inVISION Newsletter 17 2017

Noch besteht die Möglichkeit, sich für die Embedded Vision Europe anzumelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 820 Euro (für EMVA Mitglieder 690 Euro, Studierende und Hochschul-/Unimitarbeiter 390.- Euro). Zur Anmeldung bitte den angegebenen Link benutzen. 

www.b2match.eu

Anzeige

Die chinesische Changyuan Group hat den finnischen Spezialisten für Test- und Produktionslösungen für Mobilgeräte, Sensoren und Elektronik in Smart Devices, OptoFidelity, übernommen. Die Unternehmen versprechen sich dadurch eine bessere globale Ausrichtung sowie mehr Ressourcen, Support und Kapazitäten, um Test-Technologie in größerem Maßstab weltweit vertreiben zu können.

www.optofidelity.com

Das ‚PyuEye Interface‘ erlaubt Ihnen die Verwendung von IDS-uEye-Industriekameras mit der objektorientierten Programmiersprache Python. Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von Python wie zum Beispiel der interaktiven Programmierung Ihrer uEye-Anwendung. Schreiben und Testen Sie kurze Code-Schnipsel ohne die aufwendige Einrichtung einer Entwicklungsumgebung. Das ‚PyuEye Interface‘ ist ideal für die Prototypen-Entwicklung auf jeder unserer unterstützen Plattformen (Windows, Linux, Linux Embedded).

de.ids-imaging.com

Anzeige

IDS stellt die vollständig neu entwickelte Generation der seit über einem Jahrzehnt im Industriekameramarkt erfolgreichen uEye-SE-Serie vor: Kompakt, robust, vielseitig und mit großer Varianten- und Sensorauswahl, darunter Sonys Global Shutter CMOS-Sensoren IMX254, IMX304, IMX255 und IMX267 mit 8,9 bzw. 12,3 Megapixel Auflösung. Erste Modelle der neuen Kameraserie sind ab Oktober mit USB 3.1 Type-C oder GigE-Anschluss verfügbar. GigE-Modelle werden wahlweise auch mit Unterstützung des GigE Vision Standards angeboten.

de.ids-imaging.com

Anzeige

Conventional cameras capture images using only three frequency bands (red, blue, green), but there is much more information hiding within the visual spectrum. A new technology allows conventional cameras to increase their spectral resolution, capturing information over a wide range of wavelengths without the need for specialized equipment or controlled lighting.‣ weiterlesen

www.hc.vision

Knapp 80 Teilnehmer kamen zur Jencolor Spectronet Conference Ende August nach Jena, um sich in knapp 60 Vorträgen über aktuelle Produkte und Lösungen aus den Bereichen Bildverarbeitung und Spektroskopie zu informieren. Einer der Schwerpunkte war wieder einmal das Thema Hyperspectral Imaging. Im Anschluss an die Veranstaltung traf sich dann die AMA Working Group ‚Photonics‘ zum ersten Mal

www.spectronet.de

Die September-Ausgabe der inVISION hat den Schwerpunkt ‚Kameras & Interfaces‘. Neben einen Ausblick auf die Sony CMOS Roadmap, werden u.a. neue Möglichkeiten bei Mini-Microkameramodule und aus dem Bereich Hypersopectral Imaging vorgestellt. Außerdem sind in der Ausgabe sechs verschiedene Kamera-Marktübersichten zu finden. Die gesamte Ausgabe kann kostenfrei ohne Registrierung von der inVISION Homepage heruntergeladen werden.

Das Unternehmen Tattile hat eine technische Kooperation mit dem kanadischen Unternehmen NorPix Inc. bekanntgegeben, das sich auf die Entwicklung von digitaler Videoaufnahme-Software und L?sungen f?r?High-Speed-Videoaufnahmen spezialisiert hat. (Bild: Tattile srl) Damit sind M100 Vision Controller von Tattile fortan kompatibel mit StreamPix f?r High-Speed-Recording-Anwendungen.

www.tattile.com

Der japanische Automatisierungshersteller Omron hat die ?bernahme der US-amerikanischen Spectric-Tochterfirma Microscan Systems bekannt gegeben. Microscan Systems ist ein globaler Anbieter von industriellen Codeleseger?ten, mit dem Omron sein Portfolio an ganzheitlichen?IoT-L?sungen st?rken m?chte. (Bild: Omron Corporation) Die ?bernahme wird voraussichtlich im Oktober abgeschlossen sein.

www.omron.com

Das Austrian Institute of Technology (AIT) ist ab sofort das neueste Mitglied der Ethernet Powerlink Standardization Group (EPSG). Nachdem das Real-Time-Protokoll bereits erfolgreich?in internationalen Forschungsprojekten im Bereich hochperformanter Vision-L?sungen implementiert wurde, wird das AIT in Zukunft eine aktive Rolle in der Weiterentwicklung der Technologie einnehmen. (Bild: Ethernet Powerlink Standardization Group (EPSG))

www.ethernet-powerlink.org


Das könnte Sie auch interessieren

Mettler Toledo PCE hat eine Umfrage unter europäischen und nordamerikanischen Unternehmen zur Serialisierung als Instrument des Fälschungsschutzes durchgeführt. Ergebnis ist, dass ein Drittel der Befragten für die eigene Branche gesetzliche Vorgaben zur Serialisierung begrüßen würde. Zudem wird die erforderliche IT-Infrastruktur zur mittel- und langfristigen Speicherung und Verwaltung von Serialisierungsdaten häufig unterschätzt. Die kompletten Ergebnisse der Befragung stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung.

www.mt.com

Anzeige

Die VDMA OPC Vision Initiative definiert derzeit, wie zukünftig eine standardisiere Kommunikation zwischen der Bildverarbeitungs- und Automatisierungswelt stattfinden soll. InVISION sprach mit Dr.-Ing. Reinhard Heister, zuständig für Standardisierung und Industrie 4.0 beim VDMA Fachverband Robotik+Automation, über den aktuellen Stand der Dinge und die Zeitpläne.‣ weiterlesen

www.vdma.org

Der Vision Tube ist weltweit das einziges Code Verifikationssystem mit Autofokus. Damit können 1D- und 2D-Codes (gedruckte als auch direktmarkierte Codes) belastbar nach einer Norm verifiziert werden. Das System wird nur über einen einzigen Taster bedient (One Button Action). Es ist hierfür keine zusätzliche Software nötig. Die Rückmeldung erfolgt sofort farblich in rot, grün oder gelb. Der Tube ist sowohl offline als auch inline nutzbar. Er kommt ab Werk kalibriert und funktioniert direkt out of the Box – einfach Plug&Work! 

cretec.gmbh

Anzeige

Der Markt für die industrielle Bildverarbeitung (IBV) kommt in eine neue Phase. Die steigende Bedeutung im Umfeld von Big Data und Industrie 4.0 fordert nicht nur die technische Kreativität der Entwickler, sondern auch neue Konzepte und Organisationsstrukturen auf Seiten der Lösungsanbieter. inVISION sprach mit Markus Schnitzlein, Geschäftsführer von Chromasens und neuerdings auch Mitglied im Board of Directors der Lakesight Technologies Holding.‣ weiterlesen

www.lakesighttechnologies.com www.chromasens.de

Anzeige

Seit Ende letzten Jahres vertreibt Notavis – eine Tochter von Vision Components – die Bildverarbeitungsprodukte des chinesischen Kameraherstellers Dahua Technology in der D/A/CH-Region. Um welche Produkte es dabei genau geht, und wie es mit der Qualität der Kameras aussieht, wollten wir von Mason Ge, General Manager DACH bei Dahua, und Thomas Schweitzer, Geschäftsführer bei Notavis erfahren.‣ weiterlesen

www.dahuasecurity.com www.notavis.com

In der Visionbranche treffen sich die Standardisierungsgremien alle sechs Monate zum International Vision Standards Meeting (IVSM), um dort die wichtigsten eigenen Standards, aber auch solche für die Kommunikation mit der Industrieautomation festzulegen. Das nächste Treffen findet vom 14. bis 18. Mai 2018 in Frankfurt (Main) statt und wird vom VDMA IBV zusammen mit Silicon Software organisiert.‣ weiterlesen

ivsm2018.silicon.software

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige