3D im Härtetest

Expertenrunde: 3D-Bildverarbeitungsverfahren im Vergleich

3D-Bildverarbeitung ist mit unterschiedlichen Verfahren möglich. Aber welches System ist das richtige für meine Applikation? Um Licht in den (Verfahrens-)Dschungel zu bringen, fand auf dem ‚View Summit 2015‘, veranstaltet von der Pyramid Computer GmbH, eine Expertenrunde zu diesem Thema statt. Dabei standen drei Firmen mit unterschiedlichen 3D-Verfahren Rede und Antwort. Verglichen wurden Coded-Light und aktive (IR) Stereoskopie (Björn Taubert, Intel), Time-of-Flight (Dr. Robert Hranitzky, Bluetechnix) und Multistereo-RGB (Dr. Gert Ferrano, Matrix Vision).

Könnten Sie die Grundlagen von Structured Light beschreiben?

Björn Taubert: Intel hat bereits 2013 begonnen, die ersten 3D-Kameras an Software-Entwickler zu verteilen. Mittlerweile haben wir zwei Kameratypen im Portfolio. Die eine ist vom User abgewandt (Intel RealSense Camera R200) und in Geräten wie 2in1 und Tablets verbaut. Die andere ist dem User zugewandt (Intel RealSense Camera F200) und kommt in 2in1-Geräten oder in All-in-One PCs zum Einsatz. Die Front-Facing-Kameras funktionieren nach einem Coded-Light-Verfahren – vergleichbar mit dem Structured-Light-Ansatz – bei dem aufgenommene Verzerrungen in dem ausgesandten codierten IR-Licht zur Berechnung der Tiefe genutzt werden. Die Rear-Facing Kameras beruhen auf der IR-Stereoskopie. Sie verarbeiten die RGB- und IR-Daten von zwei Kameras und können so 3D-Daten berechnen. Dieser Prozess läuft übrigens im menschlichen Auge sehr ähnlich ab.

Wie funktioniert Time-of-Flight?

Dr. Robert Hranitzky: Time-of-Flight (ToF) ist eigentlich ein Überbegriff, denn es gibt verschiedene Messverfahren. Auf der einen Seite die Pulslaufzeitmessung, bei der Lichtpulse ausgesendet werden, die von den zu vermessenden Objekten reflektiert werden. Dabei misst man die Zeit, die der Puls braucht, um vom Ziel wieder zurück zur Kamera zu gelangen. Beim PMD-Verfahren verwendet man dagegen eine modulierte Lichtquelle, also Licht mit einer hohen Frequenz von bis zu 50MHz. Es gibt aber auch bereits erste Systeme, die sogar bis 80MHz messen. Dabei wird die Phasenlaufzeit aufgenommen und die Kamera berechnet daraus die Entfernung. Dies erfolgt durch die Aufnahme von Intensitätsbildern, aus denen mittels mathematischer Verfahren zurückgerechnet wird, wie weit das Objekt entfernt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

A $50,000 Camera you Already Own

Conventional cameras capture images using only three frequency bands (red, blue, green), while the full visual spectrum is a much richer representation that facilitates a wide range of additional and important applications. A new technology allows conventional cameras to increase their spectral resolution, capturing information over a wide range of wavelengths without the need for specialized equipment or controlled lighting.

Anzeige
Inspired by the Kinect

Although different 3D cameras and scanners have existed for some time, present solutions have been limited by several unwanted compromises. If you wanted high speed, you would get very low resolution and accuracy (e.g. Time-of-Flight cameras and existing stereo vision cameras, which despite being fast typically have resolution in the millimeter to centimeter range). If you wanted high resolution and accuracy, you would typically get a camera that was slow and expensive (e.g. the high accuracy scanners).

www.zividlabs.com

Anzeige
4. VDI-Fachkonferenz ‚Industrielle Bildverarbeitung‘

Vom 18. bis 19. Oktober veranstaltet der VDI die nunmehr 4. Fachkonferenz zum Thema ‚Industrielle Bildverarbeitung‘ im Kongresshaus Baden-Baden. In 19 Fachvorträgen werden u.a. die Schwerpunktthemen Automation in der Robotik mit 3D-Bildverarbeitung, Oberflächeninspektion und Bildverarbeitung in der Nahrungsmittelindustrie und intelligenten Logistik behandelt.

www.vdi-wissensforum.de

Anzeige
Low Noise SWIR-Camera with 400fps

C-Red 2 is an ultra high speed low noise camera designed for high resolution SWIR-imaging based on the Snake detector from Sofradir. The camera is capable of unprecedented performances up to 400fps with a read out noise below 30 electrons. To achieve these performances, it integrates a 640×512 InGaAs PIN Photodiode detector with 15m pixel pitch for high resolution, which embeds an electronic shutter with integration pulses shorter than 1μs. The camera is capable of windowing and multiple ROI, allowing faster image rate while maintaining a very low noise.

www.first-light.fr

Anzeige
Whitepaper: Sechs Kriterien für den optimalen Bildsensor

Ob Automatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration in der Robotik oder selbstfahrende Autos – die Auswahl des richtigen Sensors hängt stark von der Applikation und dem gewünschten Output ab. Diese 6 Faktoren helfen Ihnen dabei, den passenden Sensor für Ihre Applikation zu finden!

imaging.framos.com

Anzeige
Metrologic Anwendertreffen 2017

Vom 17. bis 18. Oktober veranstaltet die Metrologic Group ihr diesjähriges Anwendertreffen in Uhingen. Bei den zahlreichen Anwendervorträgen und der Hausmesse sind auch Messtechnik Firmen wie Creaform, Faro, Hexagon, Kreon und Wenzel vertreten. Anmeldeschluss ist bereits der 4. Oktober.

www.metrologic.frNEUIGKEITENNeuigkeiten