Anzeige

inVision Newsletter 08 2018

Mit einem Spatenstich hat Zeiss am 6. April auf dem Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit der Errichtung eines neuen Standortes begonnen. Dort entsteht ein gemeinsam mit dem KIT und Nanoscribe genutztes Innovationsgebäude – der Zeiss Innovation Hub @ KIT.

www.zeiss.de

Anzeige

Hexagon Manufacturing Intelligence stellt seinen neuen Lösungsansatz für die Rohr- und Drahtmessung vor. Die etablierte Softwareplattform Aicon BendingStudio erlaubt nun die Messung komplexer Rohr- und Drahtgeometrien mit dem Romer Absolute Arm mit integriertem Scanner. Anwender profitieren von der Geschwindigkeit der 3D-Laserscanning-Technologie, die sie als portable Lösung nahezu überall im Fertigungsprozess einsetzen können.

www.hexagonmi.com

Die jüngste Weiterentwicklung der Koordinatenmessgeräte-Serie Global S von Hexagon Manufacturing Intelligence lässt sich sowohl für spezifische Inspektionsaufgaben als auch hinsichtlich unterschiedlicher Fertigungsziele konfigurieren. Die neue Koordinatenmessplattform zeichnet sich durch vier Zusatzpakete aus, mit denen die Produktivität beim Kunden anforderungsgerecht gesteigert werden kann: Throughput, Precision, Multi Purpose und Shop Floor.

www.hexagonmi.com

Anzeige

Welche spannende Thermografie-Anwendung kribbelt in Ihrem Kopf oder schlummert auf Ihrem Schreibtisch? Schicken Sie Ihre Idee für eine Anwendung (max. 600 Zeichen) mit geräteintegrierter Wärmebildkamera an inVISION Chefredakteur Dr.-Ing. Peter Ebert (pebert@invision-news.de; Stichwort: Thermografie Kit). Die inVISION-Redaktion wählt zusammen mit Phytec die drei interessantesten Einsendungen aus. Diese erhalten je ein kostenfreies Thermal-Imaging-Kit im Wert von 398,- Euro, von Phytec zur Verfügung gestellt. Einsendeschluss ist der 7. Mai 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehr Informationen zu den Thermal Imaging Kits finden Sie unter…

Anzeige

Die 50. Veranstaltung der Robotik-Konferenz ´International Symposium on Robotics´ (ISR) findet vom 20. bis 21. Juni während der Automatica im Pressezentrum Ost statt. Über 100 Präsentationen aus Industrie und Wirtschaft geben Einblicke in die neuesten State-of-the-Art-Technologien und aktuelle Themen der Robotik.

www.isr2018.org

Anzeige

Unter dem Titel ´Forum Industrielle Bildverarbeitung´ wird die evotron academy dieses Jahr das Thema Technologiewissen für industrielle Bildverarbeitung im Rahmenprogramm der Messe Control besetzen. Vom 24. bis 27. April wird dabei in Stuttgart mit täglich fünf Veranstaltungen im Raum 8.4 kostenfrei aktuelles Technologiewissen praxisorientiert vermittelt.

www.evotron-gmbh.de

Anzeige

Toradex und MVTec geben die Verfügbarkeit von HPeek im Toradex Easy Installer bekannt. HPeek macht es Anwendern möglich, die Leistung ihres Embedded-Geräts für typische Bildverarbeitungsanwendungen ohne Kosten zu testen. Der Toradex Easy Installer bietet die Installation der kompletten Demo mit einem Klick.

www.mvtec.com

Anzeige

Das Programm der EMVA Business Conference 2018, die dieses Jahr vom 7. bis 9. Juni in Dubrovnik (Kroation) stattfindet, steht nun fest. Neben zahlreichen Vorträgen, z.B. von Intel, Adaptive Vision, Photoneo, Smartek oder Perception Park, wird sich die Keynote von Jeremy White, Excecutive Editor des Wired Magazins, mit dem Thema ´The rise of artificial intelligence´ beschäftigen.

bc-2018.b2match.io

Um sein Digitales Portfolio zu ergänzen hat Nike die Computer Vision Firma Invertex gekauft. Die israelische Firma hat sich auf die Entwicklung Scan-to-Fit-Lösungen für die Schuhbranche spezialisiert, die auf AI- und 3D-Technologien beruhen. Die finanziellen Konditionen der Übernahme sind nicht bekannt.

news.nike.com

Tapio Kallonen (Bild) ist zum neuen CEO des finnischen Hyperspectral Imaging Kamera Herstellers Specim ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Dr.

www.specim.fi


Das könnte Sie auch interessieren

Die fünf nominierten Firmen für den Vision Tank Start Up Competition der Embedded Vision Alliance sind bekannt gegeben worden. Es sind AiFi, Aquifi, Boulder AI, Sturfee und Virtusense. Der mit 5.000 USD notierte Preis wird im Rahmen des Embedded Vision Summit am 23. Mai in Santa Clara (USA) verliehen.

www.embedded-vision.com

Anzeige

Dem Startup RoVi Robot Vision von drei Forschern der TU München ist es gelungen, intelligente Roboter auch für KMUs und Endverbraucher verfügbar zu machen. RoVi bietet eine softwarebasierte Sensorlösung, die herkömmliche elektronische Sensoren durch Software und gängige Kameras ablöst.

www.rovi-robotics.de

Mit der kleinen Lochblende und durch die Verwendung eines Photomultipliers als Laser-Empfangselement mit 16Bit-Erfassung, kann das konfokale 3D-Laserscanning-Mikroskop VK-X-Bilderfassungen und Messungen auf nahezu jeder Art von Material durchführen, da das Streulicht reduziert wird. Analysen können über eine 50mm-Messfläche mit einer Auflösung im nm-Bereich und einer Vergrößerung von 42x bis 28.800x durchgeführt werden. Dadurch ist die Aufnahme stets vollfokussierter Farbbilder und Messungen mit Fokusvariation nach ISO25178-6 möglich. Die AI-Scan-Funktion und AI-Analyser-Funktion vereinfachen die Messungen, da diese mit nur einem Klick Analysen starten kann.

www.keyence.de

Anzeige

Kollaboratives Arbeiten zwischen Menschen und Robotern ist einer der aktuellen Trends, die auf der diesjährigen Hannover Messe unter dem Motto „Integrated Industry – Connect and Collaborate“ thematisiert wird. ifm leistet mit seiner neuen 3D-Kamera O3X einen entscheidenden Beitrag dazu, dass dieser Trend auch in der Praxis umgesetzt werden kann.‣ weiterlesen

www.ifm.com

Anzeige

Als Teil der Computer Vision System Toolbox von Matlab ermöglicht die Image Labeler App die schnellere Kennzeichnung von Ground Truth Data in großen Bilddatensätzen für Deep Learning und semantische Segmentierung. Die App beinhaltet Automatisierungsalgorithmen, wie Flood Fill und Smart Polygon, zur schnelleren Kennzeichnung von Pixeln für die semantische Segmentierung.

www.mathworks.com

Anzeige

Nach 35 Jahren an der Spitze der Laser Components Group zieht sich Firmengründer Günther Paul (72) in den Ruhestand zurück. Bereits 2014 hatte er die Anteile des Unternehmens an seine Söhne Patrick und Felix überschrieben. Mit einer Überraschungsfeier in der Olchinger Firmenzentrale verabschiedete sich am 18. April die gesamte Belegschaft von ihrem langjährigen Chef und ließ noch einmal die wichtigsten Meilensteine der Firmengeschichte Revue passieren.

www.lasercomponents.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige