Anzeige
Anzeige

Newsarchiv

3D-Sensoren sind in allen Branchen einsetzbar: ob zur Qualiätsprüfung, zur Steuerung von Robotern oder für microgenaue Messaufgaben. SmartRay hat einige Beispiele zusammengefasst, wie 3D-Sensoren zur Optimierung von Produktionsprozessen, Verbesserung der Qualitätskontrolle und zur Senkung von Herstellungskosten angewendet werden können. ‣ weiterlesen

www.smartray.de

Anzeige

Im Rahmen des Automation Forum 2015 hat Hexagon Metrology am 30. September sein neues Automation Center am Standort Wetzlar eröffnet. Knapp 100 Teilnehmer aus der Automobilindustrie nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil, als Per Holmberg, Präsident EMEA bei Hexagon, am Abend des ersten Tages das neue Kundencenter frei gab.
‣ weiterlesen

www.hexagonmetrology.de

Anzeige

Welche Möglichkeiten der ‚Griff in die Kiste‘ inzwischen bietet, zeigt das folgende Video von Euclid Labs, bei dem ein Kuka Roboter mittels eines 3D-Visionsystems verschiedene ungeordnete Teile greift. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Inspektion bewegter Bahnware sind meist Zeilenkameras die bessere Alternative. Welche Hersteller es dort gibt, erfahren Sie in der inVISION Marktübersicht Zeilenkameras, deren PDF Sie hier kostenfrei herunterladen können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Vorträge des letzten SpectroNet-Forums in Jena sind nun online. Die knapp 60 Videos können kostenfrei und ohne Registrierung genutzt werden.
‣ weiterlesen

www.sps-magazin.de

Anzeige

Die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) und die Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung des VDMA haben eine Kooperation vereinbart, um Richtlinien zur industriellen Bildverarbeitung gemeinsam zu verbreiten. Die Richtlinie zur Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften wird ab Oktober 2015 als VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 2 erscheinen. Der VDMA hat ein Video produziert, das den Nutzen von Lasten- und Pflichtenheften für Bildverarbeitungsprojekte nach der neuen Richtlinie erklärt. ‣ weiterlesen

www.vdma.org

Anzeige

Der Spectaris Fachverband hat anlässlich des Jahres des Lichts ein sehr informatives Buch zum Thema Photonik veröffentlicht. Das Buch zeigt auf unterhaltsame und allgemein verständliche Art und Weise, welche Bedeutung die Photonik für unseren Alltag hat. ‣ weiterlesen

www.spectaris.de

Für knapp 200Mio.US$ wird Omron zu 100% den Roboterhersteller Adept Technology übernehmen. Darauf haben sich beide Firmen geeinigt. ‣ weiterlesen

www.omron.com

Microscan Systems hat Ende August bekannt gegeben, dass sie die amerikanische Firma Label Vision Systems (LVS) Inc. übernommen haben. ‣ weiterlesen

Am 29. Oktober veranstaltet EVT in Karlsruhe eine kostenlose Schulung für die Bildverarbeitungssoftware Eyevision, mit der der Einstieg erleichtert werden soll. Neben dem Systemaufbau der Software wird auch die Erstellung von Prüfprogrammen behandelt. ‣ weiterlesen

www.evt-web.com

Das könnte Sie auch interessieren

Edmund Optics stärkt seine Präsenz in Indien und eröffnet ein neues Büro im Distrikt Bangalore im Bundesstaat Karnataka. Das Büro steht unter der Leitung von Joonho Rhee, Regional Sales Manager für Edmund Optics Asia. ‣ weiterlesen

www.edmundoptics.de

Ausverkauftes Haus meldete die MVTec bei ihrem diesjährigen Innovation Day in München. Über 200 Teilnehmer folgten den zahlreichen Vorträgen, die sowohl von MVTec als auch von Anwendern kamen. Daneben gab es in den Pausen die Möglichkeit sich über die neuesten Halcon, Merlic und Deep Learning Trends zu informieren. ‣ weiterlesen

www.mvtec.com

Outrider, ein Startup, das sich auf autonome Werftoperationen für Logistikzentren konzentriert, erhält 53Mio.US$ an Finanzmitteln. ‣ weiterlesen

news.crunchbase.com

Trax kündigt an, dass es Qopius, ein in Europa ansässiges Unternehmen für Bilderkennung, erworben hat, das fast 1,8Mio.US$ an Finanzmitteln aufgebracht hat. ‣ weiterlesen

e27.co

Bildverarbeitung auf Hyperspektralbasis etabliert sich in immer neuen industriellen Anwendungsfeldern. Der Beitrag stellt einige Applikationen in verschiedenen Branchen vor.‣ weiterlesen

www.perception-park.com

Die Technische Universität Ilmenau lädt zum 60. Ilmenauer Wissenschaftlichen Kolloquium (IWK) ein, das vom 14. bis 18. September 2020 auf dem Campus der TU stattfinden wird. Das IWK hat eine mehr als 50-jährige Tradition und wird vom Fachbereich Maschinenbau organisiert. Das Kolloquium spiegelt sowohl die Breite und Tiefe des modernen Ingenieurwesens als auch die zunehmende Integration der ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen wider. ‣ weiterlesen

www.tu-ilmenau.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige