Neuheiten

Vervierfachtes geometrisches Auflösungsvermögen

MicroScan ermöglicht das Bildformat einer radiometrische Thermografiekamera mit gekühltem FPAPhotonen-Detektor zu vervierfachen. Für Modelle der High-End-Kameraserie ImageIR bedeutet dies, dass sich Aufnahmen mit bis zu 2.560×2.048 IR-Pixeln erstellen lassen. Hinter der Funktion verbirgt sich ein schnell rotierendes MicroScan-Rad, das in der Kamera integriert ist. Es sorgt dafür, dass pro Radumdrehung vier verschiedene Einzelaufnahmen entstehen, die zueinander jeweils um ein halbes Pixel lateral versetzt sind. Die Einzelaufnahmen werden in Echtzeit zu einem Thermogramm mit vierfachem Bildformat zusammengeführt.

www.InfraTec.de

Wellenfrontsensor für die Optikprüfung

Der Wellenfrontsensor SHSLab dient zur die Prüfung von Optiken, optischen Systemen und Lasersystemen. Das Messprinzip ermöglicht die Erfassung von Wellenfronten durch eine einzelne Messung, so dass er schnell und unempfindlich gegenüber externen Einflüssen ist. Ein Mikrolinsen-Array transformiert die lokalen Propagationsrichtungen der Lichtstrahlen in ein Feld von Fokuspunkten auf einer Kamera. Die Abweichung der Fokuspunkte von ihren Referenzpositionen wird berechnet und schließlich die Wellenfront durch numerische Integration.

www.optocraft.com

Kamera-Kompositgehäuse für Roboteranwendungen

Der Kamerakopf des Bildverarbeitungssystem Robot Inspector for Integrity Analysis (RIITTA) ist eine kompakte Einheit, die alle Einzelkomponenten wie Kamera, Objektiv, blitzbare LED-Beleuchtung und Ansteuerelektronik in einem Spezialgehäude vereint. Das leichte Kompositgehäuse ist IP65-geschützt und bietet Schutz vor Staub und Spritzwasser. Die Eigenschaften der verwendeten Materialien in Verbindung mit dem Design des Gehäuses vermeiden Trägheitsmomente, die vor allem bei Roboteranwendungen eine entscheidende Rolle spielen.

www.asentics.de

Deep Learning Algorithmen für CNNs

Der Matlab Release 2017a enthält eine Reihe neuer Funktionen sowie die Automated Driving System Toolbox. R2017a enthält zudem Aktualisierungen und Fehlerbehebungen für 86 vorhandene Produkte. Beispielsweise werden in der Neural Network Toolbox verschiedene Deep-Learning-Algorithmen zum Trainieren von neuronalen Faltungsnetzwerken (CNNs) für Regressionsaufgaben mit mehreren GPUs auf PCs, auf Clustern und in der Cloud angeboten, sowie die Deep-Learning-Visualisierung für die von einem CNN-Modell erlernten Funktionen mithilfe von Bildoptimierung. Zudem stehen Funktionen zur Übertragung von Gewichtungen von vortrainierten CNN-Modellen (Alexnet, VGG-16 und VGG-19) und Modellen von Caffe Model Zoo zur Verfügung.

www.mathworks.de

Jahresabschluss und Verä;nderungen bei Stemmer

Am 30. Juni hat der global tätige Bildverarbeiter Stemmer Imaging sein Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Umsatz von 88,7Mil.€ und einem währungsbereinigten Wachstum von 6% abgeschlossen. Der Abschluss stellt auch das Ende einer Ära dar.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige
Objektivreihe für 1,1″-Sensoren

Die Xenon-Topaz Objektive wurden um die kürzere Brennweite 25mm ergänzt. Die Baureihe umfasst somit die Ausführungen F2.0/25mm, F2.0/30mm, F2.0/38mm und F2.0/50mm. Die leichten und kompakten Objektive sind mit einem C-Mount ausgestattet und eignen sich für moderne 1,1″-CCD- und -CMOS-Sensoren mit einem Bildkreis-Durchmesser von 17,6mm und einer Pixelgröße von bis zu 3,0µm. Alle vier Versionen bieten hohe und gleichmäßige Abbildungsleistungen über den gesamten Sensor. Auch die Serienstreuung wird durch intensive Qualitätsprüfung minimal gehalten.

www.schneiderkreuznach.com

Anzeige
Zylinderkopf-Volumenprüfung

Der 3D Snapshot Sensor Gocator 3210 mit integrierter Zylinderkopf-Volumenprüfung wurde speziell für die Kammervolumeninspektion von Zylinderköpfen in kleinen bis mittelgroßen Verbrennungsmotoren entwickelt. Die Sensoren produzieren hochauflösende 3D-Scans und Messergebnisse mit einer Genauigkeit von +/-0,04cm3 in weniger als 5Sek., selbst bei Brennkammern und Kolben mit glänzenden Oberflächen. Eine 2MP Stero-Kamera minimiert Abschattungen.

www.lmi

Anzeige
Open eVision 2.0 mit OCR-Modul

Die Version 2.0 der Vison Library Open eVision bietet ein neues EasyOCR2 Modul. Das Modul ist ist ideal für kurze Texte (Seriennummern, Verfallsdaten, Teilenummern), bietet einen schnellen Segmentationsalgorithmus zur Suche von Text im Bild, liest beschädigte Buchstaben und Texte bei schlechten Lichtverhältnissen und lernt aus TrueType Fonts. Die Prototyping Software erlaubt mit einer grafischen Oberfläche ein intuitives Erstellen von Bildverarbeitungsalgorithmen und erzeugt aus den verwendeten Bildfiltern Code für C++, C# und Visualbasic ActiveX.

www.euresys.com

Verbesserte Genauigkeiten für Messmaschinen

Für das hochgenaue Messen wurde die Auswerte-Elektronik Quadra-Chek 3000 entwickelt. Moderne Videowerkzeuge werten das Kamerabild von Mess- und Profilprojektoren, Messmikroskopen oder Videomessmaschinen aus. Die integrierte Fehlerkompensation verbessert die mechanische Genauigkeit der Messmaschine. Filterfunktionen verhindern, dass Verschmutzungen auf dem zu messenden Objekt oder auf der Optik der Messmaschine das Ergebnis verfälschen. Bei der Auswertung des Kamerabildes erkennt die Elektronik Kanten und legt darauf Messpunkte fest.

www.heidenhain.de

Robuste GigE-Industriekamera

Mit den Modellen UI-5260FA und UI-5280FA sind ab sofort die ersten Industriekameras aus der neuen GigE uEye FA-Serie von IDS lieferbar. Die Kameras sind mit dem 2,3MP CMOS IMX249 bzw. dem 5MP CMOS IMX264 ausgestattet. Die GigE-Industriekameras mit PoE sind für die Fabrikautomation ausgelegt und entsprechend hart im Nehmen. Gehäuse, Steckverbinder, Objektivtuben und Kabel erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP65/67. Zu den Features gehören verschraubbare Anschlüsse und PoE-Betrieb für Einkabelbetrieb bis 100m.

www.ids-imaging.de


Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Geschäftsführer bei Omron Electronics

 Zuvor war Kluger als Managing Director Europe und Vice President Business Development für Adept Technology, später für Omron Adept Technologies tätig. Außerdem ist er als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Fachverband Robotik des VDMA aktiv.

www.industrial.omron.eu

Sicherheit ab dem ersten Teil

Die Möglichkeit des korrelationsfreien Messens ermöglicht in der Produktionslinie bereits für das erste Bauteil die notwendige Sicherheit über die Maßhaltigkeit. Damit können Unternehmen darauf verzichten, in regelmäßigen Abständen ihre Karosserieteile auf einem Koordinatenmessgerät (KMG) nachzumessen und die erkannten Abweichungen zwischen Inline und KMG als Korrekturwerte auf die Inline-Messanlagen zu übertragen.

www.zeiss.de

Firmware ermöglicht 1.000fps

Die CX-Kamera-Serie mit CMOS-Sensoren bis 12MP beschleunigt die Bildaufnahme dank des Firmware Release 2 auf weit über 1.000fps bei Verwendung einer ROI. Der neue Sequenzer ermöglicht die Aufnahme von Bildfolgen mit wechselnden Kameraeinstellungen von Bild zu Bild, und das bei maximaler Sensorgeschwindigkeit unabhängig von der Bandbreite der Schnittstelle.

www.baumer.com

Klare Kommunikation

Wer komplexe Fertigungsabläufe mit Bildverarbeitung (BV) automatisieren möchte, der sollte den Einsatz vorab strukturiert planen. Die VDI-Richtlinienreihe 2632 gibt dafür Hilfestellungen und harmonisiert die Kommunikation zwischen Produktion und BV-Planer. Unstimmigkeiten lassen sich so von Beginn an vermeiden. Einem sorgfältigen Lasten- und Pflichtenheft fällt dabei die Schlüsselrolle zu.

www.vdi.de

Anzeige
Typerkennung und -kontrolle anhand der Form

Objectmatch3D ist ein Typidentifizierungssystem auf Basis einer 3D-Kamera. Es erkennt den korrekten Teiletypen anhand der Form. Dies geschieht nahezu unabhängig von der Farbe des Objektes. Zusätzlich können auch 2D-Daten verarbeitet werden, so dass das System am Objekt angebrachte Labels erkennen und kontrollieren kann. Das System ist geeignet für Objektgrößen von 5 bis 500cm. Je nach Aufgabenstellung können auch mehrere 3D-Kameras kombiniert werden.

www.omni-control.de

Anzeige
Virtueller Zusammenbau ganzer Karosserien

Die Atos Scanbox Reihe ermöglicht die automatisierte 3D-Digitalisierung und -Inspektion großer Blechbauteile, wie Seitenwänden und Rohkarosserien. Auf Basis der vollständigen 3D-Ist-Koordinaten können Abweichungen zum CAD sowie Detailinformationen wie Form- und Lagetoleranzen, Beschnitt oder Lochlagen geprüft werden. Die Professional Software ermöglicht den virtuellen Zusammenbau ganzer Karosserien. Dabei werden die vollflächigen Messergebnisse mehrerer Bauteile virtuell zusammengefügt, um Informationen über Spaltmaß und Bündigkeit auszuwerten.

www.gom.com

Anzeige