Anzeige

3D-Laserscanner mit Mehrlagenscan und Farberfassung

Wie kommt die vollgepackte Luftfrachtpalette ins Flugzeug ohne schadensträchtig anzuecken? Der 3D-Laserscanner PXL+ von Pepperl+Fuchs vermisst nicht nur die Konturen, seine Farbkamera gibt auch wichtige Zusatzinformation, sodass zwischen Frachtgut und überstehender Packfolie unterschieden werden kann.

 Bei einer Luftfrachtpalette kann mit dem PLX+ anhand der Farbe zwischen dem eigentlichen Frachtgut und der umhüllenden Schutzfolie unterschieden werden. (Bild: Pepperl+Fuchs SE)

Bei einer Luftfrachtpalette kann mit dem PLX+ anhand der Farbe zwischen dem eigentlichen Frachtgut und der umhüllenden Schutzfolie unterschieden werden. (Bild: Pepperl+Fuchs SE)

Das Kernstück des Scanners ist ein LiDAR-Sensor des Typs R2300. Er scannt sein Zielobjekt mit dem hochpräzisen Pulslaufzeit-Verfahren (Pulse Ranging Technology, PRT). Vier unabhängige Laserstrahlen liefern tausend Messpunkte pro Scanebene. Bei einer Messrate von 50kHz entsteht so ein hochaufgelöstes Abbild mit großer Wiederholgenauigkeit. Die Ansprechzeit liegt im Bereich von Sekundenbruchteilen und erlaubt die Integration des Sensors in Echtzeitanwendungen.

Mehrlagenscan plus Farbe

Im Vergleich zu einlagigen Geräten liefern die vier Lagen des R2300 deutlich mehr Informationen. Mit einer Winkelauflösung von 0,1° erkennt er selbst kleine Objektstrukturen und Konturen. Die mechanische Trennung von Sender und Empfänger verhindert ´optische Kurzschlüsse´. Bis auf einen rotierenden Spiegelwürfel, der die Laserstrahlen durch den Erfassungswinkel bewegt, kommt das Gerät ohne bewegliche Elektronikteile aus. Die Erfassung seines gesamten Blickfeldes ist dank PRT von den Umgebungs- und Objektbedingungen weitgehend unabhängig. Im PXL+-Scanner ist der R2300 auf einer Schwenkachse befestigt. Sein bereits vergrößerter Erfassungsbereich wird damit nochmals erweitert. Darin können auch die Konturen großer Objekte präzise vermessen werden. Neben dem Laserscanner verfügt das Sensorsystem über eine integrierte Farbkamera. Sie erfasst die Farben des Zielobjekts. Konturen und Farben fügen sich zu einem detaillierten 3D-Abbild.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Intelligente Assistenzsysteme digitalisieren manuelle Fertigungsprozesse und unterstützen den Werker aktiv, d.h. machen ihn gegebenenfalls auch auf Fehler aufmerksam. Sprachunabhängige Bilder zur Identifikation von Teilen, multilinguale Texte sowie Video-Anleitungen führen ihn durch den Fertigungsprozess, überprüfen jeden einzelnen Arbeitsschritt und vermeiden so, dass Ausschuss produziert wird.‣ weiterlesen

www.scholzsue.de

Anzeige

Die 10GigE LX-Kameraserie von Baumer wird um vier neue Modelle erweitert. Die Kameras mit den Sony Pregius S Sensoren liefern bei 24MP bis zu 50fps. Noch mehr Auflösung steht mit den 65MP-Sensoren von Gpixel bei 18fps zur Verfügung. Die Serienproduktion der neuen Modelle startet noch in diesem Jahr. ‣ weiterlesen

www.baumer.com

Anzeige

Mit einem Software-Update für den Vision-Sensor Visor Robotic lassen sich gängigen 2D-Anwendungen mit geringem Aufwand in der Robotersteuerung lösen. Ein 3D-Detektor ermöglicht zudem eine Lageerfassung von Objekten in 3D-Koordinaten. Alle neuen Funktionen sind unabhängig vom eingesetzten Robotersystem.‣ weiterlesen

www.sensopart.com

Anzeige

Während der Corona-Pandemie sind auch die Kundenkontakte in vielen Branchen stark reduziert oder gar nicht mehr möglich. Wie sich Außendienst-Mitarbeiter auf einen persönlichen Kontakt derzeit freuen, schildert Monique vom Stein, Produktmanagement Positionssensoren bei ifm.‣ weiterlesen

www.ifm.com

Anzeige

Um sein Angebot an schlüsselfertigen automatisierten Qualitätssicherungslösungen zu erweitern bietet Creaform ab sofort den robotergeführten optischen 3D-Scanner MetraScan-R Black, vier verschiedene Modelle des Cube-R 3D-Scanning-Messgeräts und das VXscan-R Softwaremodul für digitale Zwillingsumgebungen an.‣ weiterlesen

www.creaform3d.com

Anzeige

Researchers at the Sheikh Zayed Institute for Pediatric and Surgical Innovation, Washington, DC, introduced a novel approach to optical mapping that requires only a path splitter, a single camera, a frame grabber and an excitation light to simultaneously acquire voltage and calcium signals from whole heart preparations.‣ weiterlesen

www.bitflow.com

Anzeige

Ob prädiktive Wartung, Erkennung von Fehlverhalten oder Prozessanalyse: Aus Vibrationen und Schwingungen von Maschinenkomponenten lassen sich Informationen ableiten. Ein neuer Lösungsansatz besteht in der Nutzung von Event-Based Sensoren, integriert in eine intelligente Multiprozessorkamera.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Anzeige

Microsoft und Sick kombinieren ihr Know-how auf dem Gebiet der 3D-Time-of-Flight-Messung (ToF). Das erste Produkt der Zusammenarbeit ist der 3D-Snapshot-Sensor Visionary-T Mini.‣ weiterlesen

www.sick.de

Anzeige

The DVL-5000 laser profiler of inivation features ultra-high-speed (5kHz at full resolution), low-latency laser profiling at full resolution and high precision for rapid response to dynamic environments. ‣ weiterlesen

inivation.com

Anzeige

Emergent Vision presents the first camera series based on 50GigE and 100GigE interfaces. ‣ weiterlesen

www.emergentvisiontec.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige