Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 22 2016

Die November Ausgabe der inVISION ist mittlerweile online. Schwerpunkte des Heftes sind Spectral Imaging, Vision-Sensoren und die SPS IPC Drives. Zudem sind Marktübersichten zu den Themen Industrie-PCs, Vision-Sensoren und USB3-Kameras zu finden.

Anzeige

Am Mittwoch, den 23.11. findet auf dem VDMA Forum (Halle 3 – Stand 668) auf der SPS IPC Drives in Nürnberg ab 14:00 Uhr die Podiumsdiskussion ‚Lösen Vision Sensoren wirklich alle Probleme der Bildverarbeitung?‘ statt. Dabei soll diskutiert werden, was heutige Vision Sensoren in der Lage sind zu leisten (und was nicht). Als Teilnehmer zugesagt haben die Firmen Baumer, ifm, MVTec, Sick und Stemmer Imaging.

www.messe-stuttgart.de

Anzeige

Die AIA geht derzeit von einem leichten Rückgang des amerikanischen Bildverarbeitungsmarktes für 2016 aus. So sollen die Umsätze dieses Jahr um -1% auf 2,272Mrd. USD zurückgehen. Während der Komponentenbereich einen kleinen Anstieg (+1%) zeigte, gab es einen leichten Rückgang (-1%) bei den Systemen und intelligenten Kameras. Für 2017 erwartet der Verband ein Wachstum von +3%, für 2018 sogar um +5%.

www.visiononline.org

Anzeige

3D-Vision noch einfacher, präziser und flexibler: Die neue Ensenso-X-Serie ist ein hochflexibles 3D-Kamerasystem mit einer Projektoreinheit mit 100W LED-Projektorleistung und integriertem GigE Switch. Es lassen sich verschiedenste Arbeitsabstände bis circa 7,5m realisieren und Objekte mit Volumen von mehreren Kubikmetern erfassen wie bspw. hoch beladene Paletten oder komplette Räume.

de.ids-imaging.com

Anzeige

Zum ersten Mal lud die Fachzeitschrift inVISION zusammen mit eTec Consult die obere Führungsebene der Bildverarbeitung ein, um am Mittwochmorgen auf der VISION das erste Early Bird Breakfast (EBB) im Möwenpick Hotel zu veranstalten. Knapp 40 Geschäftsführer und Manager kamen zusammen, um den Vortrag von Gabriele Jansen (Vision Ventures) zum Thema ‚Successful growth through Merger & Acquisition (M&A)‘ zu folgen. Davor und danach wurde das Event für zahlreiche Gespräche und zum Netzwerken genutzt.

www.sps-magazin.de

Nachdem die VISION in diesem Jahr mit einem leichten Ausstellerplus (+2%) und einem gestiegenen Auslandsanteil (+3% auf 57%) in die Veranstaltung gestartet war, verzeichnete sie 2016 mit knapp 10.000 Besuchern aus 58 Ländern ebenfalls ein Besucherplus (+13%). Auch der Anteil der Besucher aus dem Ausland ist gestiegen.

www.messe-stuttgart.de

Um das Potenzial von optischen Identifikationssystemen in der Logistik voll auszuschöpfen, gehen Unitechnik Systems und Optimum Datamanagement Solutions bei der Entwicklung und Vermarktung ab sofort gemeinsame Wege. Als erstes Ergebnis der Kooperation ist eine intelligente Lösung zur automatischen Identifikation von Geschirr in Airline-Catering-Anlagen verfügbar. Die Ausweitung des Produktspektrums auf weitere Anwendungsbereiche ist Teil der künftigen Zusammenarbeit.

www.unitechnik.com

Jahrelang fristete Hyperspectral Imaging (HSI) ein Schattendasein in der industriellen Bildverarbeitung. Zu teuer, zu umständlich und nicht industrietauglich, so lauteten die Vorurteile. Durch die Zusammenarbeit zweier Firmen konnten diese Hürden nun überwunden werden. Die Preise sind deutlich gesenkt, die Software in den Sensor integriert und die Technologie in einem industrietauglichen Gehäuse verpackt. Die vollflächigen Sensoren unterscheiden sich damit bei Ihrer Integration nicht länger von 2D-RGB-Sensoren.

www.cubert-gmbh.de

Der Vision Award 2016 geht an die japanische Firma MVL (Machine Vision Lighting Inc.) für ein neues Beleuchtungssystem. Mit der VISA-Methode (Variable Irradiation Solid Angle) sind laut Shigeki Masumura (Bild), President und CEO der Firma, völlig neue Möglichkeiten für zukünftige Beleuchtungsanwendungen gegeben. Eine Powerpoint-Präsentation zu der neuen Technologie finden Sie unter dem folgenden Link.

Edmund Optics geht eine Zusammenarbeit mit Pixelink ein, einem Unternehmen im Bereich Autofokuskameras mit Flüssiglinsentechnologie. Die Zusammenarbeit erweitert die Möglichkeiten der USB3.0 Autofokus-Kameras von Pixelink durch den Einsatz der Cx Objektive von Edmund Optics. In die modularen Objektive lassen sich Elemente wie interne Filter oder Flüssiglinsen leicht integrieren.

www.edmundoptics.de


Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Zivid LabsDas Unternehmen Zivid hat den Innovation Award 2018 des norwegischen Forschungsrats für seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und Innovationen im Bereich 3D-Vision gewonnen. „Zivid zeigt den Weg durch langfristige Forschung und Innovation, die auf Wert und Qualität ausgerichtet ist, und ihre einzigartigen 3D-Kameras ermöglichen es, den Arbeitskräftemangel zu beheben, die Produktion umzustrukturieren und lokale und schlanke Lieferketten zu nutzen“, sagte John-Arne Røttingen, CEO des norwegischen Forschungsrates.

www.zividlabs.com

Anzeige

Die Idee zur ‚virtuellen Bildverarbeitung‘, das heißt, Inspektionsvorgänge komplett im Rechner zu simulieren, entstand während der Zusammenarbeit der AG Computergrafik der TU Kaiserslautern und der Abteilung Bildverarbeitung des Fraunhofer ITWM im Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation. Die Kooperation besteht schon seit vielen Jahren und führte nun zur Gründung einer internationalen Forschungsgruppe.

www.itwm.fraunhofer.de

Anzeige

Am 09. August 2018 hat die neu gegründete Firma Gpixel NV, Anbieter von CMOS-Image-Sensor-Lösungen, seinen Betrieb in Antwerpen aufgenommen. Finanzielle und operative Unterstützung bekommt das Unternehmen von Gpixel Inc.

www.gpixelinc.com

Anzeige

Die Comet Group erzielte im ersten Halbjahr 2018 ein Umsatzwachstum von 4.4%, gegenüber dem Rekordumsatz des Vorjahres, auf 232.4Mio.CHF (H1 2017: 222.6 Mio.CHF).

www.comet-group.com

Anzeige

(Bild: Stemmer Imaging AG)Stemmer Imaging hat eine Absichtserklärung zur Kooperation mit dem chinesischen Anbieter von industrieller Bildverarbeitungstechnik, Nanjing Inovance Industrial Vision Technology, geschlossen. Nanjing Inovance ist eine Tochtergesellschaft der börsennotierten Shenzhen Inovance Technology Co., Ltd., einem der führenden Hersteller von Automatisierungskomponenten in China. 

www.stemmer-imaging.de

Die Basler AG schließt das erste Halbjahr mit leichtem Umsatzwachstum und hoher Profitabilität ab. In den ersten sechs Monaten 2018 betrug der Konzernauftragseingang 79,8 Mio.€ (Vorjahr: 100,4 Mio.€ ,-21 %). Der Konzernumsatz lag mit 83,4 Mio.€, 6 % über dem Vorjahresniveau (78,5 Mio.€).

www.baslerweb.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige