Anzeige

Maschinenbau erwartet für 2021 Wachstum

Laut einer Blitzumfrage des VDMA, an der 640 Mitgliedsunternehmen teilnahmen, sind knapp 60% der Maschinenbauer zuversichtlich, bereits 2021 wieder nominale Umsatzsteigerungen zu erzielen. Allerdings erwartet über die Hälfte der Unternehmen für 2020 Umsatzeinbußen von 10 bis 30%, d.h. die Basis für ein Wachstum im Folgejahr ist entsprechend niedrig. 

Bild: VDMA e.V.

45% der Unternehmen melden derzeit noch merkliche Auftragseinbußen, weitere 34% sogar gravierende. Besonders stark betroffen sind die Fachzweige des Maschinenbaus mit Kunden aus der Automobilindustrie.

www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Intellisite Corporation hat die Übernahme von Deep Vision AI Inc. bekannt gegeben, einem führenden Unternehmen auf dem Gebiet der KI-Computer-Vision. ‣ weiterlesen

www.deepvisionai.com

Anzeige

Neu im Programm von Notavis sind die 3D-Robot-Vision-Lösungen von HD Vision Systems zur optischen Vermessung und Rekonstruktion von Objekten und Oberflächen. Durch die Kombination aus 2D- und 3D-Informationen der LumiScan-Technologie können Geometrieabweichungen, Oberflächenkratzer und Bauteile auf Vollständigkeit überprüft werden. KI und Machine Learning erlauben eine schnelle Adaption des Systems auf neue Objekte. ‣ weiterlesen

www.notavis.com

Anzeige

Der Modefilialist Breuninger investiert in das Stuttgarter Startup AutoRetouch. Das Technologieunternehmen ist im Zuge einer Projektarbeit der Data-Science-Abteilung von Breuninger entstanden und hat sich auf automatisierte Bildverarbeitungsprozesse im Modesegment, wie Hintergrundentfernung und Hautretusche, spezialisiert. ‣ weiterlesen

fashionunited.de

Anzeige

Bitsensing, ein in Südkorea beheimatetes Radartechnologie-StartUp, hat in einer Finanzierungsrunde der Vorserie A 5,8Mio.$ aufgebracht. ‣ weiterlesen

www.prnewswire.com

Anzeige

Microsoft hat Orions Systems für eine nicht bekannte Summe erworben. Orions Systems stellt KI-gestützte Bildverarbeitungssysteme her. ‣ weiterlesen

cloudblogs.microsoft.com

Adaps Photonics, ein chinesisches Unternehmen für Einphotonen-Sensorchips, hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von mehreren Millionen Yuan der Serie A1 abgeschlossen. ‣ weiterlesen

www.chinasdg.org

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige