inVISION Newsletter 14 2014

PMMI, The Association for Packaging and Processing Technologies, hat eine Umfrage unter 100 Anwendern zum Thema Robotik durchgeführt. Einige der Ergebnisse wurden auf einer DIN-A4-Seite zusammengefasst.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Im Rahmen des Themenschwerpunkts ‚Vision4Automation‘ (V4A) auf der diesjährigen Vision wird es erstmals auch die ‚Vision4Automation Tour‘ geben. An diesem Event beteiligen sich bereits knapp 20 Aussteller und präsentieren während der Messe an ihren Ständen verschiedene Produkte, die sich an Automatisierungsanwender richten und nicht alleine an Bildverarbeitungsexperten. Damit die Besucher die teilnehmenden Firmen schneller finden, sind diese mit einem speziellen Logo gekennzeichnet.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Gleich zwei neue Partnerschaften hat Laser 2000 zu verkünden: Zum einen vertreibt die Firma ab sofort für die D/A/CH-Region exklusiv die Produkte von Advanced Thin Films. Die Amerikaner sind spezialisiert auf hochgenaue Substratfertigung und bieten sowohl äußerst komplexe als auch hochreflektive Beschichtungen an.

www.laser2000.de

Anzeige

Die Erkennung von Nummern und Buchstaben auf Reifen ist eine Aufgabe, die zunehmend mit 3D-Systemen gelöst wird, z.B.

Anzeige

Anne Wendel (Bild) wird zukünftig den VDMA Industrielle Bildverarbeitung leiten. Sie ist die Nachfolgerin von Patrick Schwarzkopf, der nach zehn Jahren IBV nun die Geschäftsführung von VDMA Robotik + Automation übernimmt.

www.vdma.org

Bildverarbeitungsaufgaben stellen hohe Ansprüche an die Softwareentwicklung, denn viele Teilaufgaben müssen gleichzeitig entwickelt werden: flexible und robuste Kameraanbindungen, leistungsfähige Algorithmen, effiziente Anbindungen an Datenbanksysteme, schnelle Kommunikationskanäle zu Handlingsystemen wie Linearachsen, Robotern usw. und nicht zuletzt ein endkundenfreundliches User-Interface. Die Vielfalt der für all diese Teilaufgaben benötigten Hard- und Software-Technologien war bisher die entscheidende Hürde für interaktive Software-Entwicklungswerkzeuge. Der Matrox Design Assistant 4.0 überwindet diese Herausforderung und zeigt eine neue Perspektive in der Softwareentwicklung auf.

www.rauscher.de

Auch in diesem Jahr veranstaltet Framos seine Kamera-Marktumfrage. Ziel ist es, den aktuellen Stand und künftige Entwicklungen der Branche aus Sicht der Anwender und Hersteller zu analysieren und transparent zu machen.

www.imaging-know-how.org

Bei der Multisensor-Platinenkamera VCSBC quadro von Vision Components steht den Anwendern eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten offen: Es kann frei gewählt werden, ob ein, zwei oder vier Sensorköpfe angeschlossen werden. Die Kamera bietet somit eine kosteneffiziente Plattform für verschiedenste Multisensorlösungen.

www.vision-components.com

Die aktuelle Ausgabe der inVISION hat die Schwerpunkte CoaXPress, optische Inline-Messtechnik für den Automotive-Bereich, Beleuchtung und Objektive sowie eine Marktübersicht GigE-Vision-Kameras. Sie haben vor Versand der Printausgabe die Möglichkeit, das komplette Heft als kostenfreies PDF ohne Registrierung herunterzuladen.

Qioptiq stellt die Version 5.0 der App zum WinLes PreDesigner vor. Die App richtet sich an alle, die durch Eingabe von lediglich vier frei wählbaren Parametern schnell eine Überschlagsrechnung und eine Übersichtszeichnung benötigen.

www.qioptiq.de


Das könnte Sie auch interessieren

www.baslerweb.com

Anzeige

Basler und Arrow Electronics haben ein Vertriebsabkommen unterzeichnet, laut dem Arrow die Produktpalette von Basler ab dem 1. März in der EMEA-Region vertreiben wird. Darüber hinaus hat Arrow die Produkte auch in seine digitale globale Linecard aufgenommen. Mit einem besonderen Augenmerk auf die Embedded Vision Produkte von Basler arbeitet Arrow daran, diese Technologie in sein eigenes SoM- und Boards-Portfolio zu integrieren.

www.baslerweb.com

Anzeige

Laut einer aktuellen Studie von Yole soll sich der Markt für industrielle Bildverarbeitungskameras von 2Mrd.USD (2017) auf 4Mrd.USD bis 2023 verdoppeln. Wachstumstreiber für Machine Vision seien dabei vor allem nicht-industrielle Anwendungen und auch der Markt für autonome Fahrzeuge.

www.i-micronews.com

Anzeige

Seit dem 1. Februar ist die deutsche Niederlassung von Edmund Optics in Mainz in der Isaac-Fulda-Allee 5 zu finden. Durch den Umzug agiert Edmund Optics mit der zu Beginn des Jahres akquirierten Itos GmbH nun gestärkt vom Standort Mainz.

www.edmundoptics.de

Anzeige

Lucid Vision Labs hat die derzeit weltweit kleinste GigE Vision PoE-Kamera namens Phoenix entwickelt. Der Kunde erhält mit diesem Modell ein flexibles Kameradesign zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. Zusätzlich zeichnet sich die Kamera durch ein kompaktes NF-Mount 5MP Objektiv sowie optional den neuen ix Industrial Ethernet Anschlüssen aus.‣ weiterlesen

www.thinklucid.com

In Zusammenarbeit mit dem CDTM-Institut der TU München hat Framos ein Wearable entwickelt, das mit Hilfe von 3D-Echtzeit-Technologie Sehbehinderte im Alltag unterstützt. Die Brillen sind mit Intel RealSense Stereokameras ausgestattet, wobei intelligente Algorithmen die visuellen Signale in haptische und akustische Informationen übersetzen. Die Audioinformation basiert auf der Erkennung von Objekten und Schriften, die haptische Rückmeldung über Positionen und Distanzen erhalten die Sehbehinderten über ein mit Vibrationsmotoren ausgestattetes Armband.

www.framos.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige