Anzeige
Anzeige
Anzeige

Visionpionier Ernst Rauscher gestorben

Ernst Rauscher, Firmengründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der Rauscher GmbH und einer der Pioniere der industriellen Bildverarbeitung in Deutschland, ist am 5. November nach Monaten schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben.

Bild: Rauscher GmbH

Er hat das Unternehmen 1984 gegründet und über die vergangenen vier Jahrzehnte zu einem der erfolgreichsten Technologieanbieter in der Bildverarbeitung geformt. Thomas Miller, Neffe des Firmengründers und seit 2006 im Unternehmen, sowie Raoul Kimmelmann, seit 1999 im Unternehmen und seit 2013 Geschäftsführer, werden das Unternehmen weiterhin gemeinsam führen.

 

www.rauscher.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Juli 2020 ist die IDS in Novi Sas (Serbien) mit einer eigenen Tochtergesellschaft vertreten. Die Gründung der Niederlassung hat auch mit der Investition in KI zu tun. ‣ weiterlesen

en.ids-imaging.com

Anzeige

Mit dem deutsch/englischen Richtlinienentwurf VDI/VDE5585 Blatt 2 werden erstmalig Kalibrierverfahren für Thermografiekameras so detailliert beschrieben, dass reproduzierbare Kalibrierungen und präzise Angaben der Messunsicherheiten bezogen auf ITS-90 möglich sind. ‣ weiterlesen

www.vdi.de

Anzeige

Am Donnerstag, den 19. November veranstaltet Beckhoff Automation ab 10:30 Uhr ein 30-minütiges kostenfreies Webinar in englischer Sprache zu dem Thema ‚Precise Lighting: Control of LED’s with current-controlled EtherCat Terminals‘. ‣ weiterlesen

www.beckhoff.com

Anzeige

Die Ocado Group hat die beiden Roboter-Firmen Kindred Systems und Haddington Dynamics übernommen. Kindred ist ein KI-gestütztes Robotikunternehmen mit Sitz in Nordamerika, das Greifroboter für E-Commerce und Auftragsabwicklung entwickelt. ‣ weiterlesen

www.ocadogroup.com

Anzeige

Mitutoyo hat Ende Oktober sein Produktionswerk der brasilianischen Tochtergesellschaft Mitutoyo Sul Americana Ltda. mit Hauptsitz in Suzano (Sao Paulo) geschlossen, und wird die Produktion nach China und Japan verlagern. ‣ weiterlesen

www.mitutoyo.co.jp

Anzeige

Zum Abschluss der inVISION TechTalks findet am 15. Dezember ab 14:00 Uhr noch ein weiteres Webinar statt. Schwerpunkt der drei zwanzigminütigen Präsentationen ist ‚Machine Vision – Trends 2021‘. ‣ weiterlesen

www.invision-news.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige