Anzeige
Anzeige

Chinas Roboterzahlen steigen um 21%

Laut aktuellen Zahlen der IFR ist Deutschland in der EU mit rund 221.500 Industrierobotern die am stärksten automatisierte Volkswirtschaft, der Bestand stieg 2019 um +3%.

(Bild: IFR International Federation of Robotics)

Deutschlands Anteil am europäischen Roboterbestand liegt bei 38%. Damit liegt das Land im weltweiten Vergleich nach China, Japan, Korea und den USA auf Rang 5. Asien ist nach wie vor der größte Markt für Industrieroboter. Die Anzahl der Roboter in China stieg 2019 um 21% und erreichte rund 783.000 Einheiten. An zweiter Stelle steht Japan mit rund 355.000 Einheiten (+12%). Aufsteiger in der Region ist Indien mit rund 26.300 Einheiten (+15%).

ifr.org

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Xilinx unterstützt das Advanced-Radar-Sensorsystem (ARS) 540 von Continental mit der Zynq UltraScale+ MPSoC Plattform und damit das erste serienreife 4D-Imaging-Radarsystem der Automobilindustrie. ‣ weiterlesen

www.xilinx.com

Anzeige

Mit der chiiOnline vom 5. November 2020 bis 27. Januar 2021 bietet Perception Park ein globales Netzwerk für die Hyperspectral Imaging Industrie. Die Auftaktveranstaltung am 5. November 2020 beginnt mit einer Keynote und dem Start der chiiTalks. Danach schließen sich neun wöchentliche Online-Sitzungen an, in denen verschiedene Technologie in 10-minütigen Vorträgen präsentiert werden. ‣ weiterlesen

chii2020.b2match.io

Anzeige

Das Dresdner Startup Senorics hat einen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Konzern Haier CosmoPlat unterzeichnet. Haier ist weltweiter Marktführer für Haushalts-Großgeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke. ‣ weiterlesen

senorics.com

Anzeige

Nach der Übernahme durch Macnica Inc. wird ATD Electronique ab dem 1. Oktober 2020 unter dem neuen Namen Macnica ATD Europe firmieren. Alle ATD Aktivitäten in Europa werden unter dem neuen Namen weitergeführt und durch synergetische Macnica-Marken und -Dienstleistungen erweitert. ‣ weiterlesen

www.atdelectronique.com

Anzeige

Sick und Microsoft werden zukünftig gemeinsam die Entwicklung kommerzieller industrieller 3D-Kameras vorantreiben. Diese sind mit einem Microsoft-Ökosystem kompatibel, das auf den Plattformen Microsoft Depth, Intelligent Cloud und Intelligent Edge aufbaut. ‣ weiterlesen

www.sick.com

Anzeige

Das BMW-Werk in Steyr, Österreich, ist das weltweit größte Motorenwerk der BMW-Gruppe. Das Werk nutzt die autonomen Bildverarbeitungssysteme von Inspekto. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kann der Griff in die Kiste auch mit Time-of-Flight-Systemen funktionieren, wie einfach muss eine Bin-Picking-Software sein, damit sie dem Anwender auch wirklich hilft und sind heutige Bin-Picking-Systeme bereits praxistauglich? Fragen, die in dem Webinar ‚Bin Picking‘ am 13. Oktober ab 14 Uhr beantwortet werden. ‣ weiterlesen

www.invision-news.com

Anzeige

Laut einer VDMA-Blitzumfrage zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie, an der 522 Mitgliedsunternehmen teilnahmen, erwarten nur 18% der Unternehmen eine Rückkehr auf das Umsatzniveau von 2019 bereits im Jahr 2021. Mitte Juni waren es noch mehr als 30%. ‣ weiterlesen

www.vdma.org

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige