Anzeige
Anzeige
Anzeige

8Mio. Euro für AI Radiologie Plattform

Das in Spanien ansässige MedTech-Unternehmen Quibim hat in einer Finanzierungsrunde acht Millionen Euro Startkapital gesichert, um seine Radiomik-Plattform zu verbessern. Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem Einsatz von KI für die Radiologie, um medizinische Bilder für krankheitsspezifische Biomarker zu analysieren, die eine Früherkennung von Krankheiten wie Covid-19 ermöglichen.

Bild: Quibim S.L.

www.mobihealthnews.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Omega Optical, Hersteller von optischen Präzisionsfiltern und -beschichtungen, wurde von Artemis Capital Partners, einer in Boston ansässigen Private-Equity-Firma, übernommen. ‣ weiterlesen

www.omegafilters.com

Anzeige

Die Berliner Glas Gruppe hat sich mit ASML, einem Hersteller von Mikrochip-Fertigungsequipment, auf eine Übernahme der Berliner Glas KGaA inklusive aller Standorte verständigt. ‣ weiterlesen

www.berlinerglasgruppe.de

Anzeige

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind bei börsennotierten Vision-Unternehmen noch immer sichtbar. Nur wenige Unternehmen können ein Umsatzwachstum für das letzte Quartal verzeichnen. ‣ weiterlesen

vision-ventures.eu

Anzeige

AnyVision, ein in New York ansässiger Anbieter von KI-fähiger optischer Intelligence-Software, sammelte 43 Mio.$ an Finanzmitteln von nicht genannten Geldgebern. ‣ weiterlesen

www.finsmes.com

Anzeige

Der Grafikkartenhersteller Nvidia übernimmt für 12Mrd.$ in bar und 21,5Mrd.$ in Aktien den Chip-Hersteller ARM von der SoftBank. ‣ weiterlesen

nvidianews.nvidia.com

Anzeige

TiHive, ein Anbieter von Bildverarbeitungssystemen für das IIoT, gab eine Auszeichnung in Höhe von 8,6 Millionen Euro aus dem EIC Accelerator-Programm bekannt, einem Förderprogramm des Europäischen Innovationsrates namens Horizont 2020. ‣ weiterlesen

www.ala.com

Anzeige

Carl Zeiss A/S hat Anfang September die dänische Firma 3D-CT A/S gekauft. Die Firma bietet Services für taktile KMM, Structured Light und CT-Messungen an und wird in das Portfolio der Zeiss Nordics integriert. ‣ weiterlesen

3d-ct.dk

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige