Anzeige
Anzeige

Schau mich an

Alter- und Geschlechtserkennung mit Embedded Vision

Eine große Werbefläche mit Werbung für ein Smartphone. Ein Passant bleibt stehen und betrachtet die Anzeige. Wie erfolgreich ist diese Werbung? Ist sie zielgruppengerecht? Für den Hersteller des Smartphones ist die Beantwortung dieser Fragen wichtig. Ein großer Schritt dorthin ist es, Informationen über Alter, Geschlecht und Emotionen des Passanten zu ermitteln. Diese Informationen können zur Optimierung der Marketing-Strategien eingesetzt werden. Pyramics stellt ein Gerät zur Erhebung genau dieser Daten bereit. Wichtiger Bestandteil ist neben der Software zur Gesichtserkennung auch eine kleine Kamera.

 (Bild: Pyramics UG)

Bild 1: Der intelligente optische Sensor Pysense dient zur Erfassung anonymer Daten über Alter und Geschlecht von Personen, die auf eine Werbetafel schauen. … (Bild: Pyramics UG)

Zu den Bestandteile des optischen Sensors Pysense geh?rt auch eine Dart-USB-3.0-Kamera. (Bild: Basler AG)

Bild 2: … Eine Basler-dart-USB3.0-Kamera ist Teil des Sensors. (Bild: Basler AG)

Als Hardware- und Datenlieferant für Marktforschung macht Pyramics Marketing-Erfolg messbar und bietet einen Service zur Erhebung von Daten zur Optimierung von Marketing-Strategien an. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IIS entwickelte sie dazu den intelligenten, optischen Sensor Pysense. Der Sensor erfasst auf optischem Wege anonyme Daten über Alter, Geschlecht, Werbeinteraktionen und Emotion von Passanten. Er verbindet modernste System-on-a-Modul-Technik mit der Shore-Bibliothek des Fraunhofer Instituts, einer Software zur Analyse von Gesichtern. Damit wird es möglich, das Kaufverhalten von Kunden am Point-of-Sale zu untersuchen und deren Reaktion auf Werbeflächen genau zu analysieren. Diese Informationen können wirksam zur Optimierung von Marketing-Strategien eingesetzt werden. Eine Kamera für Embedded-Vision-Anwendungen, die dart-USB3.0-Kamera, sorgt im Pysense für die Aufnahme der Bilder, die zur anschließenden Gesichtserkennung dienen. Das kleine, kostengünstige Kameramodell eignet sich zur Integration in das übergeordnete, kompakte System, den intelligenten Sensor. Die Kombination aus Kamera, kompakter Bildverarbeitungs-HW- und SW ermöglicht die rechenaufwändige Auswertung biometrischer Merkmale auf einem extrem kleinen Endgerät im vollen Einklang mit den aktuellen Datenschutzbestimmungen. Der kompakte Sensor benötigt lediglich einen Stromanschluss und kann nahezu überall im Kundenbereich oder an Werbeträgern angebracht werden. Sowohl die Erfassung als auch die Auswertung der Bilder erfolgen vollständig integriert im Sensor. Anonymisierte Metadaten wie Alter, Geschlecht, Emotionen oder Interaktionszeiten werden von dem Sensor zur Weiterverarbeitung an einen Server von Pyramics versendet und stehen dort für weitergehende Analysen, z.B. mit dem Analysetool PyReport, bereit.

Fazit

Die Nachfrage nach Embedded-VisionLösungen steigt. Aufgrund des kleinen, leichten und besser zu integrierenden Designs werden bisher stationäre Vision-Anwendungen mobil oder auch tragbar. Und das zu Preisen, die Embedded-Vision-Lösungen für viele Anwendungsmöglichkeiten interessant machten.

Anzeige
Schau mich an
Bild: Pyramics UG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Sensorunternehmen plant eine neue Firmenzentrale, die auf zwei Etagen eine Nutzfläche von rund 6.000m² bieten soll. Alle Mitarbeiter der lokalen Niederlassungen sollen so zukünftig in der Zentrale mit Sitz im Märkischen Gewerbepark Rosmart Platz finden.

www.technikredaktion.de

Anzeige

Hexagon hat den Softwareanbieter Spring Technologies übernommen. Das französische Unternehmen entwickelt seit 30 Jahren CNC-Lösungen für Werkzeugmaschinen rund um das Kernportfolio NCSIMUL, das weltweit bei OEMs und Zulieferern verwendet wird, um den Produktionsprozess zu beschleunigen. Zukünftig wird Spring der Hexagon Manufacturing Intelligence Division im Bereich der CAD/CADM- und Produktionssoftware angehören, die derzeit von der Marke Vero Software geführt wird.

hexagon.com

Anzeige

Im ersten Quartal 2018 ist der Umsatz mit Komponenten und Systemen für die industrielle Bildverarbeitung in Nordamerika gegenüber dem Vorjahr um 19% auf 709Mio.US$ gestiegen – ein neuer Rekordwert beim Quartalsumsatz.

www.visiononline.org

Anzeige

Die OPC-UA-Arbeitsgruppen Bildverarbeitung und Robotik im VDMA haben auf der Automatica OPC UA Companion Specifications für Robotik und Industrielle Bildverarbeitung veröffentlicht. Die Spezifikation OPC UA Vision bietet ein generisches Modell für alle Bildverarbeitungssysteme – von einfachen Vision-Sensoren bis zu komplexen Systemen.

www.vdma.org

Anzeige

Die beiden österreichischen Forschungsunternehmen Austrian institute of Technology und Profactor haben bekannt gegeben, zukünftig in Hinblick auf die Trendthemen Digitalisierung und Industrie 4.0 ihre Kräfte zu bündeln. Bestehen in Hinblick auf das Lösungsspektrum und die Kundenstruktur bereits Synergien, soll eine langfristige Zusammenarbeit erlauben, dieses Potenzial noch zu erhöhen. Dadurch soll das Forschungsportfolio noch intensiver an den Bedürfnissen der Industrie ausgerichtet werden.

www.ait.ac.at

Anwender können die berührungslose Wärmebildgebungsfunktion des Industrie-Wärmebild-Multimeter DM285 nutzen, um überhitzte Systemkomponenten schnell ausfindig zu machen und anschließend mithilfe seiner DMM-Testfunktionen die Fehlerursache zu erkennen und zu beheben. Mit seinen 18 Funktionen und seiner Wärmebildauflösung von 160×120 Pixeln misst es Temperaturen von bis zu 400°C, speichert die Daten für zehn Sätze von 40.000 Skalarmessungen und 100 Bilder und bietet eine Abruffunktion, die eine Datensichtung am Einsatzort ermöglicht. Es verfügt über eine integrierte Arbeitsleuchte und bietet flexible Akku-/Batterieoptionen.

www.flir.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige