inVISION Newsletter 07 2017

Weltweiter IBV Markt bis 2022

Laut MarketsandMarkets wird der weltweite Bildverarbeitungsmarkt von 8,12Mrd. USD im Jahr 2015 auf 14,43Mrd. USD im Jahr 2022 ansteigen. Vor allem der asiatische Raum mit China soll zum starken Umsatzwachstum des Marktes beitragen.

www.marketsandmarkets.comMarket-Reports

Video: Roboter Jockeys beim Kamelrennen

Völlig neue Reiter werden derzeit beim Kamelrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt. Anstatt Menschen kommen dort seit kurzem auch Roboter zum Einsatz, die eine Peitsche schwingen. 

VRmagic Imaging baut Vertriebsnetz in den USA auf

JMAK Automation LLC wird zukünftig die 10 GigE-Industriekameras und die Lasertriangulations-Sensoren von VRmagic Imaging in den USA vertreiben. „Wir freuen uns, mit JMAK einen erfahrenen Partner auf dem US-amerikanischen Markt gefunden zu haben. Nach Europa und Asien bauen wir jetzt gezielt unser Vertriebsnetz in den USA aus, um diese drei Fokusmärkte für die Bildverarbeitung noch besser adressieren zu können“, so Oliver Menken, General Manager bei VRmagic Imaging.

www.vrmagic.com

Neue Europa Spitze bei Mitutoyo

Shigeyuki Sasaki (links) ist neuer Leiter der Europazentrale von Mitutoyo. Er übernimmt die Position von Harumi Aoki, der die Leitung der Mitutoyo Europe GmbH seit deren Gründung im Jahr 2010 übernommen hatte.

www.mitutoyo.de

Anzeige
Basler mit 14% Umsatzwachstum

Um 14% auf 97,5Mio. Euro (2015: 85,4Mio. Euro) wuchs der Umsatz der Basler AG im Geschäftsjahr 2016. Das Vorsteuerergebnis betrug 11,4Mio. Euro (VJ 9,1Mio. Euro, +25%) und die Rendite vor Steuern 12% (Vorjahr: 11%). Der Konzern rechnet für das Geschäftsjahr 2017 mit einem Anstieg der Umsätze auf 120 bis 130Mio. Euro.

www.baslerweb.com

Anzeige
Sick und Silicon Software bündeln Kompetenzen

Die Sick AG und Silicon Software erweitern gemeinsam das Eco-System AppSpace mit FPGA-Programmierung für embedded Sensor- und Integrationshardware. Neben eigenen FPGA-Algorithmen nutzt Sick zukünftig für die grafische Programmierung maßgeschneiderter Sensor- und Integrationstechnologien die FPGA-Programierumgebung VisualApplets von Silicon Software.

www.sick.de

Anzeige
Neue Leitung der TQU Akademie

Marcel Ferber übernimmt zum 1. April als Geschäftsfeldleiter die Leitung der TQU Akademie vom Geschäftsführer der TQU Group Helmut Bayer. Ziel der Neubesetzung ist die Fokussierung auf den Ausbau der Akademie zu einer wettbewerbsfähigen Transferakademie für den deutschsprachigen Raum.

www.tqu.ch

Anzeige
GigE Vision Framegrabber unterstützen Action Commands

Mit dem neuen Runtime Release unterstützen die GigE Vision Framegrabber microEnable IV die Triggerung mit Action Commands. Gleichzeitig beinhaltet VisualApplets in der hardwarespezifischen Bibliothek der GigE V-Boards einen neuen ActionCommand-Operator. Mit Action Commands können GigE-Vision-Kameras zeitsynchron und latenzarm über ein einziges Ethernet-Kabel (bei Power over Ethernet) getriggert werden. Mit dem Einsatz des Silicon Software Framegrabbers ist die Triggerung von 4 Kameras möglich.

silicon.software

VisualApplets 3 mit Erweiterungspaketen und mehr Funktionen

Die neue Version 3 der grafischen BV-Entwicklungsumgebung Visualapplets für FPGAs erhält zwei umfangreiche Extensions: Visualapplets Embedder macht Bildverarbeitungsgeräte wie Kameras und Vision-Sensoren kompatibel mit VisualApplets, Visualapplets Expert stellt erfahrenen Anwendern fortgeschrittene Funktionen bereit, die es ihnen erlauben, eigenständiger mit Expertenfunktionen in Visualapplets zu arbeiten.

silicon.software

Garantierte verlustfreie 4:1 Datenkompression

Die Kameraintegrierte Quadrate-Technologe ermöglicht eine garantierte und verlustfreie Kompressionsrate von 4:1 für Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Dazu wird ein in Patentierung befindlicher Wavelet-basierter Transformationscodec mit strikter Kompressionsratenkontrolle eingesetzt. Dadurch kann der Anwendungsbereich von GigE-Kameras auf ca.400MByte/s erweitert werden und somit über den von USB3.0.


Das könnte Sie auch interessieren

Sick Vision Tage 2017

Auf den Sick Vision-Tagen treffen sich vom 19. bis 20. September in Wadkirch Experten und Anwender von industrieller Bildverarbeitung. Die Veranstaltung bietet interessante Vorträge aus den Bereichen Embedded Vision, 3D-Vision, Messende Systeme und Robot Guidance Systems. Anmeldeschluss ist der 5. September und die Anzahl der Plätze limitiert. Die vorläufige Agenda finden Sie unter folgendem Link.

Basler: Geschäftszahlen erstes Halbjahr 2017

Die Basler AG hat ihre aktuellen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2017 veröffentlicht. In den ersten sechs Monaten betrug der Konzern-Auftragseingang 100,4Mio.€, was einem Plus von 100% zum Vorjahr entspricht (50,2Mio.€). Der Konzernumsatz liegt mit 78,5Mio.€ über 62% des Vorjahresniveaus (48,5Mio.€). Aufgrund der Zahlen wurde der Forecast für 2017 durch das Unternehmen korrigiert.

www.baslerweb.com

Neuer Geschäftsführer bei Sesotec Italien

Andrea Festelli ist neuer Geschäftsführer der italienischen Tochtergesellschaften der Sesotec Gruppe. Vor dieser Position konnte der 47jährige bereits Erfahrungen in der Geschäftsführung der GEA Group sammeln. Eine der Hauptaufgaben von Festelli wird die Zusammenführung der beiden Italienischen Gesellschaften Sesotec Italien, Geschäftsbereich Produktinspektion, und ASM, Geschäftsbereich Lebensmittelsortierung, sein.

www.sesotec.com

Anzeige
Embedded Plattform

Der europäische Bildverarbeitungsverband EMVA plant erstmals vom 12. bis 13. Oktober zusammen mit der Messe Stuttgart die Ausrichtung der Embedded Vision Europe (EVE) Conference in Stuttgart. Über die Ziele und Inhalte der Veranstaltung sprach inVISION mit Gabriele Jansen, Mitglied im ehrenamtlichen Vorstand der EMVA und Geschäftsführerin von Vision Ventures.

www.embedded-vision-emva.org

Anzeige
Umfirmierung der Raylase AG

Die Raylase AG wird in Zukunft als Raylase GmbH firmieren und vereinfacht damit ihre rechtliche Struktur. Damit richtet das Unternehmen seine gesamte operative Organisation gezielt auf schlankere und effizientere Prozesse aus. Die Änderungen der rechtlichen Struktur werden keinerlei negative Auswirkung auf die bestehenden Kunden- und Geschäftsbeziehungen des Unternehmens haben.

www.raylase.de

Anzeige
Tichawa eröffnet neue Fertigungshalle

Das Unternehmen Tichawa Vision hat eine neue Fertigungshalle in Augsburg-Lechhausen eröffnet. Seit Anfang Juli befindet sich dort, auf rund 650m², neuer Platz für die Herstellung hochpräziser Industriescanner zur industriellen Qualitätskontrolle. Durch die Expansion steigert das Unternehmen seine Produktivität um bis zu 30% und kann künftig 95% aller Bauteile inhouse fertigen.

www.epr-online.de

Anzeige