Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 18 2013

Eine Positions- und Lageerkennung von flexiblen Objekten ist jetzt mittels eines innovativen Formsensors möglich. Der Sensor, der einem normalen Kabel ähnelt, ‚kennt‘ seine Lageausprägung und Position im Raum.

www.tst-inno.de

Pixelgrößen von sieben, zehn und 14 Mikron sind bereits Bestandteil des JAI-Zeilenkamera-Produktprogramms. Warum dann gegen den Trend hin zu kleineren Pixeln gehen und eine Kamera mit 20µ-Pixelgröße vorstellen?

www.jai.com

Anzeige

Bei Compound-Extrusionsanlagen treten durch abrasiv wirkende Rohstoffe in Verbindung mit Temperatur und Druck kontinuierliche Verschleißerscheinungen in den Achterbohrungen auf. Der Messmolch idiamControl erfasst den Verschleiß in den Bohrungen durch berührungslose Inneninspektion.

www.micro-epsilon.com

Anzeige

Seit 1953 entwickelt und produziert Volpi optoelektronische Licht- und Messsysteme sowie faseroptische Subsysteme. So hat das Schweizer Unternehmen vor etwa 15 Jahren die ersten LED-Lichtquellen auf den Markt gebracht. Heute ist es mit Standorten in Schlieren (Schweiz) und Auburn (USA) im europäischen und amerikanischen Wirtschaftsraum vertreten.

www.volpi.ch

Anzeige

Eine umfassende Einführung zum Thema USB3 Vision findet man in der Präsentation von Dr. Joachim Linkemann (Basler), die er im Mai im NH Conference Center Koningshof, Veldhoven gehalten hat.

www.vision-robotics.nl

Anzeige

Auf dem Machine Vision 4 Users Blog ist eine Grafik veröffentlicht worden, welche die Vor- und Nachteile von USB3 Vision gegenüber GigE Vision aufzeigt. Der Autor sieht vor allem Vorteile für USB, bei großen Bildern und Ein-Kamerasystemen sowie kurzen Kabeln.

machinevision4users.blogspot.ca

Anzeige

Rückschlag für Thunderbolt: Die neuen PCs von Acer werden zukünftig mit einer USB3.0-Schnittstelle ausgestattet und nicht wie bisher mit Thunderbolt. Laut Unternehmensangaben bevorzugten die Anwender USB3.0 anstatt der teuren Intel-Schnittstelle. 2012 war Acer (neben Apple) der erste PC-Hersteller, der Thunderbolt in seinen Geräten verbaute.

www.dailytech.com

Anzeige

CMOS-Bildsensoren finden ihren Einsatz sowohl im Endverbraucher- als auch im Profibereich. Und auf Dauer werden CMOS-Sensoren in der Anwendung immer gefragter, das heißt immer mehr Ingenieure werden mit dieser Entwicklung konfrontiert werden.

Anzeige

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe der Fachzeitschrift inVISION. Sie haben vorab die Möglichkeit, sich die aktuelle Ausgabe als PDF anzusehen.

www.sps-magazin.de

Stellt man die Ergebnisse aus dem Report ‚Griff in die Kiste‘ der Befragung des gesamten Bereichs Robot Vision gegenüber, so zeigt sich, dass Anbieter von Bin Picking-Lösungen sich mit mehr unterschiedlichen Detektionstechnologien auseinandersetzen als andere Anbieter. Es zeigt sich, dass Anbieter von ‚Griff in die Kiste‘-Applikationen im Durchschnitt mehr 3D-Bildverarbeitungstechnologien anbieten und unterstützen als Unternehmen, die zwar Robot Vision-Applikationen, nicht aber Bin Picking anbieten. Wie anspruchsvoll und aufwändig diese Applikation nach wie vor ist, zeigt sich daran, dass erst acht der 34 Anbieter von ‚Griff in die Kiste‘-Systemen und -Lösungen, also 23%, mehr als fünf Systeme realisiert haben. Die bevorzugte Technologie zur Erkennung der Bauteile – das gilt für Robot Vision im Allgemeinen und den Griff in die Kiste im Besonderen – ist die Triangulation, sei es nun in Form eines Triangulationssensors oder eines Laserscanners.

www.amc-hofmann.com


Das könnte Sie auch interessieren

Die automatica 2018 findet dieses Jahr in sechs Messehallen statt. Die Messe gliedert sich vorwiegend in fünf Ausstellungsbereiche: Montage & Handhabung (Halle A5/A6), industrielle Bildverarbeitung (Halle A4/B5), Industrierobotik (Halle A4/B5/B6), professionelle Servicerobotik und IT2Industry (Halle B4). Weitere Themen sind u.a. Antriebstechnik, Sensorik, Steuerungstechnik, Automatisierung, Sicherheitstechnik sowie Software/Cloud Computing.

automatica-munich.com

In Halle A5 – Stand 135 findet das tägliche automatica-Forum statt. Schwerpunkte der kostenfreien Vorträge sind die Themen Künstliche Intelligenz, Mensch/Roboter-Kollaboration, digitale Transformation, Arbeit 4.0 sowie Service Robotics/Future Robotics. Zudem findet bei allen Vorträgen eine deutsch–englische Simultanübersetzung statt.

fs-media.nmm.de

Anzeige

Das Volume Graphics User Group Meeting 2018 findet dieses Jahr vom 12. bis 13. September in der Heidelberger Print Media Academy statt (direkt gegenüber dem Hauptbahnhof). Neben zahlreichen Vorträgen zum Thema CT, ist auch die Begleitausstellung interessant, bei der zahlreiche CT-Hersteller ihre Exponate zeigen. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich. 

www.volumegraphics.com

Anzeige

Die Zeiss-Gruppe hat die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017/2018 erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz des Unternehmens ist um 9% auf 2,772Mrd.€ gestiegen (Vorjahreswert: 2,550Mrd.€).

www.zeiss.de

Anzeige

Vom 26. bis 28. Juni findet die Sensor+Test in Nürnberg statt. Einer der Schwerpunkte ist dieses Jahr ´Sensoren und Messtechnik für das Industrial Internet´.

www.sensor-test.de

Anzeige

Der Infrarot-Messtechnik-Spezialist Infratec veranstaltet dieses Jahr sechs kostenfreie Thermografie-Anwenderkonferenzen ‚Forschung und Entwicklung‘. Mehrere Fachvorträge behandeln die Frage, welchen Herausforderungen die Thermografie heutzutage gegenübersteht und welche Lösungsansätze es gibt.

www.infratec.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige