Anzeige

inVISION Newsletter 17a 2017

Deep Learning ist einer der Schwerpunkte der Embeded Vision Europe. So beschäftigen sich die Referenten von Mathworks (Deep learning and vision algorithm development in MATLAB targeting embedded GPUs), Irida Labs (Democratizing deep learning – a low cost food product identification approach designed for embedded devices), Cognex (Deep learning for machine vision), Xilinx (Accelerating embedded vision and machine learning applications at the edge) und Intel (Low-cost edge-based deep learning inference and computer vision in consumer and industrial devices) in ihren Vorträgen mit dem Trendthema.

www.b2match.eu

Anzeige

Knapp 30 Aussteller werden auf der Embedded Vision Europe im Rahmen einer Table-Top Ausstellung ihre Produkte und L?sungen den Besuchern zeigen. Die Ausstellung findet dabei direkt vor dem Vortragssaal statt. (Bild: EMVA European Machine Vision Association / Landesmesse Stuttgart GmbH) Dort sind u.a. die folgenden Firmen vertreten: Advantech, Allied Vision, Baumer, Flir (Point Grey), IDS, Imago, Phytec, Silicon Software, Vision Components, Xilinx, Ximea? Die vollständige Liste mit allen Ausstellern finden Sie HIER

www.b2match.eu

Anzeige

Der Veranstalter bietet Teilnehmern der EVE die M?glichkeit sich bereits im Vorfeld mit anderen Besuchern der Konferenz zu ?verabreden?. Hierzu wird ein B2B-Tool angeboten, mit denen man gezielt Personen einladen kann, mit denen man sich dann vor der Konferenz oder in den Pausen an einem zugeordneten Platz f?r ein Gespr?ch trifft. 

www.embedded-vision-emva.org

Anzeige

Auf der ersten Fachtagung und Messe Embedded VISION Europe wirft Vision Components einen Blick in die Zukunft der Bildverarbeitung. Das Unternehmen hat ein umfangreiches Know-how in der FPGA-Programmierung aufgebaut und damit in zahlreichen erfolgreich abgeschlossenen Kundenprojekten bis zu 20-fache Beschleunigungen erreicht. Diese Ergebnisse werden durch die vielseitige SoC-Architektur (System on Chip / Ein-Chip-System) in den Embedded-Vision-Systemen der Baureihe VC Z ermöglicht: Das in den Kameras verbaute Zynq-SoC von Xilinx enthält einen 866-MHz-Dual-Core-ARM-Prozessor und ein FPGA, die parallel Bildverarbeitungsaufgaben ausführen können. Vision Components bietet ein vielfältiges Sortiment an intelligenten Kameras und entwickelt in enger Zusammenarbeit mit OEM-Kunden maßgeschneiderte Systeme für verschiedenste Anwendungen.

www.vision-components.com

Anzeige

Die kleinen intelligenten Kameras der Serie VC Z von Vision Components gibt es jetzt mit noch leistungsfähigeren CMOS-Sensoren: Der IMX252 von Sony bietet 3.2MP Auflösung (2048x1536px) und liefert in diesem Format 88 Aufnahmen pro Sekunde. Bei reduzierter Auflösung sind sogar noch höhere Geschwindigkeiten erreichbar.

www.vision-components.de

Anzeige

Das ICS International Congress Center Stuttgart liegt direkt neben dem Flughafen Stuttgart und gehört zum Stuttgarter Messegelände. Es ist entweder per Auto (Navigationssystem: Flughafenstraße/Flughafen, Stuttgart) über die A8 oder B27, per Flugzeug oder die öffentlichen Verkehrsmittel per S-Bahn (Linien S2 und S3, Richtung Flughafen/Messe Stuttgart) erreichbar. Zahlreiche Parkplätze stehen direkt beim Messegelände zur Verfügung.

www.messe-stuttgart.de

Anzeige

Aufgeteilt in die vier Blöcke Embedded wird es an den beiden Tagen vierzehn Vorträge geben. Der erste Tag ist den Themen Vision Processors sowie Image Acquisition gewidmet, während sich am zweiten Tag alles um die Themen Software Tools und Standards & Applications geht.

www.b2match.eu

Anzeige

Die European Machine Vision Association (EMVA) veranstaltet gemeinsam mit der Messe VISION vom 12. bis 13. Oktober zum ersten Mal die Embedded Vision Europe (EVE) in Stuttgart. Die EVE ist die erste europäische Konferenz, die das Thema Embedded Vision vollumfänglich zum Inhalt hat.

www.embedded-vision-emva.org

Vom 12. bis 13. Oktober findet zum ersten Mal die Embedded Vision Europe (EVE) im Stuttgarter International Congress Centrum (ICC) am Flughafen statt. Veranstaltet wird die Konferenz vom europäischen Bildverarbeitungsverband EMVA in Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart, die damit beide dem Trendthema Embedded Vision eine neue Plattform in Europa bieten.


Das könnte Sie auch interessieren

Die stationären Messsysteme Osiris Hot und Cold überwachen simultan Oberflächengüte und Maßhaltigkeit von Walzprofilen. Während Osiris Hot das Messverfahren im heißen Zustand durchführt, überprüft die Cold Variante bereits erkaltete Walzgüter auf Profilabweichungen und Oberflächendefekte.

www.nextsense-worldwide.com

Anzeige

Das Photobiologische-Sicherheits-Messsystem PSM System 200-800nm ist das erste mobile und vorkonfigurierte Messsystem für die Kontrolle und Beurteilung der Blaulichtgefährdung von Leuchtmitteln aller Art. Das System misst nach den Standards IEC (EN) 62471 und EN14255-1. Es besteht aus dem ab Werk kalibrierten hochauflösenden Spektrometer Spectis 5.0 Touch (UV-VIS) 200-800nm, einem speziellen Messkopf zur Erfassung der Bestrahlungsstärke sowie aus einem Messteleskop zur Strahldichtemessung, das den Beobachtungswinkel des menschlichen Auges simuliert. Daneben ist die Messsoftware Spectrosoft für umfangreiche Lichtanalysen und Auswertungen enthalten.

www.gloptic.com

Anzeige

Das Multisensorgerät MiScan Vision System kommt in den Versionen Apex und Hyper auf den Markt. Es kombiniert präzise non-taktile Messung bei hohem Messdurchsatz mit hochgenauem taktilen Messen.

www.mitutoyo.de

Anzeige

Die Inspektionssoftware Geomagic Control X ermöglicht die Messung und Validierung realer Objekte, sowie die Erstellung von Prüfberichten mithilfe von Software-Inspektionstools. Die Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich für alle Bauteilgrößen eignet und dafür beliebige Scanner-Typen und -Technologien eingesetzt werden können.

www.3dsystems.com

Anzeige

Der VDMA-Expertenkreis Machine Learning des Fachverbands Software und Digitalisierung hat einen Quick Guide ´Machine Learning´ verfasst. Der Leitfaden richtet sich vor allem an das Management von Maschinebauunternehmen.

sud.vdma.org

Anzeige

TruTag Technologies hat mit HinaLea Imaging eine neue Business Unit für den Bereich Hyperspectral Imaging gegründet. Die neue Firma hat mit dem Modell 4100 bereits eine autonome High-Resolution Handheld Hyperspectral Kamera im Programm. Im Herbst soll bereits eine zweite Version erscheinen. Neu an Bord sind bereits Alexandre Fong (Director of Hyperspectral Imaging), Janette Wilson (US Sales Director) und Kevin Lynch (European Sales Director).

www.hinaleaimaging.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige