Anzeige
Anzeige

10Mio. Dollar für Star-Trek-Gerät

In Star Trek gab es den mobilen Tricorder, der physikalische und medizinische Größen messen konnte. Das in der ersten Serie auftauchende Gerät hatte eine verblüffende Ähnlichkeit mit handelsüblichen Kassettenrekordern, das kleinere Modul dagegen erinnerte stark an einen blinkenden Salzstreuer. Warum nun dieser Exkurs zu Science Fiction? Im Rahmen der letzten SpectroNet-Veranstaltung war eines der Schwerpunktthemen ‚Hyperspektral Imaging‘. Die dort vorgestellten, teilweise nur noch Handy-großen Geräte, können z.B. inzwischen beim Einkauf helfen zu entscheiden (a) welche Frucht ich gerade vor mir habe und (b) welchen Reifegrad diese hat, was meinen Sitznachbarn zu dem oben erwähnten Star Trek Vergleich veranlasste. Übrigens wurde 2011 von der X-Prize Foundation (http://tricorder.xprize.org) ein Preisgeld von 10Mio.USD angeboten, für die Person, die ein entsprechendes mobiles medizinisches Gerät entwickelt.

www.invision-news.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem aktuellen Software-Update 2.2 für seinen Vision Sensor Visor Robotic vereinfacht SensoPart die Einrichtung von Robotikanwendungen. ‣ weiterlesen

www.sensopart.com

Anzeige

Mit dem optischen 3D-Koordinatenmessgerät VL von Keyence können ab sofort komplexe Formen sowie sehr große Messobjekte mit einer rückführbaren Genauigkeit per Klick 360° erfasst werden. ‣ weiterlesen

www.keyence.de

Anzeige

The SDK 2.0 beta of Zivid includes filtering to correct contrast distortion artifacts, enhanced HDR image capture sequencing and multi-camera calibration. ‣ weiterlesen

www.zividlabs.com

Anzeige

The camera CB654 by Ximea offers 65MP at a data rate of 70fps when streaming at 10Bits of RAW image format. The camera is utilizing the Gmax3265, the latest CMOS sensor from Gpixel which has picture parameters close to sCMOS performance. ‣ weiterlesen

www.ximea.com

Anzeige

Die neueste Generation der Lumimax Flächenbeleuchtungen mit LightGuide-Technologie überzeugt dank zweiseitiger LED-Einkopplung mit verbesserten Homogenitäts- und Helligkeitswerten. ‣ weiterlesen

www.iimag.de

Anzeige

Baumer bietet mit NeoAPI ein kostenloses Software-Paket zur Kameraintegration an. Die Software ermöglicht eine effiziente Kameraintegration in Python, C++ und C#. ‣ weiterlesen

www.baumer.com

Anzeige

Optometron bietet mit VIS-Vision ein automatisches Bildverarbeitungssystem auf PC-Basis an, das aus Software, Kamera, Optik und Beleuchtung besteht. ‣ weiterlesen

www.optometron.de

Anzeige

Die wichtigste Neuerung in der Version 4.0 des Vimba SDKs von Allied Vision ist die Verfügbarkeit einer Python API. Unterstützt durch zahlreiche Programmierbeispiele und eine Dokumentation kann sich ein Entwickler schnell mit der neuen API vertraut machen. ‣ weiterlesen

www.alliedvision.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige