Anzeige

inVISION Newsletter 20 2015

Welche Möglichkeiten der ‚Griff in die Kiste‘ inzwischen bietet, zeigt das folgende Video von Euclid Labs, bei dem ein Kuka Roboter mittels eines 3D-Visionsystems verschiedene ungeordnete Teile greift.

Anzeige

Allied Vision stellt in einem englischen White Paper die möglichen Einsatzgebiete von SWIR-Kameras vor. Der Bericht kann ohne Registrierung von der Homepage heruntergeladen werden.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Der amerikanische A3-Verband hat ein kostenfreies Whitepaper zum Thema ‚Robots fuel the next wave of U.S.

www.a3automate.org

Anzeige

In der Oktober-Ausgabe der inVISION wurde die Marktübersicht Zeilenbeleuchtung (inkl. Laser) vorgestellt.

Anzeige

Der amerikanische Kamerahersteller Imperx hat in Orlando ein neues R&D-Zentrum auf dem Gelände der University of Central Florida eröffnet. Geleitet wird das neue Büro vom Lee Kimes, Director of Research and Development.

www.imperx.com

Bereits zum zweiten Mal wird die VDI-Fachkonferenz ‚Assistenzroboter in der Produktion – Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)‘ veranstaltet. Die Tagung findet vom 9. bis 10. Dezember 2015 in München statt. Neben aktuellen Anwendungsbeispielen von MRK-Systemen werden auch neue Trends thematisch aufgegriffen.

www.vdi.de

Anzeige

Vision Components kann nun auch bei den ARM-basierten Smart-Kameras der Z-Serie mit anwenderfreundlicher Standardsoftware für alle industriellen Bildverarbeitungsaufgaben aufwarten: Halcon Embedded mit seiner integrierten Entwicklungsumgebung und umfassenden Bibliothek für Blob-Analyse, Morphologie, Matching, Vermessung, Identifikation u.v.

www.vc-linux.com

Vision Components baut das Angebot an Smart-Kameras mit ARM-Prozessor und VC-Linux-Betriebssystem aus und bietet mit den Modellen VC Z 0015 ab sofort auch einen Zwei-Megapixel-CMOS-Sensor an. Der neue leistungsstarke Sensor kann bei voller Auflösung (1.600×1.200 Pixel) bis zu 50 Bilder je Sekunde aufnehmen und unterstützt sowohl Belichtungszeiten von
15µs mit High-Speed-Shutter als auch bis zu 1,28s mit Low-Speed-Shutter. Für die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit der echtzeitfähigen VC-Z-0015-Smart-Kameras sorgt ihr ARM-Dual-Core-Prozessor Xilinx Zynq, dessen zwei Cortex-A9-Kerne mit 866Mhz getaktet sind. Die Kameras sind im Miniaturgehäuse mit Maßen von 80x45x20mm verfügbar oder in einem IP67-Schutzgehäuse, das optional mit Autofokus-Objektiv und LED-Beleuchtung ausgestattet wird und bei 88mm Seitenlänge ebenfalls sehr kompakt konstruiert ist. Für die Integration in Maschinen und Roboter bieten sich Platinenkameras an.

www.vc-linux.com

Anspruchsvolle Inspektionsaufgaben erzeugen enorme Datenmengen und benötigen eine aufwendige Auswertung. Die intelligente Verlagerung der Bildvorverarbeitung vom PC in den FPGA (Field Programmable Gate Array) der Kamera eröffnet neue Lösungsansätze zur Steigerung des Durchsatzes oder zur Reduktion der Systemkosten. Die Herausforderung dabei ist, diese Technologie für Endanwender beherrschbar zu machen.

www.baumer.com

Edmund Optics (EO) hat die Sieger des Educational Award Programms 2015 bekannt gegeben. Aus über 800 Einreichungen wurden dabei 45 Arbeiten mit Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet. Der Gewinner des Norman Edmund Inspiration Awards wird aus allen Finalisten am 11. November gekürt.

www.edmundoptics.com


Das könnte Sie auch interessieren

Ein neuer Algorithmus kombiniert Photometric Stereo Imaging mit der Analyse entstehender Reflektionen. Dazu werden unterschiedliche Beleuchtungswinkel realisiert und die Reflexionseigenschaften jedes einzelnen Objektpunktes analysiert.

www.opto.de

Anzeige

Der LED-Controller NT-I bietet nun die prozentgenaue, stufenlose Einstellung der Helligkeit über eine Digitalanzeige. Damit lässt sich die Helligkeit exakt und reproduzierbar regeln.

www.optometron.de

Anzeige

Mit einer intelligenten Kombination aus 3D-Stereovision, IPC und Vision Software, die auf Methoden der Künstlichen Intelligenz basiert, können Roboter jetzt beliebige Objekte greifen, ohne sie vorher zu kennen.‣ weiterlesen

www.robominds.de

Anzeige

Die AIA hat im Rahmen ihrer 16. Networking Reception auf der Vision die aktuellen Zahlen des amerikanischen Bildverarbeitungsmarktes präsentiert. Um +17,5% wuchs der Markt in den ersten sechs Monaten 2018 im Vergleich zum Vorjahr, das heißt von 1,24Mrd. US$ (2017) auf 1,46 Mrd. US$ (2018). Da der Auftragseingang derzeit sinkt, geht der amerikanische Verband lediglich von einem Gesamtwachstum von +7% für das gesamte Jahr 2018 und +3% für 2019 aus.

www.visiononline.org

Anzeige

Mit Hilfe von Computer Vision, Computergrafik, maschinellem Lernen und Robotik wird am Fraunhofer ITWM ein virtuelles Framework konzipiert, welches das iterative Design eines Inspektionssystems unterstützt und somit ein fixes Bildaufnahme-Setup als Ausgangspunkt umgeht.‣ weiterlesen

www.iese.fraunhofer.de

Moderne Kameratechnik reduziert maßgeblich den Zeit- und Kostenaufwand bei der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.‣ weiterlesen

www.psi-technics.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige