Anzeige

Fachartikel

Die Einbindung von Visionkomponenten wie Smart Cameras, Visionsysteme oder 2D-/3D-Sensoren in Steuerungssysteme erfordert häufig einen hohen Zeit- und Kostenaufwand, speziell für Anwender mit wenig Erfahrung. Die Bildverarbeitungsplattform uniVision erleichtert diese Integration dank eines Updates durch Steuerungsbeispiele für verschiedene SPS-Typen. ‣ weiterlesen

www.wenglor.de

Anzeige

Mit der neuen Funktion ‚Target Mark 3D‘ des Vision-Sensors Visor Robotic vereinfacht Sensopart die räumliche Orientierung von Handling- und Montagerobotern – mit wenigen Mausklicks und minimalem Programmieraufwand in der Robotersteuerung. ‣ weiterlesen

www.sensopart.com

Anzeige

Das Wahtari-Ökosystem bietet eine umfangreiche Hard- und Software-Plattform für KI-basierte Computer-Vision-Lösungen. Am Beispiel der nCam, die ebenso wie die Plattform einem offenen Architekturkonzept folgt, wird gezeigt, wie die modularen Komponenten zu einer individuellen Problemlösung zusammengestellt werden können.
‣ weiterlesen

www.wahtari.io

Anzeige

Der Schaeffler Sondermaschinenbau realisiert seit über 20 Jahren Bildverarbeitungssysteme. Die Lösungen sichern nicht nur die hohen Qualitätsanforderungen für die Lagerkomponenten von Schaeffler (Rollen, Hülsen, Nadeln …), sondern werden auch für Projekte externer Kunden aus verschiedensten Branchen angeboten. ‣ weiterlesen

www.schaeffler.com

The ability to use multiple cameras is an important requirement in many embedded vision applications. But most ARM boards have one or two USB3 input ports for controlling multiple machine vision cameras. Even when multiple USB3 ports are available, they usually share the same internal USB3 bus, severely limiting the maximum throughput of a system. Therefore, Flir introduces a custom TX2 carrier board. ‣ weiterlesen

www.flir.com

Vor 36 Jahren hat Enis Ersü die Isra Vision in Darmstadt gegründet. Ende Juni wird er sich aus der Firma zurückziehen. inVISION hat nachgefragt, was den Erfolg seiner Firma ausmacht und wie es zukünftig weiter gehen wird. ‣ weiterlesen

www.isravision.com

Die Anforderungen für mobile oder kompakte Elektroniken zur Multisignalverarbeitung in Embedded Systemen sind komplex. Hema Electronic hat daher eine Embedded Vision Design-Plattform entwickelt. Kunden wählen ihre benötigten Schnittstellen und Funktionalitäten aus und konfigurieren ihre individuelle Elektronik, die dann innerhalb von sechs Wochen produziert wird. ‣ weiterlesen

www.hema.de

Anzeige

Für die gezielte Wärmebehandlung bei der Herstellung von Glas hat Optris ein spezielles System entwickelt, das auf der IR-Kamera PI 640 basiert. Es kann durch wählbare Optiken mit unterschiedlichen Öffnungswinkeln optimal an jeder Glashärteanlage eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

www.optris.de

Moderne Seitenladerfahrzeuge werden immer öfter zur Abfallentsorgung eingesetzt. Gerade beim Rückwärtsfahren muss der Fahrer ohne Einweiser technisch unterstützt werden, um den Rückraum und den Ladebereich aktiv abzusichern. Dies ermöglichen die Smart-3D-Sensoren von ifm, die nicht nur Kollisionen im Rückraum vermeiden, sondern auch den seitlichen Ladebereich absichern. ‣ weiterlesen

www.ifm.com

Die Kria System-on-Module (SOM) von Xilinx sind für den schnellen Einsatz in Edge-Applikationen ausgelegt. Mit vollständigem Software Stack und vorkonfigurierten Applikationen bieten sie neue Möglichkeiten für AI- und Software-Entwickler. Das Kria K26 SOM ist spezifisch auf Vision AI Applikationen ausgelegt. ‣ weiterlesen

www.xilinx.com

Das könnte Sie auch interessieren

Faro wird seine Fertigung an die Sanmina Corporation auslagern, einen US-amerikanischen Fortune-500 Electronic Manufacturing Service Provider. Als nächsten Schritt plant das Unternehmen, seine Produktion von den drei Fertigungsstandorten in Lake Mary (Florida), Exton (Pennsylvania) und Stuttgart (Deutschland) zu Sanmina zu verlagern. ‣ weiterlesen

www.faro.com

Auf der Vision-Messe zeichnet eine hochkarätige Jury die besten Innovationen aus dem Bereich der industriellen Bildverarbeitung mit dem Vision Award aus. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 3.000€ verbunden. Interessierte haben die Möglichkeit, sich unter folgendem Link zu registrieren und ihr Abstract bis zum 11. August 2021 einzureichen. ‣ weiterlesen

www.messe-stuttgart.de

Mit dem feierlichen Spatenstich hat Sick den Bau seines neuen nordamerikanischen Hauptsitzes in Bloomington begonnen, der Teil einer mehrstufigen Strategie für einen Technologie- und Betriebscampus ist. ‣ weiterlesen

www.sick.com

Navvis, ein Unternehmen für Mobile Mapping und Reality Capture, hat den Start des Navvis Reseller Network in Europa bekannt gegeben. Zwei Distributoren von Vermessungsgeräten und 3D-Erfassungslösungen, Positics und Geomesure, sind die ersten offiziellen Wiederverkäufer, die dem Netzwerk beitreten und den Markt in Frankreich adressieren werden. ‣ weiterlesen

www.navvis.com

Am 15. Juli wurde mit einem Festakt am CiS Forschungsinstitut in Erfurt das neue CiS Analytik Kompetenzzentrum eröffnet. Damit erweitert das CiS Forschungsinstitut sein Dienstleistungsspektrum bei der Material- und Festkörperanalyse deutlich. ‣ weiterlesen

www.cismst.de

Die In-Place Machining Company (IPM) hat Exact Metrology übernommen. Durch die Übernahme wird das Serviceangebot von IPM um 3D-Scannen, industrielles CT-Scannen, den Verkauf von Messgeräten und Softwarelösungen erweitert. Exact Metrology unterhält Niederlassungen im gesamten Mittleren Westen der USA, unter anderem in den Bundesstaaten Ohio, Illinois und Wisconsin, wodurch In-Place Machining Company seine Reichweite im ganzen Land ausbauen kann. ‣ weiterlesen

www.inplace.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige