Das vorläufige Programm ist nun online gestellt. ‣ weiterlesen

www.visiononline.org

Die Isra Vision AG wächst auch im 3. Quartal des Geschäftsjahres. Mit einer Umsatzsteigerung von 9% in den ersten neun Monaten auf 76,4Mio. Euro (VJ: 69,8Mio. Euro) sowie einer Erhöhung des EBT um 10% auf 14,1Mio.Euro. ‣ weiterlesen

www.isravision.com

Das könnte Sie auch interessieren

Anlässlich des letzten SpectroNet Collaboration Forum Ende August in Jena wurde auch das zehnjährige Bestehen des SpectroNet International Collaboration Clusters gefeiert. Das Netzwerk für photonische Messtechnik und Qualitätssicherung wurde 2005 unter dem Namen Visquanet gegründet und 2008 in SpectroNet umbenannt. Knapp 115 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil und würdigten die erfolgreiche Arbeit und Networking von Prof. Dietrich Hofmann (Bild) und Paul-Gerald Dittrich. ‣ weiterlesen

www.spectronet.de

Inzwischen stehen die Finalisten des Educational Award-Programms 2015 von Edmund Optics fest. Unter mehr als 850 Bewerbungen wurden 45 Finalisten aus 23 Ländern bestimmt, die Preise in Form von Produkten im Wert von mehr als 80.000USD gewinnen können. Am 14. Oktober werden die Gewinner vorgestellt. Alle Finalisten sind zudem Kandidaten für den Norman Edmund Inspiration Award, der am 11. November bekannt gegeben wird. ‣ weiterlesen

www.edmundoptics.de

2005 wird die inno-spec als Tochterfirma der RSK-eletronik in Schwabach gegründet. 2007 erfolgt der Einstieg in den Bereich Spectral Imaging. Bereits 2008 erfolgt der Umzug in größere Räumlichkeiten. 2010 erscheint eine eigene Spektralkamera, die seit 2012 auch in Serie gefertigt wird. ‣ weiterlesen

www.inno-spec.de

In Star Trek gab es den mobilen Tricorder, der physikalische und medizinische Größen messen konnte. Das in der ersten Serie auftauchende Gerät hatte eine verblüffende Ähnlichkeit mit handelsüblichen Kassettenrekordern, das kleinere Modul dagegen erinnerte stark an einen blinkenden Salzstreuer. ‣ weiterlesen

Der Industrieverband AIM-D befragt halbjährlich seine Mitglieder aus den Bereichen automatische Identifikation (AutoID) und mobile Systeme über Geschäfts- und Marktentwicklung. Die Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2015 zeigen eine positive Entwicklung des AutoID-Marktes. Industrie 4.0 wurde vor einigen Jahren im AutoID-Umfeld eher skeptisch gesehen. Allerdings positionieren sich inzwischen fast 60% der Unternehmen mit ihren Produkt-, Lösungs- und Dienstleistungsangeboten mit Bezug auf Industrie 4.0. Bei Barcodes und anderen optischen Identifikationssystemen berichten knapp 23,3% von einer besseren Marktentwicklung, während 37,2% eine unveränderte Marktentwicklung haben. 2,3% sehen einen Marktrückgang. 37,2% (39,0 %) haben keine Angaben gemacht, da sie nicht in diesem Technologie-Bereich aktiv sind. ‣ weiterlesen

www.aim-d.de

Wie man objektiv die Leistungen von Kameras mittels EMVA1288 vergleichen kann, zeigt das englischsprachige White Paper von Point Grey, das kostenlos von der Homepage heruntergeladen werden kann. ‣ weiterlesen

www.ptgrey.com

Eine Brille, die sich automatisch scharf stellt, auf alles, was ich mit ihr ansehe. Was wie Zukunftsmusik klingt, hat die Firma Deepoptics inzwischen mit ihren Omnifocals Brillen umgesetzt, wie das folgende Video zeigt. ‣ weiterlesen

Die neue 65-seitige Studie von Technavio geht davon aus, dass der weltweite Bildverarbeitungsmarkt von 2014 bis 2019 jährlich um 8,77% steigen wird. Neue Umsatztreiber sind Branchen wie Robotik, Life Science und intelligente Verkehrssysteme. ‣ weiterlesen

www.fastmr.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige