Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seminar: Roboter im Warenlager

Anfang Februar begrüßte das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Fach- und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung, dem Einzel- und Versandhandel, Anlagenhersteller sowie Systemintegratoren zum Technologieseminar Roboter im Warenlager.

(Bild: TeDo Verlag GmbH)

Anhand praxisorientierter Vorträge lernten die Teilnehmer methodische und technische Lösungen zur Verwendung von Robotern in der Intralogistik kennen. Im Mittelpunkt standen dabei Schlüsselthemen wie Deep Learning, Robot Vision und autonome Navigation sowie Kosten- und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer anschaulichen Führung durch die Versuchsfelder des Instituts, die neben Einblicken in aktuelle Forschungsprojekte auch eindrucksvolle Exponate aus fast 50 Jahren Robotikgeschichte in Deutschland zu bieten hatte. In den Pausen blieb überdies ausreichend Freiraum, um mit Experten konkrete Fragestellungen zu diskutieren. So zog Seminarleiter Dr. Werner Kraus ein durchweg positives Fazit zur Veranstaltung und zeigte sich insbesondere von der großen Teilnehmerzahl begeistert.

www.fraunhofer.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

The Omnitek DPU (Deep Learning Processing Unit) is a configurable IP core built from a suite of FPGA IP comprising the key components needed to construct inference engines suitable for running DNNs used for a wide range of Machine Learning applications, plus an SDK supporting the development of applications which integrate the DPU functionality.‣ weiterlesen

www.omnitek.tv

Anzeige

Moonvision automatisiert dank AI die Oberflächenerkennung unterschiedlichster Materialien. Was bislang über 50 Bilder erfordert hat, gelingt dem Wiener Startup mit nur elf Bildern. ‣ weiterlesen

www.moonvision.io

Anzeige

Preiswerte Einplatinencomputer haben ihr Bastler-Image längst abgelegt und werden bereits zur Maschinensteuerung eingesetzt. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TH Deggendorf wurde nun ein kostengünstiges Smart-Kamera-System auf Basis eines Einplatinencomputers (Raspberry PI 3) als Labormuster entwickelt.‣ weiterlesen

www.th-deg.de

Anzeige

Der neuromorphe System-on-Chip-Baustein (NSoC) Akida ermöglicht erstmals eine gepulste neuronale Netzwerk-Architektur (SNN: Spiking Neural Network) in Serie.‣ weiterlesen

www.brainchipinc.com

Embedded Deep Learning soll künstliche Intelligenz von der Cloud in das Gerät oder die Maschine bringen. Der erste Schritt zur Verkleinerung einer Serverfarm besteht laut Imago darin, ein leistungsstarkes GPU-Board in einer kompakten VisionBox einzusetzen.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Die VisionCam ist eine frei unter Linux programmierbare, intelligente Kamera. Die hohen Datenraten werden durch den mit 1,5GHz getakteten Dual-ARM Cortex-A15-Prozessor verarbeitet.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige