Anzeige
Anzeige
Anzeige

Thermografiemarkt profitiert von Covid-19

Der Thermografiemarkt profitiert von der Covid-19-Pandemie, weshalb die Umsätze für Wärmebildkameras auf 6,6Mrd.$ im Jahr 2020 steigen. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Yole Développement, welche die Rolle des COVID-19-Effekts auf den Wärmebildmarkt untersucht hat.

Bild: Yole Développement SA

Im Bild ist der Vergleich der Thermografie-Marktanteile 2019-2020 zu sehen (in Tausend Einheiten).

www.i-micronews.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Xenics hat eine nicht-exklusive Vertriebsvereinbarung mit dem amerikanischen Distributor Mid-State Instruments (MSI) für die Märkte im Pacific-Nordwesten der Vereinigten Staaten unterzeichnet. ‣ weiterlesen

www.xenics.com

Anzeige

Mit einer modularen Designplattform für Hard- und Software verkürzt Hema Electronic Entwicklungszeiten beim individuellen Design der Elektronik deutlich und macht Upgrades einfach möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kunststoff-Zentrum SKZ und der Innowep GmbH wurde die Grundlage für das Prüfinstitut ‚Institute for Surface and Product Analysis (ISPA)‘ gelegt. ‣ weiterlesen

www.skz.de

Anzeige

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik (AMA) sucht innovative Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus der Sensorik und Messtechnik für den AMA Innovationspreis 2021, der mit einem Preisgeld von 10.000€ dotiert ist. ‣ weiterlesen

www.ama-sensorik.de

Anzeige

Stemmer Imaging und die European Imaging Academy haben eine neue Webinar-Reihe zu Grundlagen der Bildverarbeitung gestartet. Jeden Dienstag ab 10:00 Uhr werden in den 30-minütigen Webinaren verschiedene Fragestellungen und Probleme behandelt. Referent ist Lars Fermum (Stemmer Imaging). ‣ weiterlesen

www.stemmer-imaging.com

Anzeige

Mittlerweile haben die zehn Webinare der inVISION TechTalks mehr als 2.000 Anmeldungen. Bei der Webinarreihe stellen jeden Dienstag ab 14:00 Uhr drei Firmen in einem je zwanzigminütigen Vortrag verschiedene Aspekte zu einem Schwerpunkt vor. ‣ weiterlesen

www.invision-news.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige