Anzeige
Anzeige

Multikommunikativer ID-Scanner aus Aluminium

Der Handscanner ID Phaser ist aus Luftfahrtaluminium und wiegt nur 286g. Neben einer Standardausführung, die auf Labelcodes optimiert ist, wird ab März auch eine DPM-Variante zur Verfügung stehen, die auf direkt markierte und kleine Codes ausgelegt ist. Der ID Phaser kommuniziert in allen Kommunikationsstandards (Profibus, Profinet, Ethercat, OPC UA, RS232, USB, usw.) der Industrie direkt aus dem Gerät heraus, ohne das eine weitere Hardware nötig ist. Mit der ID-Phaser Serie ist es den Cretec Entwicklerteam gelungen, die aktuellen Herausforderungen der Branche nachhaltig zu lösen. BÄHM! 😉

 

cretec.gmbh

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fraunhofer-Allianz Vision präsentiert auf der Control 2019 in Stuttgart (Halle 6, Stand 6301) eine Auswahl aktueller Mess- und Prüfsysteme mit Bildverarbeitung für die Qualitätssicherung in der Produktion. ‣ weiterlesen

www.vision.fraunhofer.de

Anzeige

Jenoptik hat eine langfristige Kooperation mit einem Life-Science-Unternehmen geschlossen. ‣ weiterlesen

www.jenoptik.de

Anzeige

Am 4. und 5. Juni veranstaltet die Fraunhofer-Allianz Vision in Fürth das Seminar mit Praktikum 'Industrielle Röntgentechnik als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung in der Produktion'.‣ weiterlesen

www.vision.fraunhofer.de

Jenoptik führt das Geschäft der Division Light & Optics in Deutschland in der Jenoptik Optical Systems GmbH zusammen. ‣ weiterlesen

www.jenoptik.de

Der Umsatz im chinesischen Markt für industrielle Bildverarbeitung erreichte 2018 1,11Mrd.€ und wuchs damit um 21,6% gegenüber 2017, so die Zahlen der China Machine Vision Union (CMVU). ‣ weiterlesen

www.imveurope.com

Im Rahmen des kostenfreien Vortragsforums Control Vision Talks auf der Control 2019 in Stuttgart finden dieses Jahr zwei Podiumsdiskussionen statt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige