Anzeige
Anzeige

3D-Inspektion bei 600m/s

Fazit

Mit den Projektergebnissen hat BST eltromat eine gute Basis für die Entwicklung von Bahnprüfsystemen, die 3D-Strukturen mit hoher Geschwindigkeit und Genauigkeit untersuchen. Außerdem lässt sich das Verfahren flexibel an individuelle, Anforderungen wie kunden- oder branchenspezifische Prüf- und Werksnormen anpassen. Als Hersteller von Qualitätssicherungssystemen ist BST eltromat in der Lage, die im Projekt erarbeitete Lösung als Basis für eine konkrete Produktentwicklung zu nutzen. Allerdings sind auf dem Weg bis zum serienreifen 3D-Inline-Prüfsystem noch weitere Untersuchungen der konzipierten Lösung erforderlich, insbesondere was die gewünschte bzw. geforderte Kombination von Bahngeschwindigkeit und Auflösung betrifft.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die geringe Einbautiefe von 27,6mm des tKINO-ULT3 Mini-ITX Board (170x170mm) ist das Ergebnis aus aufgelötetem SoC, im Kühlkörper integriertem Gehäuselüfter, horizontal ausgerichteter RAM Steckplätze und flacher Konnektoren. Seine Performance bezieht das Board aus einem Intel Core i3, i5, i7 oder Celeron on-board SoC der Skylake ULT Reihe, das mit bis zu 32GB DDR4 SO-DIMM Arbeitsspeicher versehen werden kann. Dank eines HDMI 1.4, eines HDMI+DP Combo Port sowie eines LVDS/eDP (optional) lassen sich so drei unabhängige Displays mit einer Auflösung von 4K UHD ansteuern.

www.icp-deutschland.de

Anzeige

Laut aktuellen Umfragen des VDMA IBV ist 2017 der Umsatz der deutschen Bildverarbeitungsindustrie um +18% gestiegen, was einem Umsatz von 2,6Mrd.€ entspricht. Für 2018 geht die Branche von einem Wachstum von bis zu +10% aus, genaue Zahlen wird der VDMA im Juni vorlegen. „Die Bildverarbeitungsindustrie hat auch 2017 wieder einen Rekordumsatz erzielt und bleibt auf Wachstumskurs“, so Anne Wendel, Leiterin der Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung.

www.vdma.de

Anzeige

Neun Monate bevor die VISION 2018 vom 06.-08. November in Stuttgart beginnt, laufen die Vorbereitungen für die Weltleitmesse der Bildverarbeitung rund. Im Rahmen des gemeinsamen CEO Round Table von Messe Stuttgart und VDMA IBV auf dem Stuttgarter Fernsehturm wurde bekannt gegeben, dass man dieses Jahr über 450 Aussteller erwarte. Trendthemen der Messe sind Embedded Vision, Deep Learning und Hyperspectral Imaging.

Anzeige

Die VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung und die Messe Embedded World organisieren am 28. Februar auf dem Vortragsforum in Halle 3A der Messe Nürnberg gemeinsam eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚Migration from PC to Embedded & from Embedded to Vision‘. Von 11 bis 12 Uhr werden sich Vertreter der Unternehmen und Organisationen Basler, Embedded Vision Alliance, BDTI , MVTec, Arrow, Qualcomm und Robert Bosch über das Trend-Thema Embedded Vision austauschen.

ibv.vdma.org

Der Bildverarbeitungsspezialist Framos ist neuer Partner des Projektes ‚Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern‘ (IRiS). Zusammen mit dem Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen, der BLG Handelslogistik und Schulz Systemtechnik entwickelt das Unternehmen die automatisierte Entladung von 40-Fuß-Standardcontainern mithilfe von intelligenten Robotern. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird mit 2,2Mio.€ vom BMVI gefördert.

www.framos.com

Anzeige

Die Sesotec GmbH, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Fremdkörperdetektoren und Sortiersystemen, hat einen Wechsel in der Unternehmensleitung gemeldet. Auf eigenen Wunsch verlässt Xaver Auer, der 2011 im Rahmen des Eigentümerwechsels zu Sesotec kam, Ende Februar das Unternehmen. Sein Nachfolger ist Marc Setzen (Bild rechts), der zuletzt als Chief Engineering Officer in der Geschäftsführung der Klöckner Pentaplast Group beschäftigt war.

www.sesotec.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige