Anzeige

inVISION Newsletter 18 2017

Immer größere Sensoren, mit immer höheren Auflösungen und Bildraten, führen zu immer höheren Ansprüchen an die Schnittstellentechnologie und Verkabelung. Hohe Datenraten über immer längere Distanzen stabil und industrietauglich zu übermitteln, ist dabei eine große Herausforderung. Warum die Verkabelungen in solch einem Fall nicht zum Nadelöhr wird, zeigen die neuen aktiv optischen Lösungen von Alysium.‣ weiterlesen

www.alysium.com

Anzeige

Ob Automatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration in der Robotik oder selbstfahrende Autos – die Auswahl des richtigen Sensors hängt stark von der Applikation und dem gewünschten Output ab. Diese 6 Faktoren helfen Ihnen dabei, den passenden Sensor für Ihre Applikation zu finden!

imaging.framos.com

Anzeige

Der Termin wurde ins nächste Jahr verschoben. Vom 27. bis 28. Februar 2018 veranstaltet die Metrologic Group nun ihr Anwendertreffen in Uhingen. Bei den zahlreichen Anwendervorträgen und der Hausmesse sind auch Messtechnik Firmen wie Creaform, Faro, Hexagon, Kreon und Wenzel vertreten.

www.metrologic.fr

Anzeige

Im letzten Jahrzehnt hat sich die embedded ARM-Computerplattform bei Smartphones und anderen Anwendungen durchgesetzt, da sie vor allem Kosten, Energieverbrauch, Größe und Gewicht gering halten. Im gleichen Zeitraum setzten PCs bei der Prozessorleistung vorrangig auf Intel-Architekturen, wodurch sie auch in den meisten industriellen Computeranwendungen unverändert dominieren. Aber in den letzten Jahren wurde die Architektur von ARM-Prozessoren wesentlich durch weitere Kerne, Befehle und schnellere Pipelines erweitert, wodurch sich ihre Leistungsgrenze soweit nach oben verschoben hat, dass sie in Branchenvergleichen mittlerweile ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Intel- und AMD-PC-Prozessoren führen. Embedded steht weiterhin für geringe Kosten und geringen Energieverbrauch, nicht mehr jedoch für langsame Rechenleistung.‣ weiterlesen

www.euresys.com

Anzeige

Mit den neuen A+-TypeC-Verkabelungen baut die Firma Alysium Ihre Produktpalette weiter aus. In den Längen 1M, 2M, 3M und 5M, ab Lager verfügbar, stellen diese Verkabelungen weiterhin die bestmögliche Verbindungstechnik für Ihre anspruchsvolle Applikation dar. Neben der mechanischen einzigartigen Die-Cast Ausführung, überzeugt diese Verkabelung auch durch ihre elektrische Performance.

www.alysium.com

Anzeige

Ein neues Mitglied der marktführenden A+- Industrieverkabelungen erblickt das Licht der Welt: Die erste CameraLink-HS-CX4-aktiv-optische-Verkabelung im marktführenden A+-Design. Bald ab Lager verfügbar u.a. in den Längen 7M, 8M und 15M stellt diese Verkabelung die robusteste Lösung für HighSpeed-Kameraanwendungen dar.

www.alysium.com

Anzeige

Der englische Entwickler von ergonomischen Inspektions- und Messmikroskopen Vision Engineering Ltd. hat sein neues internationales Hauptquartier in Surrey, Großbritannien, eröffnet. Im rund 12.000m² großen Gebäude sind alle Unternehmensabteilungen unter einem Dach versammelt. So findet auf etwa 3.000m² die Produktion ihren Platz, 2.600m² sind für den Gewerbeteil eingeplant.

www.visioneng.de

Anzeige

www.b2match.eu

Das kanadische Unternehmen LeddarTech Inc. hat den Abschluss seines Finanzierungsprojektes abgeschlossen, mit dem es u.a. die hauseigenen Entwicklungen in den Bereichen ASIC und Lidar-Technologie für autonomes Fahren vorantreiben möchte. Das Projekt wurde vom strategischen Partner Osram geleitet, zu den Finanziers gehören u.a. Delphi, Magneti Marelli, IDT sowie der Fonds de Solidarité FTQ.

leddartech.com

Das Unternehmen Polytec steht für eine schnelle und zuverlässige Toleranzprüfung großflächiger Objekte in der industriellen Qualitätskontrolle. Mit dem neuen Partner Gefasoft Automatisierung und Software GmbH aus Regensburg lässt sich die Oberflächenmesstechnik nun durch Lösungen mit den wesentlichen Schnittstellen zur Steuerungstechnik direkt in die Fertigungslinie integrieren.

www.polytec.com


Das könnte Sie auch interessieren

Anfang März fand in Paris die weltweite Leitmesse für Leichtbau JEC World statt. Im Zuge der Messe wurde der Automation W+R mit seinen Projektpartnern, u. a. BMW, mit dem Innovation Award der Messe in der Kategorie Sport und Freizeit ausgezeichnet. Das kollaborative Robotersystem hatte im Rahmen des Projektes die Composite Bauteile von BMW (komplex geformte, kohlefaserverstärkte Motorrad-Schwingen) hochpräzise vermessen.

www.automationwr.de

Anzeige

„Dass die Firmengebäude durch unser stetiges Unternehmenswachstum an ihre Grenzen stoßen würden, war für uns bereits seit 2013 abzusehen“, so Balluff Geschäftsführerin Katrin Stegmaier-Hermle. Mitte März veröffentlichte das Unternehmen daher seine Pläne für den Neu- und Ausbau der Firmenzentrale in Neuhausen. Das zweistufige Konzept umfasst den Ausbau des bisherigen Hauptsitzes in der Schurwaldstraße um ein Büro- und Entwicklungsgebäude und eine Unternehmenszentrale mit integriertem Kunden- und Trainingscenter. Der Baubeginn für das Büro- und Entwicklungsgebäude ist für 2019 geplant.

www.balluff.de

Anzeige

Basierend auf dem Smart Kamera Portfolio von VisionComponents mit Auflösungen bis 4,2MP und einer auf Halcon basierenden Vision Software mit ID-, Presence/Absence- und Patternmatching Werkzeugen erfüllt die Smart-Kamera Anwendungen in Logistik, Automatisierung und Robotik. Hervorstechendes Merkmal der Kamera ist die einfache Applikationskonfiguration über die Notavis WebApp (oder über Wlan) auf allen Devices (PC, Tablet, Smartphone).

www.notaVis.com

Anzeige

Die schnelle Inbetriebnahme ist einer der größten Vorteile, die der kleine, kamerabasierte IPS 200i bietet. Sie erfolgt per webbasiertem Konfigurationstool.

www.leuze.com

Anzeige

Die Sonderschau ´Der Mensch in der Smart Factory´ des VDMA Robotik+Automation in Halle B4 der automatica (19.-22. Juni, München) greift aktuelle Fragestellungen auf: Wie kann der Mensch im Mittelpunkt bleiben? Welche Rolle spielt der analoge Mensch in der digitalen Fabrik? „Fingerfertigkeit und Adaptivität des Menschen werden unerreicht bleiben, doch Assistenzsysteme bringen manuelle Montagevorgänge erstmals auf die geforderte Null-Fehler-Qualität.“, so Patrick Schwarzkopf (Bild), Geschäftsführer, VDMA Robotik+Automation.

www.automatica-muenchen.de

Anzeige

Bereits 150 Anmeldungen gibt es für das International Vision Standrad Meeting (IVSM), das vom 14.-18. Mai in Frankfurt/Main stattfindet und dieses Mal von Silicon Software und dem VDMA IBV ausgerichtet wird. Einen Überblick über die Themenblöcke z. B. zu OPC Vision oder GenICam finden Sie unter dem folgenden Link.

ivsm2018.silicon.software

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige