inVISION Newsletter 13 2016

René Hauser wurde auf der letzten Verwaltungsratssitzung der Photonfocus AG als COO in die Geschäftleitung aufgenommen.

www.photonfocus.com

Anzeige

Bernd Lorösch ist seit dem 1. April 2016 neuer Director Global Sales and Services von SmartRay. Aus seiner vorherigen Tätigkeit bei Perceptron als Vertriebsleiter sowie als Marketing- und Produktmanager verfügt er über langjährige Erfahrung bei roboterbasierten Messsystemen, Roboterführungssysstemen und industrieller 3D-Messtechnik, insbesondere in der Automobilindustrie.

www.smartray.de

Helge Vogt (Bild) ist zum neuen Vertriebsleiter für Europa bei Edmund Optics ernannt worden. Zeitgleich übernimmt Martin Weinacht als Director for European Programs die strategische Ausrichtung des Unternehmens in Europa.

www.edmundoptics.de

Die Automatica 2016 verzeichnet mit rund 45.000 Besuchern knapp 30% mehr Teilnehmer als bei der letzten Veranstaltung. Ein Drittel der Besucher kam aus dem Ausland, alleine aus China kamen dreizehn Delegationen.

www.sps-magazin.de

Die ersten Image Sensor Tech Days, Nachfolgeveranstaltung der Framos CCD-Foren, wurden von den über 60 Teilnehmern positiv aufgenommen. Der Schwerpunkt des zweitägigen Seminars lag auf technischen Details von Bildsensoren und einem Ausblick auf neue Entwicklungen von Sony und ON Semiconductor.

www.framos.com

Im sechsten und letzten Teil des Whitepapers informiert die IIM AG über spezielle Beleuchtungstechniken zum normgerechten Lesen und Verifizieren von Codes.

www.iimag.de

LMI Technologies präsentiert eine Einführung in die intelligente 3D-Inspektionsplattform Gocator mittels Live-Demonstrationen und einer Hands-On Session. Die kostenfreie Roadshow findet in Stuttgart (30.9.), Wien (4.10.), München (12.10.) und Hannover (21.10.) statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine vorherige Registrierung gebeten.

www.sps-magazin.de

Die deutsche Robotik und Automation hat laut Zahlen der VDMA Robotik + Automation im letzten Jahr ein Rekord-Umsatzvolumen von 12,2Mrd. Euro erreicht (+7%). Aufgeschlüsselt nach den drei Segmenten bilden die Integrated Assembly Solutions mit einem Umsatzvolumen von 6,9Mrd. Euro die größte Teilbranche (+10%). Die Robotik erwirtschaftete ein Rekordergebnis von 3,3Mrd. Euro (+1%) und die Industrielle Bildverarbeitung von 2Mrd. Euro (+9%). Bei den Wachstumsprognosen für 2016 hat die IBV die Nase vorn. Hier wird der Branchenumsatz voraussichtlich um 8% steigen. Für die Robotik wird ein Zuwachs von 2% und bei den Integrated Assembly Solutions eine Seitwärtsbewegung erwartet.

rua.vdma.org

Am Standort Stockach-Bodman-Ludwigshafen am Bodensee (Nähe Konstanz) erfolgte der erste Spatenstich für das zentrale Europa-Logistikzentrum von Baumer sowie für ein neues High-Tech-Center für F&E sowie Produktion. Das Investitionsvolumen beträgt ca.

www.baumer.com

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein stereoskopisches Tiefenmesssystem ist eine hochgenaue Kalibrierung der intrinsischen und extrinsischen Parameter des Systems. Zu den intrinsischen Parametern gehören die Verzerrungen des optischen Systems sowie die Einbaulage des Objektivs relativ zum Bildsensor. Die extrinsischen Parameter umfassen die Relativlage der Bildsensoren zueinander sowie zu einem festen Referenzpunkt des Systems. Nur wenn diese Parameter genau bestimmt sind, können die Sensorbilder so rektifiziert werden, dass eine präzise Tiefenkarte in Echtzeit berechnet werden kann.

www.myestro.de


Das könnte Sie auch interessieren

Auf der W3+ Fair 2018 vom 21. bis 22. Februar 2018 in Wetzlar dreht sich alles um Technologien, die künftig zentrale Rollen in den Bereichen Luftfahrt, Automotive und Medizintechnik spielen. Dazu treffen sich Experten aus Optik, Elektronik und Mechanik in der Rittal Arena zum Austausch und Networking: Insgesamt über 180 Unternehmen sowie ein breitgefächertes Vortragsprogramm erwartet die Besucher. Bis zum 8. Februar bekommen Sie kostenfreien Zutritt zur Messe. Dazu im Ticketshop den Code W3NL1601 eingeben.

www.w3-messe.de

Anzeige

Am 12. Januar  fand das 67. Heidelberger Bildverarbeitungsforum mit knapp 300 Teilnehmern statt. Die Sonderveranstaltung „10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)“ erfolgte in Kombination mit dem Physikalischen Kolloquium der Universität Heidelberg. Das HCI wurde 2008 als Teil des Zukunftskonzepts der Universität Heidelberg in der Exzellenzinitiative gegründet. Auf der Veranstaltung stellten junge Wissenschaftlicher des HCI Highlights aus den Forschungsergebnissen der letzten zehn Jahre vor. Abschluss der Veranstaltung war der Festvortrag von Prof.Dr. Carsten Rother als Nachfolger von Prof.Dr. Bernd Jähne. Seit November 2017 sind in der dritten Phase des HCI die Firmen Bosch, Bayer, Heidelberg Engineering und Volume Graphics beteiligt.

www.bv-forum.de

Das Unternehmen Jenoptik, Anbieter von optischen Hochleistungssystemen und Lösungen für Healthcare- und Industrieanwendungen, hat ein neues Applikationszentrum im kalifornischen Fremont eröffnet. Mit dem neuen Standort an der US-Westküste möchte das Unternehmen näher am Kunden sein und damit das Wachstum in den USA beschleunigen. Direkt vor Ort werden Jenoptik-Mitarbeiter zukünftig Unternehmen bei der Umsetzung von ihren Innovationszielen unterstützen.

www.jenoptik.de

The AdvaPix TPX3 has an array of clever pixel electronics capable of processing every detected photon. The camera is capable of measuring simultaneously position, energy and time-of-arrival. Rather than collecting data frame-by-frame the device generates a continuous stream of event data. The information about detected photon energy is used to create a full per-pixel spectra. The camera acquire up to 40 million hits per second.

www.advacam.com

Keynote-Speaker der 2. Industrial Vision Conference, die vom 21.-22. März in Ludwigsburg stattfindet, ist Jörg Heinze, Leiter Technologiefabrik Presswerk bei der Daimler AG in Bremen. Thema seines Vortrags ist ‚Qualität im Presswerk – Evolution in der Qualitätssicherung‘. Weitere Vorträge der Tagung stammen von Carl Zeiss AI, LMI, Matrix Vision, Micro Epsilon, MVTec, Stemmer Imaging, VMT … Empfänger unseres Newsletters erhalten den reduzierten Preis von 1.445€ statt 1.795€, wenn Sie bei der Anmeldung im Feld Bemerkungen das Stichwort „inVision“ eingeben.

www.sv-veranstaltungen.de

Das junge Unternehmen Nerian Vision Technologies verzeichnet weiteres Wachstum und konnte das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abschließen. Auftragsbestand und Umsatz forderten besonders im Bereich Entwicklung personellen Ausbau. Darum verstärkt Dr. Jan Hackenberg seit dem 1. Januar 2018 das Team bei der Optimierung der Softwareumgebung der Produkte sowie der Weiterentwicklung des Portfolios.

nerian.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige