Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sieger des „Research & Innovation Awards 2013“ stehen fest

Edmund Optics (EO) hat die Gewinner seines „Research & Innovation Award“-Programms 2013 bekannt gegeben. Über 85.000US $ werden in Form von Produkten an jeweils drei Gewinner aus den Regionen Amerika, Asien und Europa zur Unterstützung ihrer Forschungs- und Bildungsaktivitäten vergeben. Nach der Bewertung von über 800 Bewerbungen hat das EO Preisverleihungsteam die folgenden Sieger in den drei Regionen ausgewählt: In der Region Amerika geht der erste Preis an die University of Illinois at Chicago für ein Projekt über die Entwicklung eines neuartigen Ansatzes bei Protein-Protein-Interaktionen unter Einsatz einer Kombination der Totalreflexionsmikroskopie und Fluoreszenz-Anisotropie. In Asien wird der erste Preis an Kaist (Südkorea) vergeben. Prämiert wurde die Entwicklung von Bildverarbeitungsverfahren basierend auf Holographie, um menschliche Erkrankungen zu untersuchen. In Europa erhält die University of Cambridge (England) den ersten Preis. Das Projekt beschreibt den Bau eines neuartigen Instruments für die größten optischen Boden-Teleskope, die eine viel höhere Winkelauflösung als alle satellitengestützten Bilder liefern, indem ein Teleskop der 5-10m-Klasse mit „Lucky Imaging“ als auch adaptiven Optiksystemen kombiniert wird. Am 9. Oktober wird der „Norman Edmund Inspiration Award“ verliehen. Dieser Preis wird an jenes der Siegerprojekte aus den drei Regionen verliehen, welches am besten das Vermächtnis von Firmengründer Norman Edmunds verkörpert.

www.edmundoptics.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Gpixel hat eine Niederlassung in Tokyo, Japan eröffnet.‣ weiterlesen

www.gpixelinc.com

Anzeige

Visionlink ist ab sofort neuer Vertriebspartner von Vision Components für den italienischen Markt.‣ weiterlesen

www.vision-components.com

Anzeige

Zivid hat Magichan zum ersten Vertriebspartner in China ernannt.‣ weiterlesen

news.cision.com

Anzeige

Im Fokus der Matlab Expo am 2. Juli in München stehen zukunftsweisende Technologien, insbesondere die künstliche Intelligenz mit Anwendungen des Machine und Deep Learning.‣ weiterlesen

www.matlabexpo.de

Am 12. und 13. Juni veranstalten Yxlon und das Museum für Naturkunde Berlin gemeinsam das Imaging Technology Symposium 'Advances in CT Technologies for LifeScience and Natural History Museums Collections'.‣ weiterlesen

www.yxlon.com

Anzeige

Teledyne e2v, Teledyne Dalsa und Teledyne Princeton Instruments haben eine neue gemeinsame Bürofläche in Ikebukuro, Tokio, angekündigt.‣ weiterlesen

www.novuslight.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige