Newsarchiv

Bereits zum dritten Mal fand das Stemmer Imaging Technologieforum Bildverarbeitung in Unterschleissheim statt. Knapp 750 Teilnehmer kamen, um sich an den beiden Tagen in sechs parallelen Vortragssessions und einer großen Begleitausstellung über den aktuellen Stand der Bildverarbeitung zu informieren. 

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Gleich zwei Jubiläen darf Stemmer Imaging dieser Tage feiern: Zum einen wurde die Firma am 1. Juli 1987 gegründet, d.h. man feiert den 30. Geburtstag. Daneben begeht auch ein besonderes Produkt seinen 20. Geburtstag, das 1997 erstmals vorgestellt wurde: Die Programmierbibliothek Common Vision Blox (CVB). „Mit über 80.000 installierten Bildverarbeitungsanlagen zählt CVB zu den meistgenutzten Softwareplattformen für die Bildverarbeitung“, so Martin Kersting (l.)

www.stemmer-imaging.de

Das Unternehmen Jenoptik konnte auch im 3. Quartal 2017 an die positiven Entwicklungen im 1. Halbjahr anknüpfen und Wachstum verzeichnen. Der Konzernumsatz stieg in den ersten neun Monaten um 7,0% auf 526,8Mio.€ (Vorjahr: 492,6Mio.€). Im 3. Quartal legten die Erlöse um 7,7% zu. Zuwächse stammen aus den Bereichen Halbleiterausrüstung, Healtcare & Industry sowie Verkehrssicherheit.

www.jenoptik.de

Anzeige

Die jährliche Yxlon CT User Conference im September dieses Jahres widmete sich zwei komplette Tage dem Thema Computertomographie. Sie fand erstmals am Standort der Ariane-Gruppe in Saint-médard-en-Jalles, Frankreich, statt. Der Einladung folgten elf Referenten aus zehn internationalen Firmen und Institutionen und insgesamt 85 interessierte Teilnehmer.

www.yxlon.com

Anzeige

SpectroNet hat einen Großteil der Vorträge des 3. Stemmer Imaging Technologieforums Bildverarbeitung mit geschnitten und die Videos online gestellt. Die 52 Vorträge über alle Aspekte der Bildverarbeitung können direkt ohne eine Registrierung angesehen werden.

spectronet.de

Der Hersteller für Industrie- und Embedded-Computing-Lösungen erweitert sein Servicecenter in Eindhoven. Neben der Unterbringung von fast 150 Mitarbeitern wird das neue Hightech-Gebäude auch für Technik- und Produktdemonstrationen dienen. Das Unternehmen verfolgt damit seine Expansionsstrategie in Europa weiter: Kürzlich wurde das 12. europäische Büro in Schweden eröffnet, das 13. ist in Barcelona in Planung.

news.cision.com

Anzeige

Bei der Abnahme eines klassifizierenden Bildverarbeitungssystems kommt es darauf an, dass das System die vereinbarte Leistungsfähigkeit besitzt und dass die Zuordnung zu den verschiedenen Fehlertypen mit der vereinbarten Sicherheit stimmt. Die Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3 schlägt Vorgehensweisen zur Bewertung der Klassifikationsleistung bei der Abnahme von Bildverarbeitungssystemen anhand von typischen Beispielen aus der industriellen Prüftechnik vor. Die Richtlinie ist im Oktober 2017 als Weißdruck erschienen und ersetzt den Entwurf von September 2016.

ibv.vdma.org

Der Aktienkurs des Thermografiespezialisten Flir Systems ist derzeit auf einem Allzeithoch, nachdem das Unternehmen im letzten Quartal  steigende Umsätze und eine hohe Auftragslage verzeichnen konnte. Für die drei Monate bis zum 30. September meldete Flir einen Gewinn von rund 84,5Mio.$ vor Steuern, der Umsatz stieg auf 464,7Mio.$ (+15% zum Vorjahr). Ein Anstieg des Quartalumsatzes kommerzieller Produkte um 20% wurde erneut durch die Einführung von Point Grey Research Ende 2016 begünstigt.

investors.flir.com

Anzeige

Vom 21. bis 22. März findet die zweite Industrial Vision Conference – Industrielle Bildverarbeitung in Produktion und Automation – in Ludwigsburg statt. Das Programm mit den 20 Vorträgen ist bereits online und beschäftigt sich neben Machine-Vision-Themen auch zu einem großen Teil mit optischer 3D-Messtechnik und Deep Learning.

www.sv-veranstaltungen.de

Bereits zum dritten Mal richten EMVA, die P.E. Schall und inVISION auf der Control 2018 (24.-27. April 2018, Stuttgart) das Vortragsforum Control Vision Talks aus. Interessierte Firmen können bis 11. Dezember kostenfreie Abstracts zu den Themen Bildverarbeitung (24.04.), Optische Messtechnik (25.04.) oder Spectral Imaging (26.04.) per Mail an vision-talks@emva.org einreichen. 

www.emva.org


Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Digital4Eyes-Wettbewerb möchte die Bayer AG Teams dazu aufrufen, ihre Kompetenzen in Bilderkennung und/oder maschinellem Lernen mit der eigenen Produktionskompetenz zu kombinieren. Ziel der Aufgabe ist ein lernfähiger, digitaler Prototyp, der in der Lage ist, einen 4-Augen-Check durchzuführen. Einsendeschluss für die Projekte ist der 15. Januar 2018.

grants

Anzeige

Neu am Markt ist die Firma NotaVis aus Ettlingen. Geschäftsführer Thomas Schweitzer (Bild) und sein Team bieten Bildverarbeitungskomponenten für OEMs und Integratoren an. Im Programm enthalten sind Kameras (u.a. Dahua), Intelligente Kameras (Vision Components), sowie Software, Optik und Beleuchtungen. 

www.notavis.com

Die Viscom AG kann mit der Veröffentlichung der aktuellen Halbjahresbilanz des Unternehmens Rekordergebnisse in allen Vertriebsregionen verzeichnen. Insgesamt konnte ein Umsatzwachstum von +27,8% verglichen zur Vorjahresperiode verzeichnet werden. Damit erwirtschaftet das Unternehmen im ersten Halbjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von rund 40Mio.€.

www.viscom.com

Anzeige

Am 12. Januar 2018 findet ab 13 Uhr an der Universität Heidelberg eine Festveranstaltung zu Ehren ’10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)‘ statt. Zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie im HCI sollen dabei gewürdigt , sowie die wichtigsten Forschungsergebnisse und einen Ausblick auf die Zukunft gegeben werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung allerdings erforderlich.

www.bv-forum.de

Anzeige

Die kanadische Firma Lucid Vision Labs wurde im Januar 2017 in der Nähe von Vancouver gegründet und entwickelt eigene Bildverarbeitungskameras. Hinter dem neuen Unternehmen stehen zwei bekannte Vision-Experten: Rod Barman (rechts, einer der Gründer von Point Grey) ist Geschäftsführer des Unternehmens; Torsten Wiesinger (links, ehemals IDS und MVTec) ist General Manager für den EMEA-Bereich. Mit der GigE-Kamera Phoenix und der IP67-Kamera Triton sind bereits erste Produkte verfügbar.

www.thinklucid.com

Am Mittwoch, den 29.11., findet auf der SPS IPC Drives in Nürnberg die Podiumsdiskussion ‚Sind individualisierbare Sensoren und Bildverarbeitungssysteme die Antwort auf Industrie 4.0?‘ statt. Die Diskussion startet ab 15:00 Uhr auf dem VDMA Forum in Halle 3 Stand 668. Dabei geht es um neue Möglichkeiten für die Anwender, anwenderspezifische Systeme einfach selbst zu erstellen. Teilnehmer der Diskussion sind Vertreter der Firmen Baumer, Matrix Vision/Balluff, MVTec, Sick, Silicon Software und Stemmer Imaging.

ibv.vdma.org

Anzeige