inVISION 3 2015

Im April 1996 wurde die SAC als SpinOff gegründet. Seither hat sich die Firma in den letzten 20 Jahren mit mittlerweile 45 Mitarbeitern auf dem Markt etabliert und wächst stetig weiter. Unter dem Motto ‚Machine Vision for Industry‘ bietet sie sowohl Standardprodukte als auch individuelle Lösungen rund um die industrielle Bildverarbeitung an.

www.sac-vision.de

Anzeige

Datalogic hat in Balatonboglar (Ungarn) eine neue Produktionsstätte eröffnet. Auf 7.000 Quadratmetern werden vorwiegend Produkte für den Bereich Fabrikautomation gefertigt. Die Firma ist bereits seit 2003 in Ungarn aktiv, zunächst als Joint Venture mit dem Unternehmen Fonyton kft., dann eigenständig als Datalogic Ungarn kft.

www.datalogic.com

Die kostenfreien Weiterbildungsangebote der Vision Academy in Form der ´Praxiswissen Bildverarbeitung´-Seminare werden auch auf der Automatica (21.-24. Juni, München) angeboten. In Vorträgen werden anwendungsbezogene Bildverarbeitungsthemen und deren Projektumsetzung behandelt.

www.vision-academy.org

CMOS-Sensoren sind auf dem Vormarsch und l?sen oft CCDs ab. Beide Technologien haben jedoch spezifischen Vor- und Nachteile. Welcher Sensor sich für welchen Einsatz am besten eignet, beschreibt ein aktuelles Whitepaper von Allied Vision mit dem Titel ‚CCD oder CMOS: Können CMOS-Sensoren in allen Fällen CCDs ersetzen?‘

www.alliedvision.com

Die Vision (8.-10. November, Stuttgart) ebnet jungen Unternehmen den Weg zum Einstieg in den Weltmarkt. Junge Unternehmen aus Deutschland haben die Möglichkeit, für ihre Teilnahme an der diesjährigen Messe eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Anspruch zu nehmen.

www.messe-stuttgart.de

In seiner neuesten Kolumne beschäftigt sich der Gründer der Embedded Vision Alliance mit den derzeitigen Trends bei ´Autonomous vehicles´, allerdings betrachtet er dabei nicht nur fahrerlose Autos, sondern schaut auch in sein eigenes Wohnzimmer.

www.bdti.com

Moritex hat auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass es ein Übernahmeangebot von MV Japan gegeben hat.

www.sps-magazin.de

Trends und Disruptionen, die für den Maschinen-/Anlagenbau relevant sind, erkennen und nutzen – das hat sich das VDMA Competence Center Future Business auf die Fahnen geschrieben. ‚Machine Learning‘, also selbstlernende Systeme, ist einer dieser Trends, dem sich der VDMA und seine Mitglieder widmen.

www.vdma.org

Flir hat sein Hochleistungswärmebildkameramodul Boson mit einem Multicore-Vision-Prozessor ausgestattet. Ausgstattet mit der Deep Learning Software von Movidius ergeben sich so völlig neue Anwendungen für die Thermografie.

Der Sick-Konzern hat seine erfolgreiche Unternehmensentwicklung auch im 70. Jahr seines Bestehens fortgesetzt und einen Umsatz von 1.267,6Mio. Euro (+13,2%) erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 129,1Mio. Euro (+25,1%). In der Region Amerikas und im asiatisch-pazifischen Raum konnte man jeweils über 20% zulegen. In Summe sind aber knapp 6% des gesamten Zuwachses auf die Abwertung des Euro, insbesondere gegenüber dem US-Dollar und dem chinesischen Renminbi zurückzuführen. Der Vorstand ist trotz des herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds zuversichtlich, auch 2016 ein Wachstum erzielen zu können, wenn auch mit bescheideneren Zuwachsraten als 2015.

www.sick.de


Das könnte Sie auch interessieren

Auf der W3+ Fair 2018 vom 21. bis 22. Februar 2018 in Wetzlar dreht sich alles um Technologien, die künftig zentrale Rollen in den Bereichen Luftfahrt, Automotive und Medizintechnik spielen. Dazu treffen sich Experten aus Optik, Elektronik und Mechanik in der Rittal Arena zum Austausch und Networking: Insgesamt über 180 Unternehmen sowie ein breitgefächertes Vortragsprogramm erwartet die Besucher. Bis zum 8. Februar bekommen Sie kostenfreien Zutritt zur Messe. Dazu im Ticketshop den Code W3NL1601 eingeben.

www.w3-messe.de

Anzeige

Am 12. Januar  fand das 67. Heidelberger Bildverarbeitungsforum mit knapp 300 Teilnehmern statt. Die Sonderveranstaltung „10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)“ erfolgte in Kombination mit dem Physikalischen Kolloquium der Universität Heidelberg. Das HCI wurde 2008 als Teil des Zukunftskonzepts der Universität Heidelberg in der Exzellenzinitiative gegründet. Auf der Veranstaltung stellten junge Wissenschaftlicher des HCI Highlights aus den Forschungsergebnissen der letzten zehn Jahre vor. Abschluss der Veranstaltung war der Festvortrag von Prof.Dr. Carsten Rother als Nachfolger von Prof.Dr. Bernd Jähne. Seit November 2017 sind in der dritten Phase des HCI die Firmen Bosch, Bayer, Heidelberg Engineering und Volume Graphics beteiligt.

www.bv-forum.de

Das Unternehmen Jenoptik, Anbieter von optischen Hochleistungssystemen und Lösungen für Healthcare- und Industrieanwendungen, hat ein neues Applikationszentrum im kalifornischen Fremont eröffnet. Mit dem neuen Standort an der US-Westküste möchte das Unternehmen näher am Kunden sein und damit das Wachstum in den USA beschleunigen. Direkt vor Ort werden Jenoptik-Mitarbeiter zukünftig Unternehmen bei der Umsetzung von ihren Innovationszielen unterstützen.

www.jenoptik.de

The AdvaPix TPX3 has an array of clever pixel electronics capable of processing every detected photon. The camera is capable of measuring simultaneously position, energy and time-of-arrival. Rather than collecting data frame-by-frame the device generates a continuous stream of event data. The information about detected photon energy is used to create a full per-pixel spectra. The camera acquire up to 40 million hits per second.

www.advacam.com

Keynote-Speaker der 2. Industrial Vision Conference, die vom 21.-22. März in Ludwigsburg stattfindet, ist Jörg Heinze, Leiter Technologiefabrik Presswerk bei der Daimler AG in Bremen. Thema seines Vortrags ist ‚Qualität im Presswerk – Evolution in der Qualitätssicherung‘. Weitere Vorträge der Tagung stammen von Carl Zeiss AI, LMI, Matrix Vision, Micro Epsilon, MVTec, Stemmer Imaging, VMT … Empfänger unseres Newsletters erhalten den reduzierten Preis von 1.445€ statt 1.795€, wenn Sie bei der Anmeldung im Feld Bemerkungen das Stichwort „inVision“ eingeben.

www.sv-veranstaltungen.de

Das junge Unternehmen Nerian Vision Technologies verzeichnet weiteres Wachstum und konnte das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abschließen. Auftragsbestand und Umsatz forderten besonders im Bereich Entwicklung personellen Ausbau. Darum verstärkt Dr. Jan Hackenberg seit dem 1. Januar 2018 das Team bei der Optimierung der Softwareumgebung der Produkte sowie der Weiterentwicklung des Portfolios.

nerian.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige