High-End-Flächenkameras mit CoaXPress 4- Schnittstelle

12x schneller als GigE

12MP-CoaXPress-Flächenkameras mit bis zu 189fps

Dank der Kombination der neuesten CMOS-Technologie mit der neuesten CoaXPress-4-Schnittstelle bietet JAI High-End-Flächenkameras, die hohe Bildauflösungen mit hohen Bildraten kombinieren. Durch die Reduzierung des Sensorrauschens und der Shot Noise bieten sie eine deutlich verbesserte CMOS-Bildqualität und sind damit ideal für Anwendungen wie z.B. Hochgeschwindigkeitsinspektion von PCBs, um immer kleinere Details der elektronischen Baugruppe darstellen zu können.
Die neuen Kameramodelle SP-12000M-CXP4 (monochrome Version) und SP-120000C-CXP4 (Farbversion) gehören zur Spark-Serie und basieren auf einem 12MP-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 4.096×3.072Pixel und 5,5µm quadratischen Bildpunkten. Sie bieten eine hohe Empfindlichkeit im sichtbaren sowie im nahen Infrarotspektrum. Die Kameras nutzen die Global-Shutter-Technologie und sind auch bei schnell bewegenden Produktionsteilen verwendbar – ohne zusätzlich gepulstes Licht oder mechanische Shutter. Dank der CoaXPress-4-Schnittstelle liefern beide Kameramodelle eine Bildrate von max. 189fps mit einer Auflösung von 12MP. Damit gehören sie zu den schnellsten Machine Vision Kameras mit 12MP-Auslösung, die momentan auf dem Markt erhältlich sind. Mithilfe der vier CoaXPress-Anschlüssen in einer CoaXPress CXP-6-Konfiguration geben die 510g leichten Kameras bis zu 4×6,25Gbit/s (insgesamt also 25Gbit/s) an Daten aus, was einen etwa zwölfmal höheren Datendurchsatz im Vergleich zu GigE mithilfe von Link Aggregation oder einen etwa dreimal so hohen Datendurchsatz wie mit einer Camera Link-Schnittstelle in Full-80-Bit-Konfiguration darstellt. Ein hochdynamischer Bereich (HDR) ermöglicht bis zu 90dB, wodurch die Kameras Szenen mit hohem Kontrast so erfassen können, dass der relative Helligkeitsgrad zwischen allen Bildpunkten erhalten bleibt und weniger oder keine Bildpunkte gesättigt sind bzw. dunklen Bildpunkten ein Nullwert zugewiesen wird. Die Spark SP-12000-CXP4-Kameras bieten eine Bildtiefe von 8-, 10- und 12Bit, automatische Helligkeitsregelung für dynamische Beleuchtungsbedingungen, Pixel-Binning mit 1×2-, 2×1- und 2×2-Binning (nur monochrom) für eine erhöhte Lichtempfindlichkeit sowie einen Sequenzauslöser mit bis zu 128 benutzerdefinierten Indizes. Des Weiteren ist eine Multi-ROI-Funktion für eine partielle Bildauslesung oder Bildratenverbesserungen verfügbar. Die Kamerakalibrationen beinhalten Flachfeldkorrektur, Farbschattenkorrektur, Fehlerkorrektur, Schwarzwertregelung, automatischen/manuellen Weißabgleich und programmierbare Lookup-Tabelle (LUT) mit 256 Punkten. Ein speziell geformtes Gehäuse (60×60×127,5mm) zur passiven Kühlung und vier interne Temperatursensoren ermöglichen einen spezifizierten Betriebstemperaturbereich von -5 bis +30°C. Für noch extremere Temperaturbereiche sind die Kameras mit einer integrierten Kühlung erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick: GOM 3D Metrology Conference

Mehr als 750 Messtechnik-Spezialisten aus über 50 Ländern kamen zur diesjährigen 3D Metrology Conference mit begleitender Fachmesse und Factory Walk vom 26. bis 27. September am GOM Firmensitz in Braunschweig zusammen, um sich über die Implementierung messtechnischer Automatisierungslösungen, virtuelle Zusammenbauanalyse, Materialprüfung und optische 3D-Inspektion auszutauschen.

www.gom-conference.com

Anzeige
Infratec: 10-jähriges Jubiläum in den USA

Im Jahr 2007 eröffnete der Infrarotsensorik- und Messtechnik-Spezialist seine erste internationale Niederlassung im US-amerikanischen Grapevine, unweit der Metropole Dallas. Damit einher ging die Gründung der Tochterfirma InfraTec infrared LLC, die seitdem die hohe Nachfrage nach Infrarotsensorik in Nordamerika und speziell den USA vom texanischen Standort Plano abdeckt.

 

www.infratec.de

30-jähriges Jubiläum von EVK

Das österreichische Unternehmen EVK DI Kerschhaggl GmbH aus der Steiermark feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Seit seiner Gründung 1987 konzentriert sich der Hersteller und Entwickler von sensorbasierten Sortier- und Analysesystemen auf Lösungen für die Bewertung und Sortierung von Schüttgut in den Bereichen Recycling, Bergbau, Lebensmittel und Pharmazie.

www.evk.biz

Anzeige
Programm Vision Expert Huddles

Zum ersten Mal bietet der VDMA IBV an den ersten zwei Messetagen der SPS IPC Drives ein neuartiges Vortragskonzept an. Ziel ist, Experten aus der Bildverarbeitungsindustrie mit Messebesuchern und Anwendern ins Gespräch zu bringen. Die Vision Expert Huddles finden am Vision Pavillon in Halle 3A Stand 151 statt. Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

ibv.vdma.org

Anzeige
High-End Sensors International Conference

Die zweitägige Fachkonferenz ‚High-End Sensors International‘ wird vom 11. bis 12. April 2018 im Sheraton Airport Hotel in Brüssel stattfinden. In über 30 Fachvorträgen in zehn verschiedenen Themenblöcken sowie einer begleitenden Ausstellung widmet sich die gesamte Konferenz den Möglichkeiten für Forschung und Maschinenbau, die der High-End-Sensor-Markt mit sich bringt.

www.highendsensors.net

Hamamatsu Photonics Technology Days 2017

Der japanische Photonics-Spezialist Hamamatsu veranstaltet dieses Jahr seine vierten Photonics Technology Days – eine Reihe von eintägigen Events in Europa. Die diesjährigen Veranstaltungen stehen unter dem Motto ‚Chasing Photons in X-ray and Infrared‘ und finden in Solothurn (17.11.), München (20.11.), London (21.11.), Bordeaux (22.11.), Mailand (23.11.) und Helsinki (24.11.) statt.

www.technology-days.com

Anzeige