inVISION Newsletter 15 2013

Die Karosserie des neuen Audi A3 wird in einer der weltweit modernsten Anlagen des Karosseriebaus in Ingolstadt gefertigt. Eine der innovativen Technologien ist ein vollautomatischer Türenanbau, dessen Prozesssicherheit u.a. durch die Kontrolle der Scharnier-Verschraublöcher mit Hilfe von Smart-Kamera-Systemen sichergestellt ist.

www.leuze.de

Anzeige

Der Scientific Kamera Spezialist hat William Asher zum Präsidenten der Firma ernannt. Davor war er seit acht Jahren Vice President des Bereichs Product Development and Engineering.

www.princetoninstruments.com

Ein relativ neuer Blog beschäftigt sich mit den Möglichkeiten von MatLab für die Bildbearbeitung. Ziel des Blogs ist der Austausch von möglichst vielen Ideen.

www.imageprocessingblog.com

Anzeige

Der europäische BV-Verband EMVA begrüßt zwei neue Mitglieder: Zum einen Adlink aus Taiwan, die im Bereich Test&Measurement, Applied Computing und Automation aktiv sind sowie das spanische Forschungszentrum Vicomtech-IK14, das den Schwerpunkt interaktive Computer Graphics und Multimedia hat.

www.emva.org

Anzeige

Vor allem Vision-Sensoren werden zum Lesen von Data Matrix Codes eingesetzt. Welche Produkte dies genau sind und welche andere Produktgruppen hierfür auch in Frage kommen, erfahren Sie in unserer kostenfreien Marktübersicht, die Sie als PDF-Datei bequem herunterladen können.

www.sps-magazin.de

Unter der Bezeichnung AXI-Schnuppertag bietet Göpel electronic am 29. August wiederholt eine Einführungsveranstaltung zum Thema Automatische Röntgeninspektion (AXI) an. Die Teilnehmer können sich zwischen 11 und 17 Uhr kostenfrei über die Einsatzmöglichkeiten der 3D-Röntgeninspektion im Vergleich zu 2D- oder 2,5D-Verfahren informieren. Anhand des AXI-Systems OptiCon X-Line 3D wird aufgezeigt, worin die Vorteile der 3D-Röntgeninspektion für die 100%ige Lötstellenkontrolle im Linientakt liegen.

www.goepel.com

Anzeige

Nach einer Verdoppelung des Umsatzes auf dem japanischen Markt, auf dem IDS schon seit 2010 mit einer eigenen Repräsentanz vertreten ist, wurde im Juni die IDS Imaging Co., Ltd eröffnet.

www.ids-imaging.de

IDS Imaging Development Systems steuert auf einen weiteren Umsatzrekord zu. Das Umsatzplus von 14% gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 liegt weit über dem vom VDMA für die IBV prognostizierten Wachstum von 3%. Der aktuelle Auftragseingang stieg dabei in den vergangenen sechs Monaten um 33%. IDS rechnet dadurch auch in der zweiten Jahreshälfte mit einem deutlichen Zuwachs.

www.ids-imaging.de

Anzeige

Mahr erreichte 2012 einen Jahresumsatz von 215 Mio. Euro und erzielte damit das beste Ergebnis in der Firmengeschichte.

www.mahr.de

Unter dem Projekt ‚Arena 2036: Active Research Environment for the Next Generation of Automobiles‘ haben sich führende Unternehmen und Forschungseinrichtungen, wie die Universität Stuttgart, BASF SE, Daimler AG, Robert Bosch AG u.a.


Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Digital4Eyes-Wettbewerb möchte die Bayer AG Teams dazu aufrufen, ihre Kompetenzen in Bilderkennung und/oder maschinellem Lernen mit der eigenen Produktionskompetenz zu kombinieren. Ziel der Aufgabe ist ein lernfähiger, digitaler Prototyp, der in der Lage ist, einen 4-Augen-Check durchzuführen. Einsendeschluss für die Projekte ist der 15. Januar 2018.

grants

Anzeige

Neu am Markt ist die Firma NotaVis aus Ettlingen. Geschäftsführer Thomas Schweitzer (Bild) und sein Team bieten Bildverarbeitungskomponenten für OEMs und Integratoren an. Im Programm enthalten sind Kameras (u.a. Dahua), Intelligente Kameras (Vision Components), sowie Software, Optik und Beleuchtungen. 

www.notavis.com

Die Viscom AG kann mit der Veröffentlichung der aktuellen Halbjahresbilanz des Unternehmens Rekordergebnisse in allen Vertriebsregionen verzeichnen. Insgesamt konnte ein Umsatzwachstum von +27,8% verglichen zur Vorjahresperiode verzeichnet werden. Damit erwirtschaftet das Unternehmen im ersten Halbjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von rund 40Mio.€.

www.viscom.com

Anzeige

Am 12. Januar 2018 findet ab 13 Uhr an der Universität Heidelberg eine Festveranstaltung zu Ehren ’10 Jahre Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)‘ statt. Zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie im HCI sollen dabei gewürdigt , sowie die wichtigsten Forschungsergebnisse und einen Ausblick auf die Zukunft gegeben werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung allerdings erforderlich.

www.bv-forum.de

Anzeige

Die kanadische Firma Lucid Vision Labs wurde im Januar 2017 in der Nähe von Vancouver gegründet und entwickelt eigene Bildverarbeitungskameras. Hinter dem neuen Unternehmen stehen zwei bekannte Vision-Experten: Rod Barman (rechts, einer der Gründer von Point Grey) ist Geschäftsführer des Unternehmens; Torsten Wiesinger (links, ehemals IDS und MVTec) ist General Manager für den EMEA-Bereich. Mit der GigE-Kamera Phoenix und der IP67-Kamera Triton sind bereits erste Produkte verfügbar.

www.thinklucid.com

Am Mittwoch, den 29.11., findet auf der SPS IPC Drives in Nürnberg die Podiumsdiskussion ‚Sind individualisierbare Sensoren und Bildverarbeitungssysteme die Antwort auf Industrie 4.0?‘ statt. Die Diskussion startet ab 15:00 Uhr auf dem VDMA Forum in Halle 3 Stand 668. Dabei geht es um neue Möglichkeiten für die Anwender, anwenderspezifische Systeme einfach selbst zu erstellen. Teilnehmer der Diskussion sind Vertreter der Firmen Baumer, Matrix Vision/Balluff, MVTec, Sick, Silicon Software und Stemmer Imaging.

ibv.vdma.org

Anzeige