Anzeige
Anzeige

Zusammenarbeit Siemens und Sandvik/Metrologic

Siemens Digital Industry Software und Sandvik bilden eine strategische Technologie- und Geschäftspartnerschaft, um digitale Innovationen für Kunden in der Teilefertigung zu beschleunigen.

 (Bild: Metrologic Group GmbH)

(Bild: Metrologic Group GmbH)

Die Partnerschaft wird es den Kunden ermöglichen, die Digitalisierung des Fertigungsprozesses durch eine enge Integration und Interoperabilität der TDM-Systeme und Metrologieprodukte von Sandvik mit Siemens-Software voranzutreiben. Infolgedessen haben Siemens-Kunden erweiterten Zugang zu den Tool-Management-Automatisierungsfunktionen von TDM-Systemen sowie zu den 3D-Messmethoden von Metrolog X4 der Metrologic Group.

blogs.sw.siemens.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Laut einer Umfrage des ZVEI unter seinen Mitgliedsunternehmen gehen bei über der Hälfte der teilnehmenden Firmen bereits jetzt weniger Aufträge ein als vor Beginn der Krise. 26% berichten von einem Einbruch bei den Bestellungen. Die Unternehmen erwarten einen Umsatzrückgang von durchschnittlich 14%. ZVEI-Präsident Michael Ziesemer (Bild): „Rund 60% der Unternehmen fürchten eine dauerhafte Schädigung von Produktions- und Lieferketten und sogar rund 70% erwarten die Streichung von Investitionen, sollte der Exit zu spät eingeleitet werden.“ ‣ weiterlesen

www.zvei.org

Anzeige

Teledyne bestätigt, dass es sich in fortgeschrittenen Gesprächen befindet, um Photonis International und angeschlossene Unternehmen für etwa 550Mio.USD zu erwerben. ‣ weiterlesen

seekingalpha.com

Anzeige

Ikea erwarb das KI-Imaging-Startup Geomagical Labs für eine ungenannte Summe. Geomagical ist auf 3D-Imaging-Technologie für die Innenarchitektur spezialisiert. Benutzer können Räume scannen und dann Möbel maßstabsgetreu entfernen oder neu anordnen. ‣ weiterlesen

www.morningbrew.com

Anzeige

Phantom AI, Entwickler einer autonomen Antriebsplattform, gibt bekannt, dass das Unternehmen 22Mio.USD Finanzierung der Serie A aufgebracht hat. ‣ weiterlesen

www.vcaonline.com

Anzeige

Während die Wirtschaft in Europa und in den USA durch die Corona-Pandemie weiterhin gelähmt ist, nimmt die Produktion in China langsam wieder Fahrt auf. Eine zweite aktuelle Umfrage der VDMA-Büros in China, die von 118 Mitgliedsfirmen beantwortet wurde, zeigt eine merkliche Verbesserung der Lage vor Ort. Beurteilten Anfang März noch 57% der Befragten die Auswirkungen der Corona-Pandemie als groß, sind es mittlerweile nur noch 46%. ‣ weiterlesen

www.vdma.org

Anzeige

Foxconn Industrial Internet hat eine strategische Investition in Höhe von 35,25 Mio. USD in das in China ansässige Unternehmen Luster LightTech getätigt, das auf Bildverarbeitung und Glasfaseroptik spezialisiert ist. ‣ weiterlesen

www.digitimes.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige