Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 23 2014

Im Rahmen seiner Expansion in der Region Asien-Pazifik hat Basler neue Vertriebsbüros in Japan und Malaysia eingerichtet. Für die japanische Repräsentanz in Tokio wurden Jun Sakurai als Key Account Manager und Naonori Inagaki als Applikationsingenieur gewonnen.

www.baslerweb.com

Anzeige

In dem White Paper von Pleora werden die Vorteile von GigE-Netzwerk-Videos betrachtet und mögliche Einsatzbereiche diskutiert. Allerdings ist vorher eine Registrierung notwendig, um sich den Text anzusehen.

www.pleora.com

Anzeige

Die belgische Firma Euresys hat mit Saber1 Technologies und Motion Analysis zwei neue Distributoren für Nordamerika bekannt gegeben. Beide Firmen haben zusammen mehr als 40 Jahre Bildverarbeitungserfahrung.

www.euresys.com

Anzeige

Für die Entwicklung des eines 3D-Microsystem-Analyzers hat Polytec Anfang Dezember den mit 10.000 Euro dotierten Dr. Rudolf-Eberle Preis des Landes Baden-Württemberg erhalten.

www.polytec.de

Anzeige

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives fand die Podiumsdiskussion ‚SPS & Bildverarbeitung – wie geht es weiter?‘ statt. Eines der Hauptthemen war dabei, wie zukünftig die beiden Welten Daten miteinander austauschen wollen, da sich dies bisher als recht aufwendig erwiesen hat.

www.sps-magazin.de

Laut Angaben der A3 (Association for Advancing Automation) ist die Automate 2015, die vom 23. bis 26. März 2015 in Chicago stattfindet, bereits jetzt von der Ausstellungsfläche her um 50% größer als bei der vorhergehenden Veranstaltung. Zeitgleich zur Messe findet auch das 46. International Symposium on Robotics statt.

www.automateshow.com

Teledyne Dalsa hat in einer sehr anschaulichen Infografik die Möglichkeiten der Bildverarbeitung für die Sicherheit des Eisenbahnverkehrs zusammengefasst und dies mit entsprechenden Zahlen unterlegt.

bit.ly

Kreuz und quer schwebten auf der SPS IPC Drives acht weiße Kugeln über den Köpfen ihrer Betrachter, ehe aus den Zufallsbewegungen eine sortierte Formation entsteht. Die Flugmanöver sind Teil einer aufwendigen Choreographie der Flugobjekte eMotionSpheres.

www.festo.com

Die Laser World of Photonics wird die Bildverarbeitung vom 22. bis 25. Juni 2015 in den Fokus rücken: Neben einem ´Machine Vision Pavilion´ und dem Photonic (Vortrags-)Forum in Halle A2 findet im Rahmen des Photonics Congress auch die Optical Metrology Conference der SPIE statt.

www.world-of-photonics.com

Chromasens startet eine Serie zum Thema ‚Licht‘. In fünf Teilen erfahren Anwender, wie sie das Potenzial moderner Kamerasysteme durch den Einsatz der richtigen Beleuchtung ausschöpfen können.

www.chromasens.de


Das könnte Sie auch interessieren

Das Sensorunternehmen plant eine neue Firmenzentrale, die auf zwei Etagen eine Nutzfläche von rund 6.000m² bieten soll. Alle Mitarbeiter der lokalen Niederlassungen sollen so zukünftig in der Zentrale mit Sitz im Märkischen Gewerbepark Rosmart Platz finden.

www.technikredaktion.de

Anzeige

Hexagon hat den Softwareanbieter Spring Technologies übernommen. Das französische Unternehmen entwickelt seit 30 Jahren CNC-Lösungen für Werkzeugmaschinen rund um das Kernportfolio NCSIMUL, das weltweit bei OEMs und Zulieferern verwendet wird, um den Produktionsprozess zu beschleunigen. Zukünftig wird Spring der Hexagon Manufacturing Intelligence Division im Bereich der CAD/CADM- und Produktionssoftware angehören, die derzeit von der Marke Vero Software geführt wird.

hexagon.com

Anzeige

Im ersten Quartal 2018 ist der Umsatz mit Komponenten und Systemen für die industrielle Bildverarbeitung in Nordamerika gegenüber dem Vorjahr um 19% auf 709Mio.US$ gestiegen – ein neuer Rekordwert beim Quartalsumsatz.

www.visiononline.org

Anzeige

Die OPC-UA-Arbeitsgruppen Bildverarbeitung und Robotik im VDMA haben auf der Automatica OPC UA Companion Specifications für Robotik und Industrielle Bildverarbeitung veröffentlicht. Die Spezifikation OPC UA Vision bietet ein generisches Modell für alle Bildverarbeitungssysteme – von einfachen Vision-Sensoren bis zu komplexen Systemen.

www.vdma.org

Anzeige

Die beiden österreichischen Forschungsunternehmen Austrian institute of Technology und Profactor haben bekannt gegeben, zukünftig in Hinblick auf die Trendthemen Digitalisierung und Industrie 4.0 ihre Kräfte zu bündeln. Bestehen in Hinblick auf das Lösungsspektrum und die Kundenstruktur bereits Synergien, soll eine langfristige Zusammenarbeit erlauben, dieses Potenzial noch zu erhöhen. Dadurch soll das Forschungsportfolio noch intensiver an den Bedürfnissen der Industrie ausgerichtet werden.

www.ait.ac.at

Anwender können die berührungslose Wärmebildgebungsfunktion des Industrie-Wärmebild-Multimeter DM285 nutzen, um überhitzte Systemkomponenten schnell ausfindig zu machen und anschließend mithilfe seiner DMM-Testfunktionen die Fehlerursache zu erkennen und zu beheben. Mit seinen 18 Funktionen und seiner Wärmebildauflösung von 160×120 Pixeln misst es Temperaturen von bis zu 400°C, speichert die Daten für zehn Sätze von 40.000 Skalarmessungen und 100 Bilder und bietet eine Abruffunktion, die eine Datensichtung am Einsatzort ermöglicht. Es verfügt über eine integrierte Arbeitsleuchte und bietet flexible Akku-/Batterieoptionen.

www.flir.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige