Vision controller for wide temperature system operation

100% GPU Loading

Controller with Vision-Specific I/O and GPU-Computing

Through a patented cassette and ventilation hole technologies the vision controller Nuvis-5306RT integrates all functions for embedded vision applications in a compact footprint to connect and control all vision devices. The thermal design can help to dissipate the heat by GPU effectively and make the compact systems capable operating reliably from -25 to 60°C with 100% GPU loading.

The controller Nuvis-5306RT can accommodate nVidia GeForce GTX 950/1050 GPU to leverage CPU-accelerated vision library or deep-learning vision software. (Image: Neousys Technology)

The controller Nuvis-5306RT can accommodate nVidia GeForce GTX 950/1050 GPU to leverage CPU-accelerated vision library or deep-learning vision software. (Image: Neousys Technology)

Anzeige

The vision controller integrates many functions for machine vision applications in a compact footprint, including high computing power, built-in camera interfaces and real-time vision-specific I/O control. To ensure high quality images, a machine vision system requires accurate interaction between lighting, camera, actuator and sensor devices. The Nuvis-5306RT integrates LED lighting controller (up to 2A, constant current mode), camera trigger, quadrature encoder input, PWM output and digital I/O, to connect and control all the vision devices. All the vision-specific I/O are managed by a patented MCU-based architecture and DTIO/NuMCU firmware to guarantees microsecond-scale real-time I/O control. Computing power is another crucial requirement for a vision system. In addition to the performance brought by its Intel 6th Gen Intel Skylake Core i7/i5 CPU up to 32GB DDR4 the controller can further accommodate nVidia GeForce GTX 950/1050 GPU to leverage CPU-accelerated vision library or deep-learning vision software. Combining built-in 4x 802.3at PoE+, 2x GigE and 4x USB 3.0 interfaces and the expandability for CameraLink, CoaXPress or 10G Ethernet, the controller is the ideal platform for demanding vision applications like inspection systems, GPU-accelerated computer vision or deep-learning image analysis. The patented thermal design of the ventilation hole for graphic card allows -25 to 60°C wide temperature system operations. Product release will be at the first quarter of 2017.

100% GPU Loading
Image: Neousys Technology


Das könnte Sie auch interessieren

www.baslerweb.com

Anzeige

Basler und Arrow Electronics haben ein Vertriebsabkommen unterzeichnet, laut dem Arrow die Produktpalette von Basler ab dem 1. März in der EMEA-Region vertreiben wird. Darüber hinaus hat Arrow die Produkte auch in seine digitale globale Linecard aufgenommen. Mit einem besonderen Augenmerk auf die Embedded Vision Produkte von Basler arbeitet Arrow daran, diese Technologie in sein eigenes SoM- und Boards-Portfolio zu integrieren.

www.baslerweb.com

Anzeige

Laut einer aktuellen Studie von Yole soll sich der Markt für industrielle Bildverarbeitungskameras von 2Mrd.USD (2017) auf 4Mrd.USD bis 2023 verdoppeln. Wachstumstreiber für Machine Vision seien dabei vor allem nicht-industrielle Anwendungen und auch der Markt für autonome Fahrzeuge.

www.i-micronews.com

Anzeige

Seit dem 1. Februar ist die deutsche Niederlassung von Edmund Optics in Mainz in der Isaac-Fulda-Allee 5 zu finden. Durch den Umzug agiert Edmund Optics mit der zu Beginn des Jahres akquirierten Itos GmbH nun gestärkt vom Standort Mainz.

www.edmundoptics.de

Anzeige

Lucid Vision Labs hat die derzeit weltweit kleinste GigE Vision PoE-Kamera namens Phoenix entwickelt. Der Kunde erhält mit diesem Modell ein flexibles Kameradesign zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. Zusätzlich zeichnet sich die Kamera durch ein kompaktes NF-Mount 5MP Objektiv sowie optional den neuen ix Industrial Ethernet Anschlüssen aus.‣ weiterlesen

www.thinklucid.com

In Zusammenarbeit mit dem CDTM-Institut der TU München hat Framos ein Wearable entwickelt, das mit Hilfe von 3D-Echtzeit-Technologie Sehbehinderte im Alltag unterstützt. Die Brillen sind mit Intel RealSense Stereokameras ausgestattet, wobei intelligente Algorithmen die visuellen Signale in haptische und akustische Informationen übersetzen. Die Audioinformation basiert auf der Erkennung von Objekten und Schriften, die haptische Rückmeldung über Positionen und Distanzen erhalten die Sehbehinderten über ein mit Vibrationsmotoren ausgestattetes Armband.

www.framos.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige