inVISION Newsletter 18 2017

Immer größere Sensoren, mit immer höheren Auflösungen und Bildraten, führen zu immer höheren Ansprüchen an die Schnittstellentechnologie und Verkabelung. Hohe Datenraten über immer längere Distanzen stabil und industrietauglich zu übermitteln, ist dabei eine große Herausforderung. Warum die Verkabelungen in solch einem Fall nicht zum Nadelöhr wird, zeigen die neuen aktiv optischen Lösungen von Alysium.‣ weiterlesen

www.alysium.com

Anzeige

Der Termin wurde ins nächste Jahr verschoben. Vom 27. bis 28. Februar 2018 veranstaltet die Metrologic Group nun ihr Anwendertreffen in Uhingen. Bei den zahlreichen Anwendervorträgen und der Hausmesse sind auch Messtechnik Firmen wie Creaform, Faro, Hexagon, Kreon und Wenzel vertreten.

www.metrologic.fr

Anzeige

Ob Automatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration in der Robotik oder selbstfahrende Autos – die Auswahl des richtigen Sensors hängt stark von der Applikation und dem gewünschten Output ab. Diese 6 Faktoren helfen Ihnen dabei, den passenden Sensor für Ihre Applikation zu finden!

imaging.framos.com

Im letzten Jahrzehnt hat sich die embedded ARM-Computerplattform bei Smartphones und anderen Anwendungen durchgesetzt, da sie vor allem Kosten, Energieverbrauch, Größe und Gewicht gering halten. Im gleichen Zeitraum setzten PCs bei der Prozessorleistung vorrangig auf Intel-Architekturen, wodurch sie auch in den meisten industriellen Computeranwendungen unverändert dominieren. Aber in den letzten Jahren wurde die Architektur von ARM-Prozessoren wesentlich durch weitere Kerne, Befehle und schnellere Pipelines erweitert, wodurch sich ihre Leistungsgrenze soweit nach oben verschoben hat, dass sie in Branchenvergleichen mittlerweile ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Intel- und AMD-PC-Prozessoren führen. Embedded steht weiterhin für geringe Kosten und geringen Energieverbrauch, nicht mehr jedoch für langsame Rechenleistung.‣ weiterlesen

www.euresys.com

Mit den neuen A+-TypeC-Verkabelungen baut die Firma Alysium Ihre Produktpalette weiter aus. In den Längen 1M, 2M, 3M und 5M, ab Lager verfügbar, stellen diese Verkabelungen weiterhin die bestmögliche Verbindungstechnik für Ihre anspruchsvolle Applikation dar. Neben der mechanischen einzigartigen Die-Cast Ausführung, überzeugt diese Verkabelung auch durch ihre elektrische Performance.

www.alysium.com

Ein neues Mitglied der marktführenden A+- Industrieverkabelungen erblickt das Licht der Welt: Die erste CameraLink-HS-CX4-aktiv-optische-Verkabelung im marktführenden A+-Design. Bald ab Lager verfügbar u.a. in den Längen 7M, 8M und 15M stellt diese Verkabelung die robusteste Lösung für HighSpeed-Kameraanwendungen dar.

www.alysium.com

Der englische Entwickler von ergonomischen Inspektions- und Messmikroskopen Vision Engineering Ltd. hat sein neues internationales Hauptquartier in Surrey, Großbritannien, eröffnet. Im rund 12.000m² großen Gebäude sind alle Unternehmensabteilungen unter einem Dach versammelt. So findet auf etwa 3.000m² die Produktion ihren Platz, 2.600m² sind für den Gewerbeteil eingeplant.

www.visioneng.de

www.b2match.eu

Das kanadische Unternehmen LeddarTech Inc. hat den Abschluss seines Finanzierungsprojektes abgeschlossen, mit dem es u.a. die hauseigenen Entwicklungen in den Bereichen ASIC und Lidar-Technologie für autonomes Fahren vorantreiben möchte. Das Projekt wurde vom strategischen Partner Osram geleitet, zu den Finanziers gehören u.a. Delphi, Magneti Marelli, IDT sowie der Fonds de Solidarité FTQ.

leddartech.com

Das Unternehmen Polytec steht für eine schnelle und zuverlässige Toleranzprüfung großflächiger Objekte in der industriellen Qualitätskontrolle. Mit dem neuen Partner Gefasoft Automatisierung und Software GmbH aus Regensburg lässt sich die Oberflächenmesstechnik nun durch Lösungen mit den wesentlichen Schnittstellen zur Steuerungstechnik direkt in die Fertigungslinie integrieren.

www.polytec.com


Das könnte Sie auch interessieren

2018 findet das von EMVA, inVISION und P.E. Schall zusammen organisierte Vortragsforum für Bildverarbeitung und optische Messtechnik ´Control Vision Talks´ (CVT) bereits zum dritten Mal statt. Vom 24. bis 26. April können Sie in Halle 6 – Stand 6529 auf der CONTROL in Stuttgart 30 Vorträge und eine Podiumsdiskussion erleben. Die Teilnahme an der CVT 2018 ist kostenfrei. Das komplette Programm ist nun online.

Anzeige

Das Unternehmen Stemmer Imaging plant im Rahmen eines Börsenganges die Platzierung neuer und bestehender Stammaktien in dem Börsensegment Scale (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Notierung wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 erfolgen. Der Bildverarbeitungsspezialist aus Puchheim erwirtschaftete im Geschätsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 88,3Mio.€ und plant seine Marktposition in bestehenden und neuen Märkten weiter auszubauen.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Das Fraunhofer IPA lädt dieses Jahr auf der CONTROL 2018 (24.-27. April, Stuttgart) zum 11. Mal zum Eventforum in Halle 6, Stand 6110 ein. Themenschwerpunkt ist dann „Nachhaltigkeit durch Smarte Qualitätskontrolle – vom Produktdesign bis zum Recycling“. Dabei werden aktuelle Entwicklungen im Bereich der smarten Qualitätskontrolle und ihr Beitrag zur Nachhaltigkeit gezeigt.

www.eventforum.ipa.fraunhofer.de

Vom 19.-22. Juni findet dieses Jahr die Automatica auf dem Münchener Messegelände statt. Mittlerweile ist auch ein erstes Ausstellerverzeichnis online. Ungefähr 50 ausstellenden Firmen lassen sich dem Thema Bildverarbeitung zuzuordnen. Unter dem Motto ‚Optimize your Production‘ bietet die Messe für intelligente Automation und Robotik einen Überblick über alle Technologie- und Produkttrends.

automatica-munich.com

Die European Machine Vision Association (EMVA) hat Arnaud Darmont (Bild) zum neuen Standards Manager ernannt. Darmont wird künftig die europäischen Standardisierungsaktivitäten weltweit vorantreiben sowie den Entwicklungsprozess von Bildverarbeitungsstandards koordinieren. Er bringt langjährige Bildverarbeitungserfahrung sowohl im technischen als auch im Führungs- und Marketingbereich mit und hat unter anderem an der Entwicklung des EMVA-1288-Standards mitgewirkt.

www.emva.org

Notavis hat eine Smart Kamera mit der Notavis WebApp-Software im Portfolio. Basierend auf dem Portfolio intelligenter Kameras von Vision Components mit Auflösungen bis 5MPix und einer auf Halcon basierenden Software mit ID-, Presence/Absence- und Patternmatching-Werkzeugen erfüllt diese Anwendungen in den Bereichen Logistik, Automatisierung und Robotik. Hervorstechendes Merkmal der Kamera ist deren einfache Konfiguration über einen Webbrowser (auch WLAN) auf allen Devices (PC, Tablet, Smartphone). Es besteht zudem die Möglichkeit der individuellen Anpassung und Erstellung eigener Werkzeugsets.

www.notavis.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige