Anzeige
Anzeige
Anzeige

In sehr weite Ferne

CXP-Übertragungen über 80km dank Erweiterungspaket

Im Rahmen einer Partnerschaft präsentieren Mikrotron und Phrontier ein System bestehend aus Kameras und Fiber Extender Einheit, das die Übertragung der Bilddaten von der Kamera bis zum PC auf Basis von CoaXPress (CXP) bis zu einer Distanz von 80km ermöglicht. Die Übertragung erfolgt bei hochauflösendem Video Stream über Kanäle mit 4×6,25Gbit/s und für den Upload 1x mit 20,83Mb/s, wobei der Jitter gering bleibt.

Dank einer Fiber Extender Einheit können zukünftig CoaXPress Video- und Kontrollsignale bis zu 80km über eine Singlemode-Glasfaser bzw. über 400m über eine Multimode-Faser übertragen werden. (Bild: Mikrotron GmbH)

Dank einer Fiber Extender Einheit können zukünftig CoaXPress Video- und Kontrollsignale bis zu 80km über eine Singlemode-Glasfaser bzw. über 400m über eine Multimode-Faser übertragen werden. (Bild: Mikrotron GmbH)

Dazu wird der Phorte CXP Fiber Extender mit der EoSens CXP+ Kameraserie zu einer integrierten Lösung verbunden. Damit können Anwendungen mit großen Entfernungen besser verwaltet und datenbasierte Entscheidungen beschleunigt werden. Zur Kontrolle und Steuerung der Kameras können die Video- und Kontrollsignale über eine Distanz von bis zu 80km über eine Singlemode-Glasfaser beziehungsweise über 400m über eine Multimode-Faser übertragen werden. Die EoSens CXP+ Kamerareihe umfasst vier Kameramodelle mit 3, 4, 12 und 25MP und Aufnahmeraten von 566fps bei 3MP und bis zu 80fps bei 25MP. Die Kameras übertragen über eine CXP-6 Schnittstelle mit vier Kanälen á 6,25GBs Daten in Echtzeit. Damit werden präzises Triggern sowie eine unmittelbare Datenverarbeitung und -auswertung gewährleistet. Herzstück der beiden Kameramodelle mit 12 und 25MP ist ein Phyton Sensor von ON Semi, der eine Fotosensitivität von bis zu 5,8V/lux*s aufweist. Selbst bei schwachen Lichtverhältnissen liefern die Kameras damit kontrastreiche Bilder. Die Produktfamilie Phorte CXP Fiber Extender unterstützt uneingeschränkt den CXP-Schnittstellenstandard sowie Power-over-CXP (PoXP) zur Energieversorgung der Kamera über den Framegrabber. Der Extender unterstützt sämtliche CXP-1, CXP-2, CXP-3, CXP-5 und CXP-6 Datenraten durch eine echte Plug&Play Funktion, die keine Konfiguration oder Programmierung erfordert. Anwender können den Fiber Extender zwischen ihren elektrischen Aufbau legen und damit die Übertragungsdistanz auf bis zu 80km erweitern. Die Phorte Produktfamilie unterstützt Standard DIN 1.0/2.3 Steckverbinder, die sich mit einzelnen Koaxialkabeln oder als integriertes Multi-Link Koaxialkabel verbinden lassen. Darüber hinaus bietet das Phorte 4ch System zusätzlich zum CXP-Signal optionale RS232, RS422 und GPIO bi-direktionale Hilfskanäle auf demselben System.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Banuba, ein in London ansässiger Entwickler von KI-Anwendungen, der sich auf Computer Vision und Augmented Reality spezialisiert hat, erhält 7Mio.$ an Finanzmitteln.‣ weiterlesen

www.finsmes.com

Anzeige

Der Anbieter von KI-gesteuerten autonomen Kassenlösungen für Einzelhändler gibt bekannt, dass er 40Mio.$ durch eine Serie A-Finanzierung erhält.‣ weiterlesen

www.globenewswire.com

Nasdaq Copenhagen gibt bekannt, dass der Handel mit der Aktie von Scape Technologies heute an der Börse in Dänemark aufgenommen wird. Scape ist ein dänisches Robotik-Softwareunternehmen, das sich auf Bin-Picking-Lösungen für den Industriesektor spezialisiert hat.‣ weiterlesen

www.globenewswire.com

Der Private-Equity-Fond Ambienta SGR kündigt die Übernahme von Image S an durch die Next Imaging, einem Buy&Build-Projekt für den Vertrieb von Vision Komponenten. ‣ weiterlesen

www.ambientasgr.com

Darüber, dass die Ambienta SGR kürzlich die Lakesight Technologies an die TKH Group verkauft hat, haben wir bereits berichtet. Jetzt sind weitere Details zum Deal bekannt geworden.‣ weiterlesen

www.ambientasgr.com

Wattx, der von Viessmann initiierte Company Builder, gründet mit dem KI-Startup Deevio bereits das vierte Startup aus. Deevio sorgt mithilfe künstlicher Intelligenz dafür, dass industrielle Qualitätskontrolle effizienter wird und automatisch ablaufen kann.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige