Anzeige

Jenoptik mit +3,6% im ersten Quartal

Der Jenoptik-Konzern ist solide in das Jahr 2020 gestartet. Die Nachfrage erwies sich im ersten Quartal trotz Corona in vielen Bereichen als positiv.

Bild: Jenoptik AG

So verzeichnete die Gesellschaft einen Anstieg des Auftragseingangs (bereinigt um die Effekte aus der Entkonsolidierung der Hillos GmbH) um 3,6% auf rund 212Mio.? (i.Vj. 210,4Mio.?). Der Auftragsbestand legte um über 12% auf 523Mio.? zu (31.12.2019: 466,1Mio.?).

www.jenoptik.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem Atlas Copco bereits Quiss und Isra Vision übernommen hat, hat die Firma bekannt gegeben Perceptron, einen führenden Anbieter von automatisierten Messlösungen, zu kaufen. Perceptron beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Plymouth, Michigan, USA. Atlas Copco wird 7,00$ pro Aktie zahlen, was einem Unternehmenswert von 62,7Mio.$ entspricht, sowie 6,2Mio.$ in Cash. ‣ weiterlesen

www.atlascopcogroup.com

Anzeige

Wenn man in der näheren Zukunft verstärkt Roboter in alltäglichen Situationen sehen wird, liegt dies vor allem an den Fortschritten in der Sensorik. Denn Sensoren spielen als Äquivalent zu den menschlichen Sinnesorganen eine wichtige Rolle, wenn Roboter mit Menschen interagieren sollen. ‣ weiterlesen

www.ifm.com

Anzeige

Neu im Programm von Notavis sind die 3D-Robot-Vision-Lösungen von HD Vision Systems zur optischen Vermessung und Rekonstruktion von Objekten und Oberflächen. Durch die Kombination aus 2D- und 3D-Informationen der LumiScan-Technologie können Geometrieabweichungen, Oberflächenkratzer und Bauteile auf Vollständigkeit überprüft werden. KI und Machine Learning erlauben eine schnelle Adaption des Systems auf neue Objekte. ‣ weiterlesen

www.notavis.com

Anzeige

Die KI-Komplettlösung IDS NXT ocean macht den Einstieg einfach – denn Anwender benötigen zum Trainieren und Ausführen eines neuronalen Netzes weder Fachwissen zu Deep Learning, noch zu Bildverarbeitung oder Programmierung. ‣ weiterlesen

de.ids-imaging.com

Anzeige

Covid-19 sorgt dafür, dass sich viele Vorgänge des alltäglichen Lebens verändert haben. Sei es der Mundschutz beim Einkauf, die Erkenntnis, dass Firmen auch aus einem Home Office (irgendwie) funktionieren können oder wie wertvoll der persönliche Kontakt zu anderen ist. ‣ weiterlesen

messe.i-need.de

Anzeige

Bevor nächste Woche die inVISION Show ihre virtuellen Messetore öffnet, hat bereits diese Woche die Industry Show des SPS-Magazins begonnen. ‣ weiterlesen

messe.i-need.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige