Anzeige
Anzeige
Anzeige

Finanzierung für KI-Kamera

Das dänische Startup Veo hat eine Serie-A-Finanzierung von 6MioUS$ erhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Kopenhagen bietet eine KI-gestützte Kamera an, die Amateur-Fußballvereinen die Übertragung ihrer Spiele erleichtern soll.

 (Bild: Veo Technologies ApS)

(Bild: Veo Technologies ApS)

Das Unternehmen will das neue Kapital für den Einstieg in den US-amerikanischen Markt verwenden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mech-Mind Robotics, ein 2016 gegründetes chineisches Unternehmen für Industrie-KI und Robot Vision mit Sitz in Peking und Shanghai (China), gab den Abschluss einer 100Mio.CN¥-Finanzierungsrunde der Serie B+ bekannt, die von Source Code Capital und Sequoia Capital China mitinvestiert wurde. ‣ weiterlesen

page.om.qq.com

Anzeige

Die Lumentum Holding hat bestimmte Technologie-Assets (Patente,…) der TriLumina erworben.  ‣ weiterlesen

www.lumentum.com

Anzeige

Kyocera wird das in Kalifornien (USA) ansässige Unternehmen SLD Laser (vormals Soraa Laser Diode, Inc.), Anbieter von Galliumnitrid(GaN)-basierten Laserlichtquellen zu 100% übernehmen. Laut der Vereinbarung ist geplant, dass SLD Laser die Arbeit als eine Konzerngesellschaft von Kyocera aufnimmt. ‣ weiterlesen

germany.kyocera.com

Anzeige

Chooch.ai, ein Startup-Unternehmen im Bereich Computer Vision, hat eine Serie A-Finanzierung im Wert von 20Mio.$ angekündigt. ‣ weiterlesen

techcrunch.com

Anzeige

Um sein internationales Wachstum zu beschleunigen, geht die Pyramid Computer mittels Reverse IPO an die Börse. Dabei übernimmt die mic AG die Firma und die existierenden Pyramid-Gesellschafter beteiligen sich an der AG. ‣ weiterlesen

pyramid-computer.com

Anzeige

Edmund Optics hat die Quality Thin Films, Inc. (QTF) zusammen mit deren Produktionswerk außerhalb von Tampa (Florida, USA) und den Experten für Laseroptik übernommen. ‣ weiterlesen

www.edmundoptics.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige