Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nvidia übernimmt ARM für 40Mrd.$

Der Grafikkartenhersteller Nvidia übernimmt für 12Mrd.$ in bar und 21,5Mrd.$ in Aktien den Chip-Hersteller ARM von der SoftBank.

Bild: Nvidia Corporation / Arm Limited

Die Summe kann, abhängig vom zukünftigen Verlauf der Geschäfte bei ARM, noch auf insgesamt 38,5Mrd.$ steigen. SoftBank hatte erst 2017 ARM für knapp 32Mrd.$ gekauft.

nvidianews.nvidia.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Woche erschien die 100. Ausgabe des Newsletters der ROBOTIK UND PRODUKTION. ‣ weiterlesen

www.robotik-produktion.de

Anzeige

Die Messe electronica in München ist abgesagt worden und wird rein virtuell stattfinden. Die electronica virtual bietet digitale Messestände an. ‣ weiterlesen

electronica.de

Anzeige

Ab sofort hat die polnische Firma Scanway die Bildverarbeitungsprodukte von Chromasens im Programm. ‣ weiterlesen

scanway.pl

Anzeige

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind bei börsennotierten Vision-Unternehmen noch immer sichtbar. Nur wenige Unternehmen können ein Umsatzwachstum für das letzte Quartal verzeichnen. ‣ weiterlesen

vision-ventures.eu

Anzeige

AnyVision, ein in New York ansässiger Anbieter von KI-fähiger optischer Intelligence-Software, sammelte 43 Mio.$ an Finanzmitteln von nicht genannten Geldgebern. ‣ weiterlesen

www.finsmes.com

Anzeige

Da die testXpo coronabedingt ausfällt, präsentiert ZwickRoell ihre Neuheiten in diesem Jahr virtuell und läd vom 18. September bis zum 26. Novemeber zum ‚Virtual Testing Forum‘ ein. ‣ weiterlesen

www.zwickroell.com

Anzeige

ifm bietet das kostenfreie White Paper ‚3D Sensoren für Robotikanwendungen‘ zum Download an. ‣ weiterlesen

www.ifm.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige