Anzeige
Anzeige

Kooperation EVK und OP Teknik

Der österreichische Bildverarbeiter EVK und der Systemintegrator OP Teknik aus Schweden haben gemeinsam eine Lösung für das roboterbasierte Sortieren von Bau- und Abbruchabfällen entwickelt.

 (Bild: EVK Kerschhaggl GmbH / OP Teknik AB)

(Bild: EVK Kerschhaggl GmbH / OP Teknik AB)

Durch die Kombination der hyperspektralen Bildgebungstechnologie von EVK mit einem Deep-Learning-Ansatz und der Robotertechnologie von OP Teknik entwickelten die beiden Unternehmen das flexible System Selma für hohen Materialdurchsatz und die genaue Sortierung ausgewählter Fraktionen in Bau- und Abbruchabfällen. Das System zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, viele heterogene Materialien wie Papier, Kartonage, Holz oder sogar Glühbirnen genau zu unterscheiden.

www.evk.biz

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Isra Vision und Atlas Copco haben ein Business Combination Agreement (BCA) unterzeichnet, um eine strategische Partnerschaft einzugehen. Diese stellt auch eine Nachfolgeregelung des Unternehmensgründers und CEO Enis Ersü dar. ‣ weiterlesen

www.isravision.com

Anzeige

Voith Robotics und pi4_robotics werden für intelligente, einsatzbereite Roboterlösungen zusammenarbeiten. pi4_robotics ist ein Hersteller von Bildverarbeitungssystemen, automatischen Inspektionssystemen und Robotern mit Sitz in Berlin. ‣ weiterlesen

voith.com

Anzeige

Comet hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Ergebnis über den Erwartungen abgeschlossen. Während die ersten drei Quartale insbesondere von der Abkühlung im Halbleitermarkt geprägt waren, zog die Nachfrage ab dem vierten Quartal an. ‣ weiterlesen

www.comet-group.com

Anzeige

Babtec hat eine neue Geschäftsstelle in München eröffnet. Das auf CAQ-Lösungen spezialisierte Unternehmen wird zukünftig mit seinem Team für die bayrischen Partner im Viertel Messestadt Riem bereit stehen. ‣ weiterlesen

www.babtec.de

Anzeige

Das Startup-Unternehmen Scaled Robotics mit Sitz in Barcelona hat eine Start-Investition in Höhe von 2Mio.€ aufgebracht, die von europäischen Firmen wie Norwegian Construct Venture und PropTech Fund Surplus angeführt wird. ‣ weiterlesen

techcrunch.com

Anzeige

Labelbox gab heute den Abschluss einer 25Mio.$ Serie B-Runde bekannt, um die Plattform zu erweitern, die Kunden bei der Kennzeichnung der für die Schulung von KI-Systemen erforderlichen Daten unterstützt. ‣ weiterlesen

labelbox.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige