Anzeige

inVISION 5 2014

Häufig wird für Messaufgaben strukturiertes Licht benötigt, das ohne Speckle-Erscheinungen ist, wie es für Laser typisch ist. Hierfür sind die Beleuchtungsquellen auf LED-Basis mit Mustergeneratoren entwickelt worden, die sich nach Kundenwunsch erstellen lassen, sogar für Einzelstücke. ‣ weiterlesen

www.lasercomponents.de

Anzeige

Auf der Laser World of Photonics trifft sich vom 22. bis 25. Juni 2015 die internationale Laser- und Photonik-Industrie zur größten Leistungsschau der Branche auf dem Münchener Messegelände. Parallel dazu findet auch der World of Photonics Congress statt. ‣ weiterlesen

www.world-of-photonics.com

Anzeige

Der Matrox Radient eV-CLHS ist einer der ersten Framegrabbern, der das Camera Link HS (v1.0) M-Protokoll per CX4 Kupferkabel unterstützt. Er bietet eine einzelne C2 7M1 Verbindung für Datentransfers von bis zu 2,1GB/s, bei Kabellängen bis zu 15m. Die Karte ist ausgestattet mit einem PCIe 2.0×8 Interface und bis zu 4GB SDRAM onboard Speicher. Zusammen mit der inhärenten Fehler Erkennung/Korrektur und der latenzarmen ‚resend‘- Fähigkeit des CLHS Protokolls, sorgt der Framegrabber für eine zuverlässige Datenerfassung zum Hauptspeicher. ‣ weiterlesen

www.matrox.com

Anzeige

Der Sensorkopf Seamstar3D ist ein bewährtes Referenzprodukt für die 3D-Inspektion von Kleberaupen. Er ist ab sofort mit einem optimierten optischen und technischen Set-up erhältlich, ermöglicht durch eine einzigartige Tragstruktur aus 3D-gedruckten Spezialwerkstoffen. Das intelligente Design macht den Sensor zum weltweit ersten Sensor mit Rundumblick: Die 360°-Inspektion erlaubt es, auch kurvig verlaufende Kleberaupen hochgenau zu prüfen. ‣ weiterlesen

www.isravision.com

Anzeige

Der amerikanische Bildverarbeitungsverband AIA bietet auf der Vision (04.-06. November 2014) Schulungskurse und Prüfungen für Fachkräfte an. Es besteht die Möglichkeit, an Kursen teilzunehmen und anschließend die Prüfung zum ‚Certified Vision Professional‘ abzulegen. ‣ weiterlesen

www.messe-stuttgart.de

Anzeige

Schneller, genauer und 3D sind die zentralen Forderungen an moderne Bildverarbeitungslösungen. Besonders die Elektronik- und Leiterplattenindustrie legt mit diesen Forderungen die Latte immer höher. Aber wie umsetzen? Eine Lösung zeigt das folgende Beispiel aus der Textilindustrie. ‣ weiterlesen

www.polytec.de

Anzeige

‚Bunt‘ in Anlehnung an das etwas erweiterte Zitat von Walter Gropius (‚Bunt ist meine Lieblingsfarbe‘) ist in der Bildverarbeitung weit mehr als nur ein zusätzlicher Parameter. Wer sich in diesem Zusammenhang das erste Mal mit Farbe beschäftigt, denkt am Anfang vielleicht an Buntstifte und wie einfach diese von Kindern nach Rot, Grün oder Blau eingeteilt werden. Der Vision-Sensor VeriSens Color kann fast genauso einfach Objekte nach Farben sortieren. ‣ weiterlesen

www.baumer.com

Anzeige

Aufnahme und Übertragung der Textur (Farbe und Musterung) eines Objekts auf seine gescannten 3D-Daten bietet das Modul Texture Mapping in der Software Optocat. Das Texture Mapping ist sowohl mit den internen Bildern des 3D-Scanners als auch mit Aufnahmen einer beliebigen externen Kamera durchführbar. Dabei erlauben externe digitale Daten vielfältige Möglichkeiten bei der Erfassung von Textur sowie einen großen Freiraum bezüglich der Pixel-Auflösung, professioneller Beleuchtung und Rohdaten-Bearbeitung mit Farbmanagement. ‣ weiterlesen

www.aicon3d.de

Anzeige

Die 150-Watt-Halogen-Kaltlichtquelle KL 1500 HAL wurde speziell für industrielle und biowissenschaftliche Anwendungen in der Stereomikroskopie und -makroskopie entwickelt. Im Vergleich zu Kaltlichtquellen mit weißen LEDs verfügt sie über das volle Emissionsspektrum mit CRI 100. Damit ist sie bestens geeignet für die Wiedergabe von Farben und kritischen Farbmessungen. Eine zusätzliche Optik sorgt dafür, dass die Beleuchtung auch bei Lichtleitern mit kleinerem Durchmesser einheitlich und intensiv bleibt. ‣ weiterlesen

www.schott.com

Anzeige

Am 10. August feiert Wilhelm Stemmer (Bild) seinen 70. Geburtstag. Ohne Zweifel kann man den Geschäftsführer der Stemmer Imaging GmbH als einen der deutschen Bildverarbeitungsvisionäre bezeichnen. ‣ weiterlesen

www.sps-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Vempire ist konzipiert für die PC-unabhängige schnelle Verarbeitung großer Datenmengen aus unterschiedlichen Bildsensoren. Aufgrund des kompakten Designs ist sie überall dort einsetzbar, wo ein PC aufgrund von Platz- und Energiebeschränkungen nicht verwendet werden kann. ‣ weiterlesen

www.iis.fhg.de

Die Kamera Go-5000 baut auf einem 5MP-CMOS-Sensor auf, ist kleinformatig (29x29x41,5mm) und wiegt nur 46g. Sie liefert volle 5MP-Auflösung (2.560×2.048 Pixel) bei bis zu 107fps im Modell Power-over-Mini-CameraLink. Zudem können 1.080p HD-Video und – je nach Schnittstelle – auch als VGA-Kamera (640×480 Pixel) mit fast 450fps eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

www.jai.com

Der handgeführte Laserscanner T-Scan LV kann in Kombination mit dem optischen Trackingsystem T-Track LV Objekte mit einer Länge von bis zu 6m dreidimensional vermessen. Das Messvolumen beläuft sich dabei auf 35m³. Zusammen mit der Möglichkeit mehrere Tracker miteinander zu kombinieren, ist es möglich, sich mit der Handscanner-Lösung völlig frei im Raum zu bewegen und so flexibel Messaufgaben mit hoher Geschwindigkeit zu erledigen. ‣ weiterlesen

www.steinbichler.de

Die Flächenleuchte mit Kameradurchbruch für diffuse Auflichtanwendungen ist mit einem speziellem Lichtleiter ausgestattet. Die eigentlichen LED-Quellen sitzen im unbeleuchteten Rand und werden über den Lichtleiter gleichmäßig verteilt. ‣ weiterlesen

www.planistar.de

Der kostengünstige CoaXPress Framegrabber Predator ist in der Lage, Video-Streams mit bis zu 12,5Gbps zu empfangen und weiterzuleiten. Zudem kann er Video-Streams von bis zu vier CoaXPress-Links in Single-, Dual und Quad-Modus empfangen sowie, Daten von bis zu zwei Dual-Link oder vier Single-Link-Kameras oder einer Quad-Link-Kamera erfassen. ‣ weiterlesen

www.kayainstruments.com

Bei High-End-Inspektionssystemen sind Framegrabber für die Erfassung von Bildern und die Synchronisation der zahlreichen externen Geräten, wie z.B. die Bewegungs- oder Lichtsteuerungen sowie natürlich die Kamera selbst, verantwortlich. Das Debuggen der Systeme erfordert oft eine komplexe Ausrüstung wie Oszilloskope oder Logik-analysatoren, die zusammen mit Softwareprofilern verwendet werden. ‣ weiterlesen

www.euresys.com

Das Visionsystem In-Sight Micro1500 bietet mit beschleunigter Systemleistung eine Aufnahmegeschwindigkeit von über 200fps. Es gewährleistet bis zu 400 Prüfungen/sec mit einer Auflösung von 640×240 Pixel (Alternativ 200 Prüfungen/sec bei 640×480 Pixel bzw. 150 Prüfungen/sec bei 800×600). ‣ weiterlesen

www.cognex.com

Die bidirektionale Zeilenbeleuchtungsreihe LNIS/LNIS-FN beleuchtet die Prüfobjekte im schrägen Winkel, wodurch sie sich ideal für die Inspektion von kleinsten Oberflächenkratzern eignet. Sie wurde für die Verwendung mit Zeilenkameras entwickelt und ist in Längen von 100 bis 1.000mm lieferbar. Die Zeilenbeleuchtungen verfügen über eine einzigartige Technologie zur Lichtfokussierung für die Beleuchtung im schrägen Winkel 90° zur Transportrichtung, wodurch sie sich optimal für die Erkennung von kleinsten Kratzern in der Bewegungsrichtung des Bandmaterials eignen. Die Ausführungen LNIS-FN bieten eine höhere Beleuchtungsintensität und sind mit einem lüfterbasierten Kühlsystem ausgestattet. ‣ weiterlesen

www.stemmer-imaging.de

Für alle rauen Einsatzorte dieser Welt kommt die Kameravariante mvBlueCougar-X POE-I mit modularem M12-Industriestecker-Konzept und alternativ auch als IP67 Variante. Hierbei stellt ein M12-Stecker die Stromversorgung und die digitalen Ein- und Ausgänge (vier optisch-entkoppelte Eingänge sowie vier robuste High-Side-Halbleiterrelais Ausgänge) bereit, der andere Stecker die Ethernet-Verbindung (X-kodiert). Versorgt wird die Kamera entweder über PoE (Power over Ethernet) oder mit 12 bis 24V Gleichstrom bei einem je nach Sensor abhängigen Verbrauch von weniger als 6,5W. Das Konzept ermöglicht auch den Austausch der kompletten Rückwand mit allen Anschlüssen (jeweils für Strom und I/Os sowie Ethernet). ‣ weiterlesen

www.matrix-vision.de

National Instruments oder Teledyne Dalsa haben teilweise ihre analogen Framegrabber abgekündigt und lassen die Anwender für ihre Systeme nach analogen Alternativen suchen. Der Alta-AN-Framegrabber kann Signale praktisch von allen analogen Kameras verarbeiten. ‣ weiterlesen

www.bitflow.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige