inVISION Newsletter 4 2013

In vielen Anwendungen kommen 2D-Kameras zur 3D-Bildgebung für Inspektionsaufgaben zum Einsatz. Somit können viele 3D-Inspektionsaufgaben gelöst werden; vom Reverse Engineering, der Inspektion elektronischer Bauteile, der Lebensmittelüberwachung, der Inspektion von KFZ-Teilen bis hin zu Anwendungen und Simulationen im Unterhaltungsbereich.

www.teledynedalsa.com

Anzeige

Schneider-Kreuznach hat die deutsche Optikgeschichte mitbestimmt und zählt zu den Weltmarktführern im Bereich optischer Technologie. Die Geschichte des Unternehmens von seinen Anfängen bis heute ist Thema der Sonderausstellung „Die Welt im Fokus – 100 Jahre Schneider Optische Werke Bad Kreuznach“ im Schloßparkmuseum in Bad Kreuznach, die vom 17. Februar bis 31. August 2013 zu sehen ist.

www.schneiderkreuznach.com

Ende Januar ging in Chigaco die Automate 2013 zu Ende, die zusammen mit der ProMat 2013 stattfand. 10.975 Besucher (+62%) fanden den Weg zu Nordamerikas führender Automatisierungsmesse. Die nächste Automate findet vom 23.-25. März 2015 in Chicago statt.

www.robotics.org

Anzeige

Die Gestensteuerung Leap Motion, könnte zukünftig der Microsofts Kinect Konkurrenz machen. Das Gerät zur dreidimensionalen Erkennung von Handbewegungen kostet ca.

www.leapmotion.com

Anzeige

ABB Robotics kooperiert mit der SVIA Industrial Automation, um deren PickVision Smart Kamera-System auf dem nordamerikanischen Robotikmarkt einzuführen. Bisher sind bereits über 600 PickVision Installationen in Europa vorhanden, die meisten davon mit ABB Robotern.

www.svia.se

Die Vision wechselt mit sofortiger Wirkung in einen Zwei-Jahres-Turnus, d.h.

www.vision-messe.de

Anzeige

Hexagon Metrology hat die Übernahme seines ungarischen Vertriebspartners Kompakt-GÉP Kft. bekannt gegeben.

Die Automated Imaging Association (AIA) und Mitglieder des USB3-Vision Technical Committee haben den neuen USB3 Vision-Standard ratifiziert. Version 1.0 der USB3-Vision-Spezifikation steht ab sofort zum kostenlosen Download auf der Homepage der AIA bereit.

www.visiononline.org

Anzeige

Tordivel hat zusammen mit Dynatec eine 3D-Bin-Picking-Lösung mit einem ABB-Roboter für die Verpackung von Hundefutter entwickelt. Die Zykluszeiten des Systems sind kleiner zwei Sekunden, was ca.

scorpionvision.co.uk

Hinter dem lüfterlosen Hochleitstungs-Embedded-PC VisionBox AGE-X Type 12 mit Intel i7 4 Core Prozessor steht richtig viel Rechenleistung. Die Bilddaten kommen über bis zu vier autarke GigE-Interfaces.


Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Digital4Eyes-Wettbewerb möchte die Bayer AG Teams dazu aufrufen, ihre Kompetenzen in Bilderkennung und/oder maschinellem Lernen mit der eigenen Produktionskompetenz zu kombinieren. Ziel der Aufgabe ist ein lernfähiger, digitaler Prototyp, der in der Lage ist, einen 4-Augen-Check durchzuführen. Einsendeschluss für die Projekte ist der 15. Januar 2018.

grants

Anzeige

Neu am Markt ist die Firma NotaVis aus Ettlingen. Geschäftsführer Thomas Schweitzer (Bild) und sein Team bieten Bildverarbeitungskomponenten für OEMs und Integratoren an. Im Programm enthalten sind Kameras (u.a. Dahua), Intelligente Kameras (Vision Components), sowie Software, Optik und Beleuchtungen. 

www.notavis.com

Die Viscom AG kann mit der Veröffentlichung der aktuellen Halbjahresbilanz des Unternehmens Rekordergebnisse in allen Vertriebsregionen verzeichnen. Insgesamt konnte ein Umsatzwachstum von +27,8% verglichen zur Vorjahresperiode verzeichnet werden. Damit erwirtschaftet das Unternehmen im ersten Halbjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von rund 40Mio.€.

www.viscom.com

Anzeige

Am 12. Januar 2018 findet ab 13 Uhr an der Universität Heidelberg eine Festveranstaltung zu Ehren ’10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)‘ statt. Zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie im HCI sollen dabei gewürdigt , sowie die wichtigsten Forschungsergebnisse und einen Ausblick auf die Zukunft gegeben werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung allerdings erforderlich.

www.bv-forum.de

Anzeige

Die kanadische Firma Lucid Vision Labs wurde im Januar 2017 in der Nähe von Vancouver gegründet und entwickelt eigene Bildverarbeitungskameras. Hinter dem neuen Unternehmen stehen zwei bekannte Vision-Experten: Rod Barman (rechts, einer der Gründer von Point Grey) ist Geschäftsführer des Unternehmens; Torsten Wiesinger (links, ehemals IDS und MVTec) ist General Manager für den EMEA-Bereich. Mit der GigE-Kamera Phoenix und der IP67-Kamera Triton sind bereits erste Produkte verfügbar.

www.thinklucid.com

Am Mittwoch, den 29.11., findet auf der SPS IPC Drives in Nürnberg die Podiumsdiskussion ‚Sind individualisierbare Sensoren und Bildverarbeitungssysteme die Antwort auf Industrie 4.0?‘ statt. Die Diskussion startet ab 15:00 Uhr auf dem VDMA Forum in Halle 3 Stand 668. Dabei geht es um neue Möglichkeiten für die Anwender, anwenderspezifische Systeme einfach selbst zu erstellen. Teilnehmer der Diskussion sind Vertreter der Firmen Baumer, Matrix Vision/Balluff, MVTec, Sick, Silicon Software und Stemmer Imaging.

ibv.vdma.org

Anzeige