Newsarchiv

Die VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung und die Messe Embedded World organisieren am 28. Februar auf dem Vortragsforum in Halle 3A der Messe Nürnberg gemeinsam eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚Migration from PC to Embedded & from Embedded to Vision‘. Von 11 bis 12 Uhr werden sich Vertreter der Unternehmen und Organisationen Basler, Embedded Vision Alliance, BDTI , MVTec, Arrow, Qualcomm und Robert Bosch über das Trend-Thema Embedded Vision austauschen.

ibv.vdma.org

Anzeige

Der Bildverarbeitungsspezialist Framos ist neuer Partner des Projektes ‚Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern‘ (IRiS). Zusammen mit dem Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen, der BLG Handelslogistik und Schulz Systemtechnik entwickelt das Unternehmen die automatisierte Entladung von 40-Fuß-Standardcontainern mithilfe von intelligenten Robotern. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird mit 2,2Mio.€ vom BMVI gefördert.

www.framos.com

Anzeige

Die Sesotec GmbH, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Fremdkörperdetektoren und Sortiersystemen, hat einen Wechsel in der Unternehmensleitung gemeldet. Auf eigenen Wunsch verlässt Xaver Auer, der 2011 im Rahmen des Eigentümerwechsels zu Sesotec kam, Ende Februar das Unternehmen. Sein Nachfolger ist Marc Setzen (Bild rechts), der zuletzt als Chief Engineering Officer in der Geschäftsführung der Klöckner Pentaplast Group beschäftigt war.

www.sesotec.com

Anzeige

Das Unternehmen Mettler Toledo PCE und der Lohnhersteller R-Pharm Germany GmbH haben eine Referenzpartnerschaft für Track-and-Trace-Lösungen in der Pharmaindustrie unterzeichnet. So wollen sie Kunden über die Einsatzmöglichkeiten der PCE-Systemen sowie die Anforderungen und Umsetzung weltweiter Track-and-Trace-Herausforderungen informieren. Zukünftig soll das Informationsangebot um Workshops und Trainings in einer Track-and-Trace-User-Academy erweitert werden. 

www.mt.com

Anzeige

Mit Wirkung zum 31. Januar hat das auf Lösungen für die industrielle Bildverarbeitung spezialisierte Unternehmen Stemmer Imaging das Geschäft der Data Vision im Rahmen eines Asset Deals übernommen. Data Vision, ein Unternehmensbereich von Batenburg Mechatronica B.V., zählt zu den bekanntesten Anbietern von Bildverarbeitungstechnologie in den Niederlanden. Durch die Akquisition möchte Stemmer Imaging seine Position in den Benelux-Ländern nachhaltig festigen. 

www.stemmer-imaging.de

Das Unternehmen Pepperl+Fuchs und die Lufthansa Technik AG haben zu gleichen Anteilen das Start-up 3D.aero GmbH ins Leben gerufen. Ziel des Joint Ventures ist, innovative Automatisierungslösungen für die Flugzeugindustrie zu entwickeln und zu vertreiben. Zusätzlich soll das Unternehmen an Lösungen rund um das Thema Digitalisierung der Werkstätten arbeiten. Firmensitz ist das ZAL TechCenter in Hamburg, eines der modernsten Luftfahrtforschungszentren der Welt. 

www.pepperl-fuchs.com

Um ihr Portfolio im Bereich 3D-Bildverarbeitung zu erweitern, hat Isra Vision die Darmstädter Polymetric GmbH übernommen. Die Darmstädter Firma wurde vor 17 Jahren als Spin-Off des Fraunhofer IGD gegründet und hatte bisher ihren Schwerpunkt im nicht-industriellen Bereich, z.B. der Dentaltechnik. Das Transaktionsvolumen soll im niedrigen siebenstelligen Bereich liegen.

www.isravision.com

Die Karlsruher Understand.ai haben eine Software entwickelt, die es ermöglicht Daten für das autonome Fahren effizienter und schneller auszuwerten. Dafür hat das Karlsruher Unternehmen jetzt eine Seed-Finanzierung in Höhe von 2,8 Millionen US-Dollar erhalten. Die Firma setzt sich aus Entwicklern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und anderen führenden europäischen Universitäten zusammen. Zu den Kunden zählen bereits große Automobilhersteller und Zulieferer in Deutschland und den USA.

blog.understand.ai

Der Sensor- und Automatisierungsspezialist Balluff ist vergangenen November der Innovationsplattform Arena2036 beigetreten, einem Zusammenschluss von Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region Stuttgart. Die Kooperation hat sich das Ziel gesetzt, die Automobilproduktion anhand hochmoderner Produktionsprozesse zukunftsfähig zu machen. Zu seinem 150-jährigen Jubiläum 2036 soll das Automobil so innovativ sein, wie es zur Zeit seiner Erfindung war.

www.balluff.com

Bei der 1er Produktreihe ist ein Embedded-Kameramodul mit einem ISP-Prozessor ausgestattet. Anstelle eines FPGAs kommt ein proprietäres SoC zum Einsatz. Bildkorrektur und -optimierung werden somit in die Kamera vorgelagert und der Host-Prozessor ausschließlich für die anwendungsspezifische Bildauswertung verwendet. Vorteil einer solchen Architektur ist, dass die CPU des Embedded Boards deutlich entlastet wird.


Das könnte Sie auch interessieren

www.baslerweb.com

Anzeige

Basler und Arrow Electronics haben ein Vertriebsabkommen unterzeichnet, laut dem Arrow die Produktpalette von Basler ab dem 1. März in der EMEA-Region vertreiben wird. Darüber hinaus hat Arrow die Produkte auch in seine digitale globale Linecard aufgenommen. Mit einem besonderen Augenmerk auf die Embedded Vision Produkte von Basler arbeitet Arrow daran, diese Technologie in sein eigenes SoM- und Boards-Portfolio zu integrieren.

www.baslerweb.com

Anzeige

Laut einer aktuellen Studie von Yole soll sich der Markt für industrielle Bildverarbeitungskameras von 2Mrd.USD (2017) auf 4Mrd.USD bis 2023 verdoppeln. Wachstumstreiber für Machine Vision seien dabei vor allem nicht-industrielle Anwendungen und auch der Markt für autonome Fahrzeuge.

www.i-micronews.com

Anzeige

Seit dem 1. Februar ist die deutsche Niederlassung von Edmund Optics in Mainz in der Isaac-Fulda-Allee 5 zu finden. Durch den Umzug agiert Edmund Optics mit der zu Beginn des Jahres akquirierten Itos GmbH nun gestärkt vom Standort Mainz.

www.edmundoptics.de

Anzeige

Lucid Vision Labs hat die derzeit weltweit kleinste GigE Vision PoE-Kamera namens Phoenix entwickelt. Der Kunde erhält mit diesem Modell ein flexibles Kameradesign zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. Zusätzlich zeichnet sich die Kamera durch ein kompaktes NF-Mount 5MP Objektiv sowie optional den neuen ix Industrial Ethernet Anschlüssen aus.‣ weiterlesen

www.thinklucid.com

In Zusammenarbeit mit dem CDTM-Institut der TU München hat Framos ein Wearable entwickelt, das mit Hilfe von 3D-Echtzeit-Technologie Sehbehinderte im Alltag unterstützt. Die Brillen sind mit Intel RealSense Stereokameras ausgestattet, wobei intelligente Algorithmen die visuellen Signale in haptische und akustische Informationen übersetzen. Die Audioinformation basiert auf der Erkennung von Objekten und Schriften, die haptische Rückmeldung über Positionen und Distanzen erhalten die Sehbehinderten über ein mit Vibrationsmotoren ausgestattetes Armband.

www.framos.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige