inVISION Newsletter 24 2016

Zusammen mit Eugen Dumitrescu und Steffan Gold wird Dr. Stefan Krey (Bild) zukünftig die Entwicklung der Trioptics lenken. „Gerade beim Aufbau des heutigen Produktportfolios hat sich Dr. Stefan Krey bei der strategischen Produktentwicklung als kompetenter Mitarbeiter ausgezeichnet“, so Unternehmensgründer und Geschäftsführer Eugen Dumitrescu. Um diese Entwicklung auch zukünftig sicher zu stellen, hat er Dr. Krey in die Geschäftsführung berufen.

Anzeige

SpectroNet hat einen Großteil der knapp 60 Vorträge der diesjährigen Industrial Vision Days von der VISION 2016 als Videos online gestellt. Die Vorträge sind unter dem folgenden Link zu finden (bitte auf der Homepage herunterscrollen).

spectronet.de

Anzeige

Für den europäischen Vertrieb seiner High-End-Industriekameras konnte SVS-Vistek zwei neue Vertriebspartner gewinnen. Neuer UK-Vertriebspartner ist die Firma Clearview Imaging, für Italien ist es die Advanced Technologies (Bild links). „Durch die Zusammenarbeit mit SVS-Vistek, können Clearview Imaging und Advanced Technologies ihr bestehendes Portfolio ideal ergänzen und den Kunden auch im oberen Segment Kameras sowie Customized Solutions anbieten“, erklärt CCO Henrik Ilsby.

www.svs-vistek.com

Anzeige

Die britische e2v hat das Übernahmeangebot der Teledyne Gruppe über 620Mio. Pfund angenommen. Mehr als die Hälfte der e2v-Shareholder haben dem Angebot zugestimmt. Die Akquisition soll in der ersten Jahreshälfte 2017 abgeschlossen sein.

www.businesswire.com

Anzeige

Die Hyperspektralkameras der FX-Serie basieren auf der Push Broom-Technologie, bei der ein Spektrometersystem zur Zeilenerfassung und eine Matrixkamera im Kameragehäuse integriert sind. Somit werden auf einer Achse des Sensors die räumliche Position registriert und auf der zweiten Achse der komplette Spektralbereich für jeden Pixel aufgezeichnet. Damit ist sichergestellt, dass die Messergebnisse perfekt aufeinander abgestimmt sind und alle Spektralbereiche gleichzeitig und von genau derselben Position aus gemessen werden.

www.stemmer-imaging.de

Wie bereits berichtet, findet vom 8.-9. März in Ludwigsburg die 1. Industrial Vision Conference statt. Der PDF mit dem Programm der zweitägigen Veranstaltung ist nun online abrufbar. Die Keynote hält Harald Stehle von der Technologiefabrik Powertrain Daimler AG. Leser dieses Newsletters bekommen einen Rabatt von 350?. Dazu bitte einfach bei Anmeldung im Feld ‚Bemerkungen‘ den Vermerk ‚invision‘ eingeben.

www.sv-veranstaltungen.de

Die Argo Corporation wird zukünftig die 3D-Produkte der Photoneo in Japan vertreiben. Ein entsprechendes Distributionsabkommen wurde im November unterzeichnet.

www.photoneo.com

Mittlerweile ist auch das Programm der 16. Oldenburger 3D-Tage online, die nächstes Jahr vom 1. bis 2. Februar an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth in Oldenburg stattfinden.

www.jade-hs.de

Zahlreiche Besucher kamen am 9. und 10. November zu den CT-Innovationstagen zu Wenzel nach Wiesthal. Die Veranstaltung stand im Zeichen der industriellen Computertomographie. Das zweitägige Programm garantierte eine abwechslungsreiche Mischung aus Fachvorträgen, Live-Vorführungen und Diskussionsrunden.

www.wenzel-group.com

Mit dem GOM Education Award wird erstmals ein internationaler Wettbewerb für Studenten zum Thema 3D-Scannen ausgeschrieben. Die Teilnehmer sollen mit dem Atos 3D-Scanner einen Praktikumsversuch ausarbeiten. Eine Fachjury bewertet die Vorschläge, die bis zum 30. Juni 2017 auf Englisch eingereicht werden müssen. Der Gewinner erhält den mit 3.000 Euro dotierten Award und die Gelegenheit, die Arbeit während der GOM 3D Metrology Conference 2017 vorzustellen.

www.gom.com


Das könnte Sie auch interessieren

Die VDMA OPC Vision Initiative definiert derzeit, wie zukünftig eine standardisiere Kommunikation zwischen der Bildverarbeitungs- und Automatisierungswelt stattfinden soll. InVISION sprach mit Dr.-Ing. Reinhard Heister, zuständig für Standardisierung und Industrie 4.0 beim VDMA Fachverband Robotik+Automation, über den aktuellen Stand der Dinge und die Zeitpläne.‣ weiterlesen

www.vdma.org

Anzeige

Der Vision Tube ist weltweit das einziges Code Verifikationssystem mit Autofokus. Damit können 1D- und 2D-Codes (gedruckte als auch direktmarkierte Codes) belastbar nach einer Norm verifiziert werden. Das System wird nur über einen einzigen Taster bedient (One Button Action). Es ist hierfür keine zusätzliche Software nötig. Die Rückmeldung erfolgt sofort farblich in rot, grün oder gelb. Der Tube ist sowohl offline als auch inline nutzbar. Er kommt ab Werk kalibriert und funktioniert direkt out of the Box – einfach Plug&Work! 

cretec.gmbh

Anzeige

Der Markt für die industrielle Bildverarbeitung (IBV) kommt in eine neue Phase. Die steigende Bedeutung im Umfeld von Big Data und Industrie 4.0 fordert nicht nur die technische Kreativität der Entwickler, sondern auch neue Konzepte und Organisationsstrukturen auf Seiten der Lösungsanbieter. inVISION sprach mit Markus Schnitzlein, Geschäftsführer von Chromasens und neuerdings auch Mitglied im Board of Directors der Lakesight Technologies Holding.‣ weiterlesen

www.lakesighttechnologies.com www.chromasens.de

Anzeige

Seit Ende letzten Jahres vertreibt Notavis – eine Tochter von Vision Components – die Bildverarbeitungsprodukte des chinesischen Kameraherstellers Dahua Technology in der D/A/CH-Region. Um welche Produkte es dabei genau geht, und wie es mit der Qualität der Kameras aussieht, wollten wir von Mason Ge, General Manager DACH bei Dahua, und Thomas Schweitzer, Geschäftsführer bei Notavis erfahren.‣ weiterlesen

www.dahuasecurity.com www.notavis.com

Anzeige

In der Visionbranche treffen sich die Standardisierungsgremien alle sechs Monate zum International Vision Standards Meeting (IVSM), um dort die wichtigsten eigenen Standards, aber auch solche für die Kommunikation mit der Industrieautomation festzulegen. Das nächste Treffen findet vom 14. bis 18. Mai 2018 in Frankfurt (Main) statt und wird vom VDMA IBV zusammen mit Silicon Software organisiert.‣ weiterlesen

ivsm2018.silicon.software

Im Rahmen einer Partnerschaft präsentieren Mikrotron und Phrontier ein System bestehend aus Kameras und Fiber Extender Einheit, das die Übertragung der Bilddaten von der Kamera bis zum PC auf Basis von CoaXPress (CXP) bis zu einer Distanz von 80km ermöglicht. Die Übertragung erfolgt bei hochauflösendem Video Stream über Kanäle mit 4x6,25Gbit/s und für den Upload 1x mit 20,83Mb/s, wobei der Jitter gering bleibt.‣ weiterlesen

www.phrontier-tech.com www.mikrotron.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige