inVISION 1 2016

An einfache autonome Roboter, wie Staubsauger oder Rasenmäher hat man sich inzwischen gewöhnt. Chirurgische Eingriffe durch einen autonomen Roboter erscheinen dagegen noch eher als Science-Fiction. Eine Forschungsgruppe vom Sheikh Zayed Institute for Pediatric Surgical Innovation am Children’s National Health System in Washington DC und Johns Hopkins Universität in Baltimore, haben nun eine Hürde auf dem Weg zum autonomen OP-Roboter genommen. Ihr ‚Smart Tissue Autonomous Robot‘ (Star) ist der erste Roboter, der weiches Gewebe autonom nähen kann – und das auch noch besser als ein Chirurg.

www.raytrix.de

Anzeige

Auf der Vision in Stuttgart wird vom 8.-10. November eines der Trendthemen Spectral Imaging sein. So präsentieren sich z.B. Allied Vision, Stemmer Imaging und Ximea auf der Weltleitmesse für Bildverarbeitung als Grenzgänger zwischen SWIR und NIR und zeigen dort verschiedene Demos, die …

www.sps-magazin.de

20mm flache Flächenleuchte mit 820x820mm aktiver Leuchtfläche und einer Blitzleistung von 360W für Auf- und Durchlichtanwendungen. Die Leuchte arbeitet über ein Kantenbeleuchtungssystem mit seitlichen High-Power LED’s, dessen Licht durch den internen Flächenlichtleiter gleichmäßig verteilt wird.

www.planistar.de

Leuchte Triangulum für Messungen und Prüfungen an Kabeln, Leitungen, Rohren und anderen runden Objekten. Eine Kombination aus 3 Flächenleuchten mit Durchbrüchen und einem rundem Diffusor bilden eine ideale Einheit zum Erfassen von runden Oberflächen. Zwecks der sehr unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten wird diese immer spezifisch auf die Messaufgabe der Kunden angepasst.

www.planistar.de

Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung – findet vom 13. bis 17. September auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Neben den klassischen Fertigungsthemen deckt die Messe auch Querschnittsthemen, wie z.

www.messestuttgart.de

Die X-Mode-4.0-Dekodierungsalgorithmen bieten ausgereifte Funktionen zum Auffinden, Analysieren und Rekonstruieren von Symbolen ganz ohne Konfigurationsaufwand. Die Algorithmen zum Dekodieren beliebiger Symbole (lineare 1D/2D-Codes oder Direktmarkierungen) wurden unabhängig von deren Zustand mit dem Ziel entwickelt, die Leseleistung bei schlecht lesbaren Codes und schwierigen Trägermaterialien deutlich zu verbessern.

www.microscan.com

Ab dem 1. Januar 2016 übernimmt Andreas Behrens die Leitung des Bereichs Barcode/RFID/Vision innerhalb der Sick AG. Er folgt auf Dr.

www.sick.de

Dr. Thomas Kessler wird mit Wirkung zum 1. Januar 2016 neuer Geschäftsführer der Jos. Schneider Optische Werke.

www.schneiderkreuznach.com

Die MVmicro DIG Lasermodule sind mit einem Microcontroller bestückt und haben Gehäuseabmessungen von 90x19mm. Der Microcontroller kann über eine RS232-Schnittstelle mit dem Modul kommunizieren und die Laserparameter konfigurieren. So ist es u.

www.lasercomponents.de

Die NanoFocus AG hat die Breitmeier Messtechnik GmbH im Zuge einer Nachfolgeregelung zu 100%, vorbehaltlich transaktionsüblicher aufschiebender Bedingungen, übernommen. Am Markt wird die Breitmeier Messtechnik GmbH künftig unter ‚Breitmeier Messtechnik GmbH – a NanoFocus Company‘ auftreten.

www.sps-magazin.de


Das könnte Sie auch interessieren

Auf der W3+ Fair 2018 vom 21. bis 22. Februar 2018 in Wetzlar dreht sich alles um Technologien, die künftig zentrale Rollen in den Bereichen Luftfahrt, Automotive und Medizintechnik spielen. Dazu treffen sich Experten aus Optik, Elektronik und Mechanik in der Rittal Arena zum Austausch und Networking: Insgesamt über 180 Unternehmen sowie ein breitgefächertes Vortragsprogramm erwartet die Besucher. Bis zum 8. Februar bekommen Sie kostenfreien Zutritt zur Messe. Dazu im Ticketshop den Code W3NL1601 eingeben.

www.w3-messe.de

Anzeige

Am 12. Januar  fand das 67. Heidelberger Bildverarbeitungsforum mit knapp 300 Teilnehmern statt. Die Sonderveranstaltung „10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)“ erfolgte in Kombination mit dem Physikalischen Kolloquium der Universität Heidelberg. Das HCI wurde 2008 als Teil des Zukunftskonzepts der Universität Heidelberg in der Exzellenzinitiative gegründet. Auf der Veranstaltung stellten junge Wissenschaftlicher des HCI Highlights aus den Forschungsergebnissen der letzten zehn Jahre vor. Abschluss der Veranstaltung war der Festvortrag von Prof.Dr. Carsten Rother als Nachfolger von Prof.Dr. Bernd Jähne. Seit November 2017 sind in der dritten Phase des HCI die Firmen Bosch, Bayer, Heidelberg Engineering und Volume Graphics beteiligt.

www.bv-forum.de

Das Unternehmen Jenoptik, Anbieter von optischen Hochleistungssystemen und Lösungen für Healthcare- und Industrieanwendungen, hat ein neues Applikationszentrum im kalifornischen Fremont eröffnet. Mit dem neuen Standort an der US-Westküste möchte das Unternehmen näher am Kunden sein und damit das Wachstum in den USA beschleunigen. Direkt vor Ort werden Jenoptik-Mitarbeiter zukünftig Unternehmen bei der Umsetzung von ihren Innovationszielen unterstützen.

www.jenoptik.de

The AdvaPix TPX3 has an array of clever pixel electronics capable of processing every detected photon. The camera is capable of measuring simultaneously position, energy and time-of-arrival. Rather than collecting data frame-by-frame the device generates a continuous stream of event data. The information about detected photon energy is used to create a full per-pixel spectra. The camera acquire up to 40 million hits per second.

www.advacam.com

Keynote-Speaker der 2. Industrial Vision Conference, die vom 21.-22. März in Ludwigsburg stattfindet, ist Jörg Heinze, Leiter Technologiefabrik Presswerk bei der Daimler AG in Bremen. Thema seines Vortrags ist ‚Qualität im Presswerk – Evolution in der Qualitätssicherung‘. Weitere Vorträge der Tagung stammen von Carl Zeiss AI, LMI, Matrix Vision, Micro Epsilon, MVTec, Stemmer Imaging, VMT … Empfänger unseres Newsletters erhalten den reduzierten Preis von 1.445€ statt 1.795€, wenn Sie bei der Anmeldung im Feld Bemerkungen das Stichwort „inVision“ eingeben.

www.sv-veranstaltungen.de

Das junge Unternehmen Nerian Vision Technologies verzeichnet weiteres Wachstum und konnte das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abschließen. Auftragsbestand und Umsatz forderten besonders im Bereich Entwicklung personellen Ausbau. Darum verstärkt Dr. Jan Hackenberg seit dem 1. Januar 2018 das Team bei der Optimierung der Softwareumgebung der Produkte sowie der Weiterentwicklung des Portfolios.

nerian.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige