Robuste Tiefendaten

ToF-Kamera mit Laser-Beleuchtung und Farbinformationen

Der 3D-Sensor der Argos3D-P330 ToF-Kamera hat eine Auflösung von 100.000 Bildpunkten, eine Reichweite von ca. 10m und einen zusätzlichen 2D-RGB-Sensor für Farbinformationen. Durch Einsatz einer Laserbasierten Beleuchtung lassen sich auch Messungen bei direkter Sonneneinstrahlung über größere Distanzen bewerkstelligen.

 Dank einer Laserbasierten Beleuchtung sind mit der ToF-Kamera Argos3D-P330 auch Messungen im Sub-Zentimeterbereich m?glich. (Bild: Becom Bluetechnix GmbH)

Bild 1 | Dank einer Laserbasierten Beleuchtung sind mit der ToF-Kamera Argos3D-P330 auch Messungen im Sub-Zentimeterbereich möglich. (Bild: Becom Bluetechnix GmbH)

Anzeige

Time-of-Flight (ToF) ist derzeit in aller Munde und wenn man den Analysten glauben darf, demnächst auch als Teil von zukünftigen Premium-Smartphones in aller Hände. ToF-Kameras ermitteln 3D-Informationen indem sie mit einer Lichtquelle (meist IR) die gesamte Szene beleuchten und die Lichtlaufzeit für jeden Pixel im Sensor parallel messen. Meist erfolgt die Messung indirekt über die Phasenverschiebung der Reflexion des Lichts einer modulierten Lichtquelle. Es werden dazu mehrere Messungen durchgeführt und die Lichtquellen für mehrere hundert Mikrosekunden bis einige Millisekunden aktiviert. Bei Entwicklungen im Consumer- und Automotivebereich steht das schnelle Erfassen von Hindernissen, Bewegungen und das Ermitteln von groben Geometrie-Informationen im Nahbereich im Vordergrund. Dagegen benötigen industrielle Anwendungen üblicherweise Reichweiten von mehreren Metern, eine hohe Zuverlässigkeit der Messung und höhere Absolutgenauigkeiten. Klassische Problematiken beim Einsatz der Kameras sind die Robustheit gegenüber Umgebungslicht (Sonne), der Umgang mit starken Reflektoren bzw. Absorbern im IR-Bereich und das Rauschen bzw. die Genauigkeit. Dafür zeichnen sich ToF-Systeme in vielen Anwendungen durch ihre kompakte Bauweise, hohe Geschwindigkeit und geringen Post-Processing Overhead aus. Die Argos3D-P330 ToF-Kamera erweitert die P3-Serie durch eine Erhöhung der Auflösung auf 100.000 Bildpunkte und Reichweiten bis zehn Metern. Parallel zum 3D-Sensor ist ein RGB-Sensor vorhanden. Die 3D- und RGB-Datenströme lassen sich getrennt auswerten, oder werden von der Kamera zu einer Punktwolke mit zusätzlichen Farbinformationen (RGB+D) kombiniert. Typische Anwendungen für die Systeme sind im Logistikbereich die Vermessung und Dokumentation von Paletten und Stückgut, (De-)Palettierung, Schüttgutvermessungen, autonome Fahrzeuge bis hin zu Anwendungen im Medizinbereich. Dort ergeben sich hohe Anforderungen an Zuverlässigkeit wie z.B. für Patientenlage, Sturzerkennung oder medizinische Robotik.

Bild 2 | Beim High-Accuracy-Modus der Kamera werden mehrere Einzelbilder kombiniert, um den Dynamikbereich zu erhöhen. (Bild: Becom Bluetechnix GmbH)

Beleuchtung als Schlüssel

Die P330 verfügt über eine Laser-basierte Beleuchtung mit hoher Leistung. Neben der reinen Steigerung der optischen Ausgangsleistung und der Reichweite konnten noch weitere Verbesserungen erzielt werden. Durch das Messprinzip mit einer moduliertern Lichtquelle wurde durch die höhere Frequenz und bessere Modulierbarkeit des Lasers auch die Genauigkeit des Systems erhöht. Auch das Abstrahlverhalten ist homogener als bei einer LED basierten Beleuchtung. Durch die gesteigerte Lichtleistung lassen sich Messungen bei direkter Sonneneinstrahlung über größere Distanzen bewerkstelligen. Hier kam es bisher zu Sättigungseffekten im Sensor. Trotz der hohen Lichtleistung ist die Kamera augensicher nach Schutzklasse 1. In der Kamera übernimmt ein Quad-Core ARM Prozessor die Berechnung sämtlicher Daten ohne das Host-System zu belasten. Es ist auch möglich eigene Applikationen auf der Kamera auszuführen. Die Daten werden per Ethernet übertragen und es stehen APIs für Windows, Linux(x86, ARM) bzw. Unterstützung für Matlab, Halcon, ROS, sowie weitere Frameworks zur Verfügung. Optional lässt sich die Kamera auch komplett über Power-over-Ethernet versorgen und ist, da Sie auf einer modularen Plattform basiert, in verschiedenen Konfigurationen bezüglich PoE, 2D-Farbsensor und Öffnungswinkel erhältlich.

Messungen im Sub-cm-Bereich

Anwendungen im Logistikbereich wie z.B. eine Paletten-Vermessung, bei denen ein Materialmix von stark absorbierenden Verpackungsfolien bis hin zu Reflektoren unterschiedlicher Art auftreten, stellten bisher ToF-Systeme (bzw. jedes aktive Sensorsystem) vor eine schwierige Aufgabe. Hier kommt der High Accuracy Modus der Kamera zum Einsatz. Durch die Kombination von bis zu vier Einzelbildern mit unterschiedlichen Integrationszeiten und Modulationsfrequenzen können sowohl verschiedenste Materialien im Arbeitsbereich erfasst, als auch der Vorteil der maximalen Modulationsfrequenz für hohe Genauigkeit genutzt werden. Die Limitierung des Eindeutigkeitsbereichs (ca.1.8m bei 80MHz) wird dabei aufgehoben. Somit lassen sich Messungen über einen großen Arbeitsbereich ohne zusätzliche Parameternachführung im Sub-Zentimeterbereich realisieren.

Robuste Tiefendaten
Bild: Becom Bluetechnix GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Wie können komplette 3D-Daten erfasst, interne Defekte in Gussteilen erkannt und sogar deren 3D-Koordinaten bestimmt werden? Das Unternehmen Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH hat ein informatives Video veröffentlicht, in dem die Inline-Prozessinspektion mit dem Zeiss VoluMax in der Leichtmetallgießerei am BMW-Produktionsstandort Landshut veranschaulicht wird.

Anzeige

Klassische Wärmebildkameras benötigen einen mechanischen Shutter, mithilfe dessen ca. alle 2 bis 3 Minuten Referenzdaten zur Kalibrierung der Wärmebilddarstellung und der Temperaturmessung aufgenommen werden. Jedoch erzeugt das Schließen des Shutters ein Geräusch und die Videoaufzeichnung ist während dieser Zeit unterbrochen. Daher hat Tamron nun ein Shutter-loses Wärmebildkameramodul auf Basis eines amorphen Silikonwärmebildsensors entwickelt. Dieser Sensor verfügt über eine exzellente Temperaturwiedergabe selbst wenn sich seine eigene Temperatur verändert.

www.tamron.eu

Der Industriescanner VTCIS ist in der Lage, im Druckbild fehlende Nozzles bei einer Auflösung von 1.200dpi automatisch zu detektieren. Da der CIS (Compact Image Sensor) nicht das komplette Bild einzieht, sondern nur bestimmte Bereiche scannt, wird die Datenverarbeitung vereinfacht und die Datenmenge deutlich reduziert. Außerdem garantiert die integrierte Flüssigkeitskühlung Farbstabilität über den gesamten Druckprozess hinweg und schließt Farbabweichungen aus. Dank einer Zeilenrate von bis zu 250kHz und einer Abtastgeschwindigkeit von bis zu 20m/s ist der Scanner für sehr schnell laufende Druckprozesse bestens geeignet.

www.tichawa.de

Die neuesten Versionen der 3D-Kameras für Lasertriangulation erreicht Triangulationsraten von bis zu 68kHz. Die Kamera basiert dabei auf einem 2/3″ Hochgeschwindigkeitssensor von Cmosis, der auch bei schwachen Lichtverhältnissen eine hervorragende Leistung erbringt. Als Schnittstelle verwendet die 3D05 das standardisierte GigEVision-Interface. Für eine einfache Integration und Synchronisierung besitzt die Kamera eine komplette, in die Kamera integrierte Drehgeberschnittstelle (RS422 und HTL). Das HTL-Interface ermöglicht dabei auch einen stabilen und effizienten Einsatz in der Schwerindustrie oder Bereichen mit starken elektrischen Störquellen.

www.photonfocus.com

Sensoren bis zu 1/1.2 und 1″ wurde die HF-XA-5M Objektivserie von Fujinon entwickelt. Die Objektive erreichen eine konstant hohe Auflösung von 5MP über das gesamte Bildfeld – bei einem Pixelabstand von 3,45µm. Dies gilt bei offener Blende ebenso wie bei verschiedenen Arbeitsabständen. Mit 29,5mm Außendurchmesser eignen sich die Objektive für platzkritische Anwendungen.

www.polytec.de

Die Messsoftware Wave ist für den hochpräzisen Wegmesssensor IDS3010. Damit können Messdaten in Echtzeit analysiert, verarbeitet und ausgewertet werden. Die Software verfügt über verschiedene Funktionen zur Visualisierung und Analyse von Daten, beispielsweise können die angezeigten Messdaten vergrößert/verkleinert werden oder die Datenvisualisierung kann gestoppt werden, um bestimmte Zeitbereiche zu analysieren. Außerdem ist eine Live Fast-Fourier-Transformation von Messwerten implementiert.

www.attocube.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige