Anzeige

Veo sammelt 25Mio.$ für KI-basierte Kameras

Veo Technologies, ein dänisches Startup, das eine Videokamera und einen Cloud-basierten Abo-Service entwickelt hat, konnte in einer Serie-B-Finanzierungsrunde 20Mio.€ Euro (rund 24,5Mio.$) aufnehmen.

Bild: VEO Technologies ApS

Mit ihren KI-basierten Kameras lassen sich Highlights von Sportveranstaltungen aufzeichnen und automatisch analysieren und teilen.

techcrunch.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Anfang 2021 ist Klaus Cierocki (Bild), der bisher den Unternehmensbereich Engine Systems beim Automobilzulieferer Schaeffler leitete, in die ZwickRoell Gruppe eingetreten. ‣ weiterlesen

pr.awikom.de

Anzeige

Die ‚Advanced Imaging Webinars‘ von Macnica ATD Europe beleuchten jeweils in knapp 90 Minuten aktuelle Trends der Bildverarbeitung. ‣ weiterlesen

www.atdelectronique.com

Anzeige

Am Dienstag den 9. Februar beginnen die diesjährigen inVision TechTalks Webinare. Thema ist dann ab 14:00 Uhr Deep Learning. ‣ weiterlesen

www.invision-news.com

Anzeige

Flir hat sein Periodensystem für Image Sensoren aktualisiert. Es umfasst jetzt mehr als 130 Bildverarbeitungssensoren, darunter die Sony Pregius der dritten Generation und Sony Pregius S Global Shutter Sensoren der vierten Generation. ‣ weiterlesen

www.flir.com

JM VisTec System ist der neue Vertriebspartner der Opto GmbH für Singapur und Malaysia für das wachsende Produktportfolio der Imaging Module. ‣ weiterlesen

www.opto.de

JAI A/S hat eine neue Partnerschaft mit Multipix Imaging Ltd. bekannt gegeben. ‣ weiterlesen

news.jai.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige