Anzeige
Anzeige
Anzeige

26Mio.US$ für KI-Gesundheits-Startup

Das KI-Startup Kaia Health für digitale Therapie hat über eine Finanzierungsrunde 26Mio.US$ aufgebracht.

 (Bild: Kaia Health Software GmbH)

(Bild: Kaia Health Software GmbH)

Die Mittel ermöglichen es der Firma, die bestehenden Lösungen für chronische Erkrankungen auszubauen und auf weitere Krankheiten auszudehnen, während es gleichzeitig seine proprietäre Technologien weiter entwickelt, und in Personal investiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Omega Optical, Hersteller von optischen Präzisionsfiltern und -beschichtungen, wurde von Artemis Capital Partners, einer in Boston ansässigen Private-Equity-Firma, übernommen. ‣ weiterlesen

www.omegafilters.com

Anzeige

Die Berliner Glas Gruppe hat sich mit ASML, einem Hersteller von Mikrochip-Fertigungsequipment, auf eine Übernahme der Berliner Glas KGaA inklusive aller Standorte verständigt. ‣ weiterlesen

www.berlinerglasgruppe.de

Anzeige

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind bei börsennotierten Vision-Unternehmen noch immer sichtbar. Nur wenige Unternehmen können ein Umsatzwachstum für das letzte Quartal verzeichnen. ‣ weiterlesen

vision-ventures.eu

Anzeige

AnyVision, ein in New York ansässiger Anbieter von KI-fähiger optischer Intelligence-Software, sammelte 43 Mio.$ an Finanzmitteln von nicht genannten Geldgebern. ‣ weiterlesen

www.finsmes.com

Anzeige

Der Grafikkartenhersteller Nvidia übernimmt für 12Mrd.$ in bar und 21,5Mrd.$ in Aktien den Chip-Hersteller ARM von der SoftBank. ‣ weiterlesen

nvidianews.nvidia.com

Anzeige

Allegro MicroSystems hat die Übernahme der amerikanischen Voxtel bekannt gegeben, die sich auf LiDAR-Technik mit großer Reichweite spezialisiert hat. Ziel der Akquisition ist es Voxtels Know-how im Bereich Laser- und Bildverarbeitungstechnik mit Allegros Kompetenz im Automotive-Bereich zu vereinen, um fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) zu ermöglichen. ‣ weiterlesen

www.allegromicro.com

Anzeige

Die TechInvest Holding AG, Muttergesellschaft der Scanlab GmbH, übernimmt 25% an Holo/or Ltd. ‣ weiterlesen

www.scanlab.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige