Ready to set Sail

Chinese Company is targeting Worldwide Vision Market

According to research data from IHS Market, the Chinese company Hikvision accounted for 19.5% of market share in the global video surveillance industry in 2015. The company was established in 2001 by 28 engineers, and had now over 18,000 employees including 8,100 engineers. They have achieved a competitive advantage in technology and cost by establishing a systematic technology and product platform that enhances the product development efficiency. Invision interviewed Kane Luo, Channel Sales Director at Hikvision.

Could you tell us something about your machine vision road map?

Kane Luo: Based on the experience in image processing, Hikvision established a subsidiary called Hikrobot in 2014 and its business concentrates to develop machine vision products and solutions. We have made a wide range of machine vision products in the last two years and will continually develop more products and solutions to meet the demands from different applications and industries. We are targeting to be another global company and offer local service to our customers.

Anzeige

What was the product highlight at the VISION fair?

Luo: Stuttgart Vision show was Hikrobots first show outside of China. We demonstrated standard area scan cameras from 0.3 to 10MP resolution, line scan cameras, 3D cameras and smart cameras. All products are developed by ourselves. Also we launched three new products at the show, which were a smart camera adopting the latest Intel AI platform (Movidius VPU), and two 8MP and 29MP high resolution area scan cameras.

Ready to set Sail
At the last VISION fair Hikrobot demonstrated a smart camera adopting the latest Intel AI platform (Movidius VPU), and two 8MP and 29MP high resolution area scan cameras.(Bild: Hikrobot Technology Co., Ltd.)


Das könnte Sie auch interessieren

Mettler Toledo PCE hat eine Umfrage unter europäischen und nordamerikanischen Unternehmen zur Serialisierung als Instrument des Fälschungsschutzes durchgeführt. Ergebnis ist, dass ein Drittel der Befragten für die eigene Branche gesetzliche Vorgaben zur Serialisierung begrüßen würde. Zudem wird die erforderliche IT-Infrastruktur zur mittel- und langfristigen Speicherung und Verwaltung von Serialisierungsdaten häufig unterschätzt. Die kompletten Ergebnisse der Befragung stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung.

www.mt.com

Anzeige

Die VDMA OPC Vision Initiative definiert derzeit, wie zukünftig eine standardisiere Kommunikation zwischen der Bildverarbeitungs- und Automatisierungswelt stattfinden soll. InVISION sprach mit Dr.-Ing. Reinhard Heister, zuständig für Standardisierung und Industrie 4.0 beim VDMA Fachverband Robotik+Automation, über den aktuellen Stand der Dinge und die Zeitpläne.‣ weiterlesen

www.vdma.org

Der Vision Tube ist weltweit das einziges Code Verifikationssystem mit Autofokus. Damit können 1D- und 2D-Codes (gedruckte als auch direktmarkierte Codes) belastbar nach einer Norm verifiziert werden. Das System wird nur über einen einzigen Taster bedient (One Button Action). Es ist hierfür keine zusätzliche Software nötig. Die Rückmeldung erfolgt sofort farblich in rot, grün oder gelb. Der Tube ist sowohl offline als auch inline nutzbar. Er kommt ab Werk kalibriert und funktioniert direkt out of the Box – einfach Plug&Work!

 

cretec.gmbh

Anzeige

Der Markt für die industrielle Bildverarbeitung (IBV) kommt in eine neue Phase. Die steigende Bedeutung im Umfeld von Big Data und Industrie 4.0 fordert nicht nur die technische Kreativität der Entwickler, sondern auch neue Konzepte und Organisationsstrukturen auf Seiten der Lösungsanbieter. inVISION sprach mit Markus Schnitzlein, Geschäftsführer von Chromasens und neuerdings auch Mitglied im Board of Directors der Lakesight Technologies Holding.‣ weiterlesen

www.lakesighttechnologies.com www.chromasens.de

Anzeige

Seit Ende letzten Jahres vertreibt Notavis – eine Tochter von Vision Components – die Bildverarbeitungsprodukte des chinesischen Kameraherstellers Dahua Technology in der D/A/CH-Region. Um welche Produkte es dabei genau geht, und wie es mit der Qualität der Kameras aussieht, wollten wir von Mason Ge, General Manager DACH bei Dahua, und Thomas Schweitzer, Geschäftsführer bei Notavis erfahren.‣ weiterlesen

www.dahuasecurity.com www.notavis.com

In der Visionbranche treffen sich die Standardisierungsgremien alle sechs Monate zum International Vision Standards Meeting (IVSM), um dort die wichtigsten eigenen Standards, aber auch solche für die Kommunikation mit der Industrieautomation festzulegen. Das nächste Treffen findet vom 14. bis 18. Mai 2018 in Frankfurt (Main) statt und wird vom VDMA IBV zusammen mit Silicon Software organisiert.‣ weiterlesen

ivsm2018.silicon.software

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige